Spielberichte 2023 / 2024

Verbandsliga


20. Spieltag - Mittwoch, 15.05.24

FV Ettlingenweier - TSG Hoffenheim III 1:0 (1:0)

Torschütze: Eigentor des Gegners

Für beide Mannschaften war das Spiel von großer Bedeutung, nachdem unter der Woche auf einmal feststand, dass 4 Mannschaften aus der VL absteigen müssen. Hoffenheim auf Tabellenplatz 8 mit 2 Punkten Vorsprung kamen etwas besser in die Partie. Die TSG hatte die ersten 15-20 Minuten mehr Ballbesitz, jedoch ohne zwingende Torchancen. Die FVE Damen kamen mit guter und kompakter Defensivarbeit immer besser in die Partie. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld konnte Lavina nach Doppelpass mit Laura K sich gut über außen durchsetzen und den Ball flach scharf vor das Tor bringen, wo Murvet gut eingelaufen war und den Ball einnetzen konnte. Das gab Selbstvertrauen für die Schlussviertelstunde in Halbzeit 1.

Es folgte eine sehr turbulente 2. Halbzeit, in der die FVE Damen, die von den Trainern in der Halbzeitpause vorgegebene Ruhe und Cleverness, über die Zeit bringen konnten. Im gesamtem Spiel wurde keine klare Torchance zugelassen. Die Defensivlust der gesamten Mannschaft war ein großer Erfolg für den Sieg. Viele wichtige Luftduelle von Schüli und Weber, aber auch der Abwehrkette Jenß, Kunz und Guidi wurden gewonnen. Guidi rettet in allerhöchster Not auf der Linie! Ein Hoffenheimer Einwurf, der als Fairplay in der 16er der FVE Damen zurückgeworfen wurde, wurde von einer TSG Stürmerin, ohne das eine FVE Spielerin den Ball berührt hat, angenommen, diese umkurvte Torhüterin Bacher und stand alleine vor Guidi, die super durchgelaufen war und den Ball in höchster Not aber klären konnte. Nach vorne konnten sich die FVE Damen mehr und mehr Tormöglichkeiten und Chancen herausspielen. So Scheiterte Geiss mit einem Fernschuss und Laura K 2 x im 1 gegen Torwart an der sehr starken Hoffenheimer Torhüterin.

Alles in allem ein verdienter und wichtiger Sieg. Nun gilt der Fokus auf die letzten Zwei Saisonspiele am 30.05. und 1.06 zu legen und die sehr starke Rückrunde erfolgreich zu Ende zu bringen. Lasst die Spiele beginnen.


19. Spieltag - Sonntag, 05.05.24

SpG St. Leon/Mingolsheim - FV Ettlingenweier 2:2 (1:1)

Torschützen: TAMAR KVELIDZE, SARAH WEBER

Im Kampf um den Klassenerhalt haben wir am Sonntag Nachtmittag das Spiel gegen die SpG St. Leon/Mingolsheim auf deren Kunstrasen bestritten. Nachdem wir die ersten 25 Minuten geistig und kämpferisch nicht anwesend waren, war das 0:1 durch einen Freistoß von Lavina und der Verwandlung durch Takko unter die Latte der Heimmannschaft ein selbstständig ausgeführter Weckruf. Dieser hielt leider nur wenige Minuten an und so glichen die Gastgeberinnen in der 41. Spielminute aus. Mit diesem Patt ging es in die Halbzeit.

Wir kamen langsam besser ins Spiel, doch nach einem langen Ball gelang der SpG in der 55. Minute der Führungstreffer nach einem langen Ball über unsere Kette. Das Spiel wurde immer häufiger durch Fehlentscheidungen des Unparteiischen unterbrochen und die Stimmung schaukelte sich auf beiden Seiten hoch. In der 78. Spielminute verwandelte Sarah Weber überragend mit dem Kopf einen aus dem Halbfeld geschossenen Freistoß hinter die Torlinie der Gastgeberinnen. Mit diesem Ergebnis endete die Partie mit 2:2.

Damit sicherten wir uns einen wichtigen Punkt und rücken dem Ziel des Klassenerhaltes immer näher.


18. Spieltag - Sonntag, 28.04.24

1. FC Mühlhausen - FV Ettlingenweier 4:0 (3:0)

Am vergangenen Wochenende/Spieltag stand für die FVE Damen das Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer Mühlhausen an. Angesichts der Tabellensituation war allen bewusst, dass es ein intensives Spiel werden würde. Wie erwartet hatte die Heimmannschaft viel Ballbesitz und ging bereits in der 5. Minute durch einen Kopfball in Führung. In der 12. Minute folgte dann das 2:0. Trotzdem hielten die FVE Damen gut dagegen und zeigten eine gute kämpferische Einstellung. Kurz vor der Halbzeit musste man noch das 3:0 hinnehmen.

Auch in der zweiten Halbzeit war Mühlhausen viel am Ball und die FVE Damen in der Defensivarbeit gefragt. Durch ein geschlossenes Auftreten gelang es weitherhin, es dem Gegner schwer zu machen. So kam es nur zu einem weiteren Gegentor, welches den Endstand von 4:0 markierte.


17. Spieltag - Samstag, 20.04.24

ATSV Mutschelbach - FV Ettlingenweier 2:0 (2:0)

Ein gut besuchtes Derby beim Nachbarn Mutschelbach ließ auf ein spannendes Samstagabendspiel hoffen. Der FVE startet gut in das Spiel und erarbeitet sich in den ersten Minuten Selbstvertrauen. In der 15. Minute gelingt dem Gastgeber nach einem präzisen langen Ball durch eine Volleyabnahme das 1:0. Kurz darauf folgt in der 19. Minute das 2:0 durch einen sehenswerten Distanzschuss unter die Latte. Trotz des Rückstands kämpft sich der FVE zurück in die Partie und erarbeitet sich zwei sehr gute Torchancen vor der Halbzeit, die aber durch Paraden vereitelt werden. Auch Mutschelbach lässt noch eine Chance liegen.

Die Reaktion der Mannschaft ist auch nach der Halbzeit zu spüren. Bei mittlerweile starkem Regen entwickelt sich das Derby zu Gunsten des FVE. Die Partie wird hitziger, der FVE kann viele Zweikämpfe für sich entscheiden. Laura Kutterer verletzt sich nach einem Foul und muss vom Platz – wir wünschen eine schnelle Genesung an dieser Stelle. In der 61. Minute wird Nicole Günter im Strafraum gefoult – Elfmeter für den FVE. Diese Chance bleibt ungenutzt, der Ball geht an die Latte und anschließend ins Toraus. Dennoch erarbeitet sich der FVE in den nächsten Minuten weitere gute Torchancen, das Glück fehlt an diesem Abend, sodass der Ball nicht im Tor landet. Tanja Bacher hält den FVE nach einem Torschuss des Gegners im Spiel. In der 81. Minute trifft Mutschelbach nur den Pfosten, so bleibt die Hoffnung bestehen. In der zweiten Halbzeit gelingt es dem FVE, viel Druck aufzubauen und einige Chancen herauszuspielen, es fehlt am Ende die Durchschlagskraft vor dem Tor und das Spielglück. Danke an die Fans, die trotz Kälte und Regen den FVE vorpeitschen. Mit diesem Rückhalt werden wir in den nächsten Spielen die Punkte holen für den Klassenerhalt.


16. Spieltag - Samstag, 13.04.24

FV Ettlingenweier - SpG Dittwar/Tauberbischofsheim 5:2 (4:2)

Torschützen:3x NICOLE GÜNTER, LAURA KUTTERER, SARAH HOLZMANN

Am Samstagnachmittag standen die FVE Damen in einem entscheidenden Spiel im Abstiegskampf der SpG Dittwar/Tauberbischofsheim gegenüber. Das Spiel versprach von Beginn an ein spannendes Duell zu werden, mit Druck von beiden Seiten. Schon in der 8. Minute gelang es dem FVE durch ein Tor von Laura Kutterer in Führung zu gehen. Nur vier Minuten später baute Nicole Günter die Führung aus. In den folgenden 20 Minuten fand der Gegner jedoch besser ins Spiel und übte ordentlich Druck aus, was in einem 2:2 Ausgleich resultierte. Doch der FVE zeigte Resilienz und erzielte kurz vor der Halbzeitpause zwei weitere Tore durch Sarah Holzmann und Nicole Günter. Pausenstand 4:2.

Nach einer motivierenden Halbzeitansprache fand der FVE wieder besser ins Spiel und dominierte bis zur 80. Minute, was schließlich in einem 5:2 Endstand mündete, durch ein weiteres Tor durch Nicole Günter. Dieser wichtige Sieg im Abstiegskampf wurde anschließend mit einem Kabinenfest gefeiert, was den Tag für die Mannschaft und die Fans zu einem besonderen Ereignis machte.


15. Spieltag - Sonntag, 24.03.24

SG HD-Kirchheim - FV Ettlingenweier 4:2 (2:1)

Torschütze: 2x LAURA KUTTERER

Am Sonntagnachmittag reisten die FVE-Damen zum Auswärtsspiel nach Kirchheim. Nach den letzten zwei gewonnenen Partien war das Ziel glasklar vor Augen – mit einem weiteren Sieg nach Hause fahren. In den ersten Minuten mussten die FVE-Damen den direkten Rückschlag einkassieren - durch mehrere Abpraller und keine Übersicht über den Ball schoss sich Kirchheim in Führung. Der Kampfgeist bei den FVE-Damen war danach erst richtig geweckt. Durch viel Kampf konnte man nach 25. Minuten nachlegen. Laura Kutterer schoss mit einem bemerkenswerten Schuss aus 20 Metern den Ausgleich. Durch ein Foul im Kirchheimer Strafraum kam es zu einem Elfmeter, den auch wieder Laura Kutterer souverän im Tor versenkte. Mit der knappen Führung ging es in die Halbzeit. In der Halbzeit war klar - Ergebnis halten oder Ausbauen. Obwohl man das Ziel klar vor Augen hatte, verlief die zweite Halbzeit anders als geplant.

Die FVE-Damen fanden schlechter ins Spiel und so musste man nach 60 Minuten Spielzeit die Führung hergeben. Die SG HD-Kirchheim konnte den Ausgleich durch einen unerklärbar gegeben Elfmeter erzielen. Die Kräfte und Ideen gingen den FVE-Damen aus. Es gab keine großen Chancen mehr auf einen erneuten Führungstreffer. Kirchheim erzielten in der 70. und 72. Minute zwei weitere Tore und erhöhten das Ergebnis auf 4:2 und somit das Endergebnis.


14. Spieltag - Samstag, 16.03.24

FV Ettlingenweier - VfK Diedesheim 8:1 (5:0)

Torschütze: 3x LAURA KUTTERER, LAVINA SEILNACHT, CELINA GEISS, NICOLE GÜNTER, MURVET VARDAR, MELANIE SEILNACHT

Die FVE-Damen fanden gut ins Spiel und konnten in der 10 und 12 Minute durch Lavina Seilnacht und Laura Kutterer in Führung gehen. Die Damen haben nicht nachgelassen und konnten aus einer guten Grundordnung in den nächsten 15 Minuten auf 5:0 erhöhen. Hier trugen sich Celina Geiss, Nicole Günter und wieder Laura Kutterer mit dem Kopf in die Torschützenliste ein. Diese sind durch gute Vorarbeit und schöne Flanken von Sarah Holzmann und einmal durch Laura Kutterer entstanden. Mit dieser souveränen Führung gingen wir in die Halbzeit.

Nach dem Wiederanpfiff konnten die FVE-Damen aus guter Kompaktheit und solidere Defensivarbeit ziemlich schnell mit einem Pass auf Murvet Vardar auf 6:0 erhöhen. Das siebte und achte Tor fiel wieder nach einem Spielzug durch das Zentrum. Torschützen hier sind Laura Kutterer und Melanie Seilnacht. Das Gegentor in der 70. Minute nach einem Eckball ließ die FVE-Damen nicht aus dem Rhythmus bringen. In Summe wieder eine tolle und geschlossene Mannschaftsleistung, mit der man im Spielverlauf frühzeitig viele Angriffsversuche weg verteidigen und im Umschaltspiel auch unsere Torchance nutzen konnte.


13. Spieltag - Sonntag, 10.03.24

FV Ettlingenweier - KIT SportClub 1:0 (1:0)

Torschütze: TAMAR KVELIDZE

Am vergangenen Samstagnachmittag empfingen die FVE-Damen den KIT Sport-Club zu einem spannenden Heimspiel. Von Anfang an war die Atmosphäre hochgespannt, da beide Mannschaften auf der Suche nach einem Sieg waren. Von Beginn an zeigte sich eine ausgeglichene Partie, in der beide Mannschaften um Kontrolle und Spielrhythmus kämpften. Es war die 37. Minute, als ein Foulspiel rechts außen beim Strafraum zu einem Freistoß für die FVE-Damen führte. Lavina Seilnacht brachte den Ball präzise in den Strafraum, wo Tamar Kvelidze ihn gekonnt verwandelte. Die erste Halbzeit verlief insgesamt ausgeglichen, mit wenigen gefährlichen Torchancen auf beiden Seiten. Das Spiel war durch viele Zweikämpfe im Mittelfeld geprägt. Mit einer knappen Führung ging es in die Halbzeitpause, was für eine optimistische Stimmung im FVE-Team sorgte.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich das KIT-Team energischer und überraschte die Heimmannschaft in den ersten Minuten mit einer gefährlichen Torchance, die jedoch ohne Erfolg blieb. In der 67. Minute ergab sich für die FVE-Damen nach einem Eckball eine weitere Möglichkeit, auf das gegnerische Tor zu schießen. Trotz einiger Chancen, darunter auch ein Freistoß in der 80. Minute, gelang es dem FVE nicht, die Führung auszubauen. Das Spiel endete mit einem knappen, aber verdienten Sieg für die FVE-Damen mit 1:0.

Trotz einiger verpasster Gelegenheiten zeigten die FVE-Damen eine solide und kämpferische Leistung und sicherten sich verdient drei wichtige Punkte.


12. Spieltag - Sonntag, 03.03.24

TSV Amicitia Viernheim - FV Ettlingenweier 6:0 (2:0)

Am Sonntagnachmittag reisten die FVE-Damen zum schweren Auswärtsspiel nach Viernheim. Mit einem sehr dezimierten Kader und einigen angeschlagenen Spielerinnen war klar, dass es an diesem Tag mehr auf die Defensivarbeit ankommen wird. Die FVE-Damen standen in der 1. Halbzeit taktisch sehr diszipliniert und jede Spielerin war sich in jeden Zweikampf. Nach 15 Minuten kam es dann zum ersten Gegentreffer, wobei der Schiedsrichter hier im Vorfeld ein Foulspiel und den damit verbundenen Freistoß für den FVE nicht gegeben hatte. Der zweite Gegentreffer folgte in Minute 23. Die spielerisch überlegenen Viernheimer Frauen konnten bis zum Halbzeitpfiff kein weiteres Tor auf dem Konto verbuchen. Trotz des Rückstandes konnte der FVE mit der gezeigten Leistung zufrieden sein.

Nach dem Seitenwechsel wollte man mit der gleichen Geschlossenheit ins Spiel gehen, man verpasste jedoch den Start. Zwei schnelle Gegentreffer in der 49. Und 53. Spielminute schraubten den Spielstand nach oben. Danach besannen sich die FVE-Damen wieder und gaben alles um das eigene Tor zu verteidigen. Fehlende Wechselmöglichkeiten erschwerten zudem die Situation und die Kräfte ließen langsam nach. Der sehr große Platz forderte alle heraus. Das 4:0 nach 90 Spielminuten wäre ein Ergebnis gewesen, mit dem man hätte leben können. Allerdings kassierte man in der Nachspielzeit noch zwei weitere Treffer, sodass sich der Endstand gegen den Tabellenzweiten mit 6:0 deutlich bitterer anhört.


10. Spieltag - Samstag, 24.02.23

FV Ettlingenweier - SSV Waghäusel 2:4 (1:4)

Torschütze: 2x LAURA KUTTERER

Am vergangenen Samstag stand für die FVE-Damen das Nachholspiel gegen Waghäusel auf dem Programm. Leider verschlief man wieder einmal die Anfangsphase und so liefen wir bereits nach 3 Minuten einem Rückstand hinterher. Immer einen Schritt zu spät und zu zaghaft in den Zweikämpfen fanden die FVE-Damen einfach nicht ins Spiel. Nachdem 0:2 folgte bereits nach 18 Minuten nach einem Foul im eigenen Strafraum das 0:3 per Elfmeter. Nach 30 Minuten endlich im Spiel angekommen, machte Laura Kutterer per Elfmeter den Anschlusstreffer (35.min). Doch kurz vor dem Halbzeitpfiff kam der erneute Rückschlag und so ging man mit 1:4 in die Halbzeitpause.

Nach der Pause zeigten die FVE-Damen ein anderes Gesicht. Man stand deutlich kompakter und erspielte sich die ein oder andere sehr gute Torchance, welche leider ungenutzt blieb. In der 64. Minute war es dann erneut Laura Kutterer, die nach einer schönen Ecke von Lavina Seilnacht ihren Kopf gekonnt einsetzte und zum 2:4 Anschlusstreffer einköpfte. Man hatte nun den Gegner gut im Griff und ließ hinten nichts mehr zu. Vorne wurde der Ball, nach einem gut getretenen Freistoß und gutem Nachsetzen von Murvet Vardar noch von einer gegnerischen Spielerin von der Linie gekratzt. Man verbuchte noch ein paar weitere 100%-ige Torchancen, allerdings blieben diese leider ungenutzt. So blieb es beim Endstand von 2:4.

Wir wünschen unserer Spielerin Sophia Gehr, die sich in der 1. Halbzeit am Fuß verletzte, gute Besserung und eine schnelle Genesung.


11. Spieltag - Sonntag, 26.11.23

SC Klinge-Seckach - FV Ettlingenweier 3:0 (2:0)

Nach fast 3 ½-stündiger Anfahrt und mit 45 Minuten Verspätung wurde das Auswärtsspiel der FVE Damen gegen den SC Klinge-Seckach angepfiffen. Mit dem Anstoß stürmte der Gegner auf das FVE-Tor. Im fast direkten Gegenzug nach 1 Minute Spielzeit hatte Laura Kutterer die Chance zur Führung auf dem Fuß. Es war ein offener Schlagabtausch, bei dem der Gegner in der 8. Spielminute in Führung ging. Die FVE-Damen versuchten sich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen, doch in der 30. Spielminute folgte dann der 2. Gegentreffer. Bis zur Halbzeit bekam man keinen Zugriff mehr auf das Spiel.

Nach dem Seitenwechsel erwischte der FVE den besseren Start, doch auch hieraus konnte keine zwingende Torchance erspielt werden. In dieser besseren Phase des Spiels erzielte der Gegner in der 64. Spielminute den 3. Treffer und machte den Sack zu. Nach diesem Rückschlag schaffte es der FVE nicht mehr zurück ins Spiel. Es kam kein Spielfluss mehr zustande und so gab man in diesem wichtigen Spiel im Tabellenkeller die drei Punkte an den Gegner ab.


9. Spieltag - Samstag, 11.11.23

TSG Hoffenheim III - FV Ettlingenweier 2:1 (1:0)

Torschütze: MURVET VARDAR

Am vergangen Samstag reisten die FVE Damen nach Sinsheim zu den Damen der TSG Hoffenheim 3. Natürlich hatte man noch eine Rechnung aus dem ersten Relegationsspiel der letzten Saison offen, bei dem die TSG als Sieger vom Platz ging. Nun wurden die Karten wieder neu gemischt, denn beide Teams hatten es letztendlich in die Verbandsliga geschafft.

Die FVE Damen starteten gut ins Spiel. Angriffe der TSG konnten durch gute Defensivarbeit des FVE geklärt werden und vor allem über die Außenbahnen erspielte man sich eine Überlegenheit. Tatsächlich nennenswerte Torchancen in der ersten Hälfte der Spielzeit wurden allerdings nicht herausgespielt. Kurz vor der Halbzeit startete die TSG nochmal einen Angriff über außen, der zum 1:0 führte. Eine gefährliche Flanke in den Strafraum konnten die FVE Damen nicht als erstes klären, sodass eine Spielerin der TSG „angeschossen“ wurde und der Ball ins Tor rollte.

Nach dem Seitenwechsel war es erneut ein ausgeglichenes Spiel. In der 65. Minute erarbeitete man sich den verdienten Ausgleichstreffer. Die in der zweiten Halbzeit eingewechselte Murvet konnte einen langen Pass aus dem Mittelfeld gut verarbeiten und setze sich mit einer Drehung kurz vor dem Strafraum gegen ihre Gegenspielerin durch und schloss mit einem satten Schuss ab. Unhaltbar für die gegnerische Torfrau versenkte sie den Ball im Tor und sorgte für den Ausgleich. In der Schlussphase drehten die Hoffenheimer Damen nochmal auf. Ein Sonntagsschuss aus dem rechten Halbfeld schlug dann unter der Latte des FVE Tores doch noch ein und sorgte für den späteren Endspielstand von 2:1. Hundertprozentig überzeugen konnte die TSG Hoffenheim nicht, dennoch blieben die 3 Punkte leider in Sinsheim.


9. Spieltag - Samstag, 11.11.23

TSG Hoffenheim III - FV Ettlingenweier 2:1 (1:0)

Torschütze: MURVET VARDAR

Am vergangen Samstag reisten die FVE Damen nach Sinsheim zu den Damen der TSG Hoffenheim 3. Natürlich hatte man noch eine Rechnung aus dem ersten Relegationsspiel der letzten Saison offen, bei dem die TSG als Sieger vom Platz ging. Nun wurden die Karten wieder neu gemischt, denn beide Teams hatten es letztendlich in die Verbandsliga geschafft.

Die FVE Damen starteten gut ins Spiel. Angriffe der TSG konnten durch gute Defensivarbeit des FVE geklärt werden und vor allem über die Außenbahnen erspielte man sich eine Überlegenheit. Tatsächlich nennenswerte Torchancen in der ersten Hälfte der Spielzeit wurden allerdings nicht herausgespielt. Kurz vor der Halbzeit startete die TSG nochmal einen Angriff über außen, der zum 1:0 führte. Eine gefährliche Flanke in den Strafraum konnten die FVE Damen nicht als erstes klären, sodass eine Spielerin der TSG „angeschossen“ wurde und der Ball ins Tor rollte.

Nach dem Seitenwechsel war es erneut ein ausgeglichenes Spiel. In der 65. Minute erarbeitete man sich den verdienten Ausgleichstreffer. Die in der zweiten Halbzeit eingewechselte Murvet konnte einen langen Pass aus dem Mittelfeld gut verarbeiten und setze sich mit einer Drehung kurz vor dem Strafraum gegen ihre Gegenspielerin durch und schloss mit einem satten Schuss ab. Unhaltbar für die gegnerische Torfrau versenkte sie den Ball im Tor und sorgte für den Ausgleich. In der Schlussphase drehten die Hoffenheimer Damen nochmal auf. Ein Sonntagsschuss aus dem rechten Halbfeld schlug dann unter der Latte des FVE Tores doch noch ein und sorgte für den späteren Endspielstand von 2:1. Hundertprozentig überzeugen konnte die TSG Hoffenheim nicht, dennoch blieben die 3 Punkte leider in Sinsheim.


8. Spieltag - Samstag, 04.11.23

FV Ettlingenweier - SpG St. Leon/Mingolsheim 2:2 (1:0)

Torschützen: SARAH HOLZMANN, LAURA KUTTERER

Bei schwierigen Platzverhältnisse empfing die Damenabteilung des FVE die Gäste aus St Leon/Mingolsheim. Nach einer starken ersten Hälfte, in denen beide Mannschaften mit dem Platz zu kämpfen hatten, ging der FVE kurz vor der Hälfte durch das 1:0 von Holzi in Führung.

Nach der Halbzeit gleichen die Gegner aus. Nach einer weiteren Druckphase der FVE-Damen erzielt Pika die erneute Führung, die unsere Damen aber leider nicht über die Zeit retten konnten. Kurz vor dem Ende kassierte man in der 88. Spielminute den Ausgleichstreffer. Die drei Punkte hätten den FVE-Damen gutgetan. Am Ende war es dann aber sportlich gesehen eine faire Punkteteilung.

Als hätte man das Pech gepachtet fällt nach diesem Spiel eine weitere Spielerin aus. Wir wünschen Sophia Gehr alles Gute nach ihrer Verletzung. Auch für sie ist die Hinrunde leider beendet. Wir hoffen, dass auch du zur Rückrunde wieder mit dabei sein kannst.


7. Spieltag - Mittwoch, 01.11.23

FV Ettlingenweier - 1. FC Mühlhausen 0:7 (0:2)

Nach zwei schnellen Rückschlägen gleich zu Beginn des Spiels haben sich die FVE-Damen gut ins Spiel gekämpft und konnten somit den 0:2 Rückstand mit in die Halbzeit nehmen.

Nach der Halbzeit haben die Kräfte der FVE-Damen leider nicht mehr ausgereicht, um die spielstarken Mühlhausenerinnen zu stoppen, wodurch sich die FVE Damen am Schluss mit einem Endstand von 0:7 geschlagen geben mussten.

Man muss der Mannschaft zugute halten, dass sie mit dem durch zahlreiche Verletzungen dezimierten Kader alles gegeben hatte. In diesem Spiel reihte sich die nächste Verletzte in die Liste ein. Wir wünschen Janet Waizenhöfer gute Besserung und einen schnellen Heilungsverlauf, sodass sie in der Rückrunde wieder auf dem Platz stehen kann. 


6. Spieltag - Samstag, 14.10.23

FV Ettlingenweier - ATSV Mutschelbach 3:6 (0:6)

Torsch?tzen: 3x NICOLE G?NTER

Bereits in der dritten Spielminute mussten die FVE Damen den ersten Nackenschlag hinnehmen. Alisa Jeckel brachte mit einem satten Schuss ins untere Toreck die G?ste mit 0:1 in F?hrung. Keine f?nf Minuten sp?ter scheiterte Laura Kutterer nach einer sch?nen Vorlage von Lavina Seilnacht an der entgegenst?rmenden Torfrau. Dies sollte jedoch die einzige nennenswerte Offensivszene der FVE Damen in Halbzeit eins sein. In den folgenden Minuten musste der FVE aufgrund zweier Abwehrfehler in der hinteren Kette das 0:2 und 0:3 (12. & 23. Spielminute) hinnehmen. Man fand nicht mehr ins Spiel und der Gegner aus Mutschelbach dr?ckte immer weiter auf das FVE-Tor. Ronja Diebold konnte durch ein Traumtor in den Winkel (30') das Ergebnis auf 0:4 erh?hen. Alisa Jeckel sorgte mit zwei weiteren Treffern (35' & 40') f?r die 0:6 Halbzeitf?hrung f?r Mutschelbach.

In Halbzeit zwei zeigten sich die FVE Damen von einer anderen Seite. In der 51. Spielminute konnte Nicole G?nter den Ball an der gegnerischen Torfrau zum 1:6 vorbeischieben. Es folgte ein Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Das 2:6 erzielte Nicole G?nter in der 66. Spielminute, als sie den Ball an der Keeperin vorbeilegte und anschlie?end ins freie Tor einnetzte. Der FVE hatte wieder ein wenig Feuer gefangen und so pushte man sich in den Folgeminuten in jedem Zweikampf. Unsere Torh?terin Melissa M?ller konnte mit mehreren Paraden den FVE vor einem weiteren Tiefschlag retten. Ihren Dreierpack vervollst?ndigte Nicole G?nter in der 77 Spielminute und brachte die FVE Damen auf 3:6 heran. Doch leider setzte die Aufholjagd zu sp?t ein.

Eine sehr schwache erste Halbzeit und eine starke zweite Halbzeit reichen leider gegen die G?ste aus Mutschelbach nicht aus.

Der FVE w?nscht seinen Spielerinnen Lavina Seilnacht, Laura Sanz und Hannah Jen? noch gute Besserung. Alle drei mussten leider im Spiel verletzt ausgewechselt werden.


5. Spieltag - Samstag, 07.10.23

SpG Dittwar/Tauberbischofsheim - FV Ettlingenweier 2:4 (1:2)

Torsch?tzen: 2x LAURA KUTTERER, 2x CELINA GEISS

Bereits drei Tage nach dem bitteren Ausscheiden im Pokal folgte das n?chste Spiel in der Verbandsliga. Zu Gast waren die FVE Damen bei der SpG Dittwar/Tauberbischofsheim.

Nach der zweist?ndigen Busfahrt k?nnte man meinen, dass die Beine zu Beginn des Spiels ein wenig schlaff waren, doch dies war nicht der Fall. Bereits in der zweiten Minute wurde es vor dem gegnerischen Tor brenzlig. Sophia Gehr stand nach einem sch?n gespielten Spielzug alleine vor der gegnerischen Torh?terin, welche jedoch den Ball gerade noch so zur Ecke kl?ren konnte. Keine drei Minuten sp?ter hatte Melanie Seilnacht das 0:1 auf dem Fu?, doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Im weiteren Verlauf dominierten die FVE Damen die gegnerische H?lfte und es war zu diesem Zeitpunkt nur eine Frage der Zeit bis der Ball im Tor landete. In der 25. Minute war es dann endlich soweit. Nach einer pr?zisen Flanke von Laura Sanz auf Melanie Seilnacht, verarbeitet diese den Ball gut und legte auf Laura Kutterer ab, welche den Ball in den Winkel donnerte. Mit diesem Schwung wurde drei Minuten sp?ter gleich nachgelegt. Nach einer Ecke von Sarah Holzmann, legte Hannah Jen? den Ball akrobatisch auf Celina Geiss ab, welche den Ball zum 0:2 ins Tor schoss. Ab diesem Zeitpunkt lehnten sich die FVE Damen zur?ck und der Gegner konnte spielen, sodass die Quittung nicht lange auf sich warten lie? und die SpG Dittwar/Tauberbischofsheim vor der Halbzeit auf 1:2 verk?rzte.

Nach der Halbzeit ging die Druckphase des Gegners weiter, doch die FVE Damen konnten bis zur 70. Minute dagegenhalten. Nach einem Handspiel im eigenen Strafraum entschied der Schiedsrichter auf Strafsto? f?r den Gegner, welcher zum 2:2 verwandelt wurde. Die FVE Damen k?mpften sich zur?ck ins Spiel und wollten unbedingt die drei Punkte mitnehmen. In der 87. Minute spielte Michelle D?bon den Ball auf Melanie Seilnacht, die sich gut auf der rechten Seite durchsetzte und den Ball in die Mitte auf Laura Kutterer spielte, welche nur noch den Fu? hinhalten musste. Somit stand es 2:3 f?r die FVE Damen, doch damit noch nicht genug.

In der letzten Aktion des Spiels verwandelte Celina Geiss einen direkten Freisto? ins gegnerische Tor und sorgte dadurch f?r den Endstand von 2:4 f?r die FVE Damen.Im Gesamten eine geschlossene Mannschaftsleistung und verdiente drei Punkte.

Wir w?nschen der Spielerin der SpG Dittwar/Tauberbischofsheim, die sich bei einem Zweikampf verletzt hat, einen schnellen Heilungsverlauf und gute Besserung!

 

Wir m?chten uns bei allen Fans und Zuschauern bedanken, die uns jede Woche tatkr?fig bei den Spielen unterst?tzen.

Es ist sicherlich keine Selbstverst?ndlichkeit, dass an einem Mittwoch Abend uns so viele Fans bis nach 22 Uhr beim Ausw?rtsspiel in Bretten anfeuern oder die fast 2-st?ndige Fahrt nach Tauberbischofsheim bestreiten. Wir wissen das sehr zu sch?tzen.

 

 


Verbandspokal Achtelfinale - Mittwoch, 04.10.23

VfB Bretten - FV Ettlingenweier 2:0 n.V. (0:0)

Einen Tag nach dem Tag der deutschen Einheit musste unsere Damenmannschaft im Achtelfinale des Sport-Lines-Pokals gegen den Landesligisten VfB Bretten antreten.

Die Partie auf gegnerischem Rasen hatte zun?chst recht schwungvoll begonnen. Gleich in den ersten Minuten spielten die FVE Damen einige Torchancen heraus, die anfangs noch lasch und unplatziert waren. In der 43. Minute gab es ein sportliches Ausrufezeichen. Durch eine sch?ne Flanke von Sophia Zimpfer auf Sarah Holzmann, die den Ball gut annahm, konnten die Gegner sie nur noch mit einem Foul, das zu einem Strafsto? f?hrte, stoppen. Leider wurde der Elfmeter von Hannah Jen? von der gegnerischen Torfrau pariert. Trotzdem dominierte man die erste H?lfte klar. Man konnte sich aber nicht belohnen und so ging man mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Auch nach der Pause ging es hochmotiviert weiter. Doch das Runde wollte einfach nicht ins Eckige. Auch der VfB Bretten erspielte sich durch Fehler der FVE Damen ein paar Torchancen, die jedoch auch durch klasse Paraden von unserer Torh?terin Melissa M?ller zunichtegemacht wurden. In der 87. Minute sah die bereits gelb vorbelastete Nicole G?nter nach einer Fehlentscheidung des Schiedsrichters gelb-rot. Leider konnten weitere Chancen in der regul?ren Spielzeit nicht zum Siegtreffer genutzt werden.

In der Verl?ngerung sp?rte man zunehmend den Kr?fteverschlei? und dass man in Unterzahl spielte, obwohl man tapfer dagegenhielt. So kam Bretten seinerseits zu immer mehr guten Torchancen. Am Ende musste man sich aber geschlagen geben. Letzten Endes schoss der VfB in der 106. und 110. Minute die Tore zum 2:0 Sieg.

Wir gratulieren dem VfB Bretten nach einer tollen und umk?mpften Partie zum Einzug ins Viertelfinale im Pokal.

Ein gro?es Dankesch?n geb?hrt der gro?en Fan-Schar aus Ettlingenweier, die unsere Damen ?ber 120 Minuten vom Spielfeldrand unterst?tzt haben.


4. Spieltag - Sonntag, 01.10.23

FV Ettlingenweier - SG HD-Kirchheim 2:4 (0:3)

Torsch?tzen: HANNAH JEN?, SOPHIA ZIMPFER

Am vierten Spieltag der Saison 23/24 erwarteten wir gespannt das Duell gegen HD Kirchheim auf heimischem Rasen. Leider begann das Spiel in der ersten Halbzeit mit einem R?ckschlag f?r die FVE Damen, als HD Kirchheim mit einem Schuss aus 20 Metern von halb links den Ball im rechten Winkel unseres Tores unterbrachte, was das 0:1 f?r die G?ste bedeutete. In der 34. Minute kam Kirchheim wieder gef?hrlich vor das Tor des FVE, aber auch eine starke Abwehraktion konnte das 0:2 f?r Kirchheim nicht verhindern. Kurz vor der Halbzeit erzielte Kirchheim noch das 0:3 und mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann mit einem v?llig anderen Bild. Die FVE Damen zeigten eine starke Leistung und setzten den Gegner ordentlich unter Druck. Es war klar zu erkennen, dass man in der Verbandsliga mithalten kann. In der 54. Minute brachte ein Eckball von Laura Sanz eine Chance, die wir nicht ungenutzt lie?en. Hannah Jen? erzielte per Kopfball das 1:3 und wir sch?pften neuen Mut. In der 65. Minute gelang es dem FVE auf 2:3 heranzukommen, als Sophia Zimpfer ins Netz traf und unser Team und die Fans jubeln lie?. Gegen Ende der zweiten Halbzeit hatte Laura Kutterer noch die Chance auf den verdienten Ausgleich, doch der Ball verfehlte leider knapp das Tor. In der 87. Minute machte Kirchheim den Sack mit einem Nachschuss nach einem Eckball zum 2:4 zu. Trotz der Niederlage zeigten die FVE Damen eine k?mpferische Leistung, an die man in den n?chsten Spielen ankn?pfen m?chte.


3. Spieltag - Samstag, 23.09.23

VfK Diedesheim - FV Ettlingenweier 0:3 (0:2)

Torschützen: LAVINA SEILNACHT, SOPHIA ZIMPFER, CELINA GEISS

Zu Gast bei VfK Diedesheim zeigte der FVE bereits von Beginn an, dass er in dieser Liga mithalten kann, auch wenn Diedesheim leichte Chancenvorteile hatte. In den ersten 20 Minuten wurden auf beiden Seiten einige Chancen rausgespielt, bei denen jeweils beide Torwärtinnen eine frühe Führung verhinderten. Die größte Chance für Diedesheim kam in der 20. Minute, als eine Spielerin den Ball querlegte und die Stürmerin diesen in das Tor schieben wollte. Doch Hannah Hess konnte diesen Ball auf der Linie klären und vermied somit den in den ersten zwei Spielen kennengelernten Rückstand. Davon unbeirrt konnten wir in der 23. Minute bereits eine ebenso gute Chance erarbeiten, indem Lavina Seilnacht die rechte Seite mit Ball entlang sprintete und allein vorm Tor dann jedoch links vorbei schoss. Jedoch bereits zwei Minuten später eröffnete Celina Geiss mit einem Kopfball Lavina erneut die Möglichkeit, auf das Tor zu spielen. Sie spielte die Torwärtin aus und diesmal konnte sie den Ball verwandeln und erzielte damit ihr erstes Tor in der Verbandsliga. In der 35. Minute konnte Sophia Zimpfer unseren Vorsprung auf 2:0 erhöhen, als sie einen Pass von Sarah Weber durchgesteckt bekommen hat. Geschickt spielte sie eine Verteidigerin aus und mit einem hohen Ball konnte sie die weit vor dem Tor stehende Torwärtin, ebenfalls überwinden. Kurz vor der Halbzeit wurde es nochmals spannend mit einigen Chancen auf beiden Seiten und einer vermehrt hektischen Spielweise, aber wir hielten die Null!

Bereits in der 59. Minute schien das nächste Tor greifbar für uns. Hannah Jenß konnte mit einer Flanke auf Sophia die nächste gute Chance herausspielen, jedoch parierte die gegnerische Torfrau den Torschuss. Nach einer teaminternen Kollision, um einen Ball im 16-Meter-Raum zu klären, musste Janet Weber-Waizenhöfer verletzungsbedingt ausgewechselt werden - für sie kam Jacqueline Guidi. In der 75. Minute konnte schließlich Celina Geiss das nächste Tor erzielen. In den weiteren Minuten bis zum Ende des Spiels konnten keine weiteren Tore erzielt werden und damit endete das Spiel 0:3 für den FVE. Mit diesem verdienten und wichtigen Sieg im dritten Spiel haben wir den ersten Schritt zum Klassenerhalt in der neuen Liga gemacht und unser volles Potenzial gezeigt. Der FVE ist bereit für eine erfolgreiche Saison!


2. Spieltag - Sonntag, 17.09.23

KIT Sport-Club - FV Ettlingenweier 4:1 (3:0)

Torschütze: HANNAH JENß

Zu Gast beim KIT SC wollte man die gute Leistung aus dem letzten Spiel fortsetzen. Doch bereits in der ersten Spielminute musste man einen frühen Rückstand hinnehmen, nachdem der Ball unglücklich ins eigene Tor abgefälscht wurde. Der KIT SC dominierte nun das Spiel und drängte darauf, die Führung auszubauen. Eine halbe Stunde später war es dann so weit. Nach einem langen Eckball fand der Ball den Weg ins Tor, und die Gastgeberinnen erhöhten auf 2:0. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte der KIT SC das 3:0, nachdem der Ball nicht geklärt werden konnte.

In der zweiten Halbzeit kämpfte sich der FVE zurück ins Spiel und belohnte sich schließlich in der 70. Spielminute mit dem ersten Saisontor in der Verbandsliga. Nach einem Foul an Nicole Günter im Strafraum verwandelte Hannah Jenß den folgenden Elfmeter souverän und verkürzte auf 3:1. 10 Minuten später machte der KIT SC dann den Deckel drauf, als sie den Ball nach einem Konter im Tor unterbrachten. In der Schlussphase versuchte der FVE noch einmal Druck zu machen. Ein Abschluss von Lavina Seilnacht, der in höchster Not zur Ecke geklärt wurde, und der folgende Eckball brachten jedoch nichts mehr ein. Somit blieb es beim 4:1 Endstand.


1. Spieltag - Sonntag, 10.09.23

FV Ettlingenweier - TSV Amicitia Viernheim 0:2 (0:1)

Nun war es endlich soweit - die FVE Damen bestritten ihr erstes Verbandsligaspiel auf heimischen Rasen. Von vornherein war klar, dass es gegen die Gäste aus Viernheim ein intensives Spiel werden würde. So machten die Damen aus Viernheim von Anfang an viel Druck, welchem die FVE Damen mit viel Körpereinsatz zu trotzen wussten. In der 19. Minute musste man jedoch das 0:1 hinnehmen. Der Einstellung des FVE tat dies keinen Abbruch und sogar das 1:1 wäre möglich gewesen. Dennoch blieb es beim 0:1 Rückstand zum Halbzeitpfiff.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich dasselbe Bild. Viernheim dominierte das Spiel, doch die FVE Damen hielten gut dagegen. Durch ein (zugegebenermaßen) schönes Kopfballtor kam es zum 2:0, welches auch gleichzeitig den Endstand markierte. Alles in allem zeigten die FVE Damen die richtige Einstellung für die kommenden Spiele.


Testspiel - Mittwoch, 06.09.23

FV Ettlingenweier - Sand III 0:2 (0:1)


2. Runde Verbandspokal - Samstag, 02.09.23

SV Laudenbach - FV Ettlingenweier 0:3*

*Nicht-Antritt des Gegners


Testspiel - Samstag, 26.08.23

TSV Etzenrot - FV Ettlingenweier 2:7 (2:4)

Torschützen: 5x LAURA KUTTERER, 2x SARAH HOLZMANN


Testspiel - Mittwoch, 23.08.23

FV Ettlingenweier - VfB Bretten 3:4 (2:1)

Torschützen: 2x NICOLE GÜNTER, LAVINA SEILNACHT


Testspiel - Samstag, 19.08.23

FV Ettlingenweier - Post Südstadt Karlsruhe 7:3 (5:0)

Torschützen: 2x MURVET VARDAR, 2x LAURA KUTTERER, LAURA SANZ, SOPHIA GEHR, SARAH HOLZMANN


Testspiel - Sonntag, 30.07.23

FSSV Karlsruhe - FV Ettlingenweier 0:2 (0:0)

Torschützen: LUISA LECHLEITER, LAURA KUTTERER