Spielberichte 2021 / 2022

Landesliga Mittelbaden


19. Spieltag - Samstag, 07.05.22

FV Ettlingenweier - SpG Waldbronn 2:0 (1:0)

Torschützen: JANET WAIZENHÖFER, LAURA SANZ

Nach den letzten zwei Partien, in denen die Damen jeweils nur einen Punkt einfahren konnten, wollte man bei diesem Heimspiel endlich wieder einen Sieg für sich verbuchen und so die Mitstreiter um den Aufstieg in die Verbandsliga weiter hinter sich lassen.

Fokussiert startete der FVE in die Partie und kam in der vierten Spielminute schon gefährlich vors Tor der Gäste. Nach einem von Jasmin Maier getreten Eckstoß in Minute zehn, konnte der Gegner den Ball nicht endgültig klären und schoss Janet Waizenhöfer an, was die Führung für die Wittwer 11 nach sich zog, als der Ball nicht wie gewollt Richtung Mittellinie flog, sondern stattdessen ins Tor der Waldbronner rollte. Die Damen ließen nicht locker und erarbeiteten sich immer weitere Torchancen, doch zum Anschlusstreffer reichte es in der ersten Halbzeit leider nicht mehr.

Auch in der zweiten Hälfte der Partie machte man Druck. Durch Pässe über viele verschiedene Stationen ermüdeten die Gäste aus Waldbronn immer mehr und versuchten es immer häufiger mit langen Bällen in die Spitze. Für die aufmerksame Hintermannschaft des FVE stellte dies jedoch keine große Gefahr dar. Die Bälle konnten sicher abgefangen werden und wurden sofort wieder in die andere Richtung gelenkt. In der 59. Spielminute kam es zum Highlight der Partie. Nachdem die Wittwer Elf nach schönen Kombinationen über Mittelfeld- und Abwehrspieler den Ball auf Stürmerin Nicole Günter spielte. Diese wiederum steckte das Leder durch eine Lücke der Hintermannschaft der Gäste. Die dort bereits lauernde Laura Sanz tankte sich in einem sehenswerten Alleingang bis zum Tor der SpG und brachte den Ball nahe dem kurzen Pfosten im Kasten der Gäste zum 2:0 unter. Auch in den restlichen Spielminuten ließen die Damen nichts anbrennen und konnten so die drei wohlverdienten Punkte zuhause in "Weier" behalten.

Mit diesem Sieg sind die Damen ihrem Ziel, dem Aufstieg in die Verbandsliga, ein kleines Stückchen nähergekommen. Für die Unterstützung seitens der Zuschauer, Fans und Familienmitglieder danken die Damen rund ums Trainerteam herzlich.


18. Spieltag - Sonntag, 01.05.22

FV Fortuna Kirchfeld - FV Ettlingenweier 0:0 (0:0)

Am vergangenen Sonntag traten die Damen des FV Ettlingenweier auswärts gegen den Tabellendritten FV Fortuna Kirchfeld an. Nachdem man im Spiel zuvor nur einen Punkt mitnehmen konnte, wollte man gegen den Konkurrenten unbedingt nun wieder einen Auswärtssieg einfahren.

Der FVE fand gut in das Spiel und übte sofort Druck auf die etwas unsicher stehende Abwehrreihe des Gegners aus. So entstand schon in der 2. Minute eine Großchance, bei der die Stürmerin Nicole Günter nur knapp das Tor verfehlte. Auch Melanie Seilnacht konnte sich nur ein paar Minuten später gegen ihre Gegenspielerin durchsetzen und scheiterte dann an der Torfrau. In der 15. Spielminute wurde ein klarer Elfmeter für die Damen des FVE nicht gegeben, als Sarah Weber schneller am Ball war und die Gegenspielerin zu spät kam. Mitte der ersten Halbzeit wurde nun auch die Heimmannschaft stärker. Nach einem guten Schuss des Gegners war es die Torfrau des FVE Tanja Bacher, die durch eine Parade den Ball zur Ecke beförderte und den Halbzeitstand von 0:0 sicherte.

Nach dem Seitenwechsel konnten die FVE Damen nicht mehr zur anfänglichen Überlegenheit zurückfinden. Bis auf eine Torchance war nichts mehr drin und das Spiel war geprägt durch viele hohe unkontrollierte Bälle. Auch der Gegner kam bis auf 1-2 Chancen kaum gefährlich vor das eigene Tor. Somit blieb die Partie torlos und endete 0:0.


17. Spieltag - Samstag, 23.04.22

TSV Ötisheim - FV Ettlingenweier 2:2 (1:0)

Torschützen: JANET WAIZENHÖFER, SARAH WEBER

Bei gutem Fußballwetter reisten die FVE Damen zum Auswärtsspiel nach Ötisheim. Hier wollte man an die Leistung vom letzten Spiel anknüpfen und weitere drei Punkte mit nach Hause nehmen. Nach dem Anpfiff zeigte sich jedoch ein anderes Spiel als das am vergangenen Mittwoch und der FVE fand nicht in die gewohnte Form. Statt den Gegner laufen zu lassen und seine Stärken zu nutzen, machte man es sich u.a. mit unpräzisen Pässen selbst schwer. So war es die Heimmannschaft, die in der 35. Minute in Führung ging. Nach einem Eckball hatten die Ötisheimer Damen genug Zeit um den Ball abzulegen und durch einen Fernschuss im Winkel vom Tor unterzubringen. So ging man mit dem Rückstand in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit wirkten die FVE Damen konzentrierter und man konnte zum großen Teil das Spiel bestimmen. In der 62. Minute kam dann der lang ersehnte Ausgleich durch Janet Waizenhöfer, welche den Ball nach einem Eckball von Lavina Seilnacht im gegnerischen Tor unterbringen konnte. Nun ging es mit mehr Elan weiter und man suchte immer wieder den Weg in Richtung Tor. In der 84. Minute konnte sich unsere Stürmerin Nicole Günter durch mehrere Gegenspielerinnen im Strafraum dribbeln und nur durch ein Foul gestoppt werden. Den darauffolgenden Elfmeter verwandelte Sarah Weber sicher und brachte die FVE Damen damit in Führung. Doch die Freude währte nicht lange - ausgerechnet in der Nachspielzeit musste man noch den Ausgleichstreffer hinnehmen, welcher zum Endstand von 2:2 führte.


16. Spieltag - Mittwoch, 20.04.22

FV Ettlingenweier - 1. FC Ersingen 5:0 (2:0)

Torschützen: 2x MELANIE SEILNACHT, SARAH WEBER, LAVINA SEILNACHT, NICOLE GÜNTER

Unter der Woche empfingen die Damen den 1. FC Ersingen zum Nachholspiel, da die eigentliche Partie, welche ursprünglich zwei Wochen zuvor stattgefunden hätte, aufgrund von starkem Regen abgesagt werden musste. Konzentriert starteten die Damen mit einer etwas anderen Aufstellung als gewohnt ins Spiel, da viele Spielerinnen krankheitsbedingt nicht beim Spiel dabei sein konnten. Trotz der teilweise etwas ungewohnten Konstellation fanden die Damen schnell ins Spiel. Nur 10 Minuten nach Anpfiff wurde auch schon der Führungstreffer erzielt. Nach einem von Lavina Seilnacht getretenen Freistoß aus dem rechten Halbfeld konnte Janet Waizenhöfer diesen per Kopfball verlängern, sodass Melanie Seilnacht das Leder nur noch ins Tor schieben musste. Nur neun Minuten später war es wieder Melanie Seilnacht, welche sich nach einem Pass von Jasmin Maier durch die gegnerische Defensive tankte und das Leder mit dem linken Fuß in hohem Bogen über die Torfrau hinweg zum 2:0 ins Tor schoss. Nach dem zweiten Führungstreffer blieb es eher unspektakulär. Die Damen des FVE hatten die Partie jedoch weiter im Griff und ließen den Gegner durch häufige Seitenwechsel ins Laufen kommen.

Zum 3:0 Anschlusstreffer kam es nur wenige Minuten nach der Pause. Nachdem die gegnerische Innenverteidigerin Stürmerin Nicole Günther nur durch ein Foul stoppen konnte entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. Diesen verwandelte Spielführerin Sarah Weber sicher zum 3:0 Führungstreffer. Innerhalb kürzester Zeit kam der FVE erneut zum Abschluss durch Lavina Seilnacht, die sich auf der linken Seite durchsetzen konnte und den Ball im langen Eck des gegnerischen Tores unterbrachte. Den letzten und somit finalen Treffer der Partie erzielte Nicole Günther nach einem Pass von Sarah Weber. Im Alleingang lief sie auf die Ersinger Torfrau zu und schob den Ball entspannt an ihr vorbei.


15. Spieltag - Samstag, 02.04.22

KIT SportClub II - FV Ettlingenweier 2:4 (1:3)

Torschützen: 2x NICOLE GÜNTER, HANNAH JENß, SARAH WEBER

Am vergangenen Samstag machten sich die Damen des FV Ettlingenweier auf den Weg zum Auswärtsspiel gegen den KIT SC 2. Ziel war es weiterhin keinesfalls Punkte liegen zu lassen.

Bei Schneeregen wurde das Spiel angepfiffen und keine Minute, sowie keinen Ballkontakt der FVE Damen später, stand es schon 1:0 für den KIT SC 2. Das frühe Gegentor rüttelte die Damen des FVE wach und sie begannen langsam in das Spiel zu finden. Sie entwickelten eine mutige offensive Spielweise und auch bei Ballverlust wurde der Gegner direkt offensiv angelaufen und unter Druck gesetzt. Nach einem schönen Zusammenspiel der FVE-Offensive brachte die Stürmerin Nicole Günter den Ball im Tor unter und sorgte damit für den Ausgleich zum 1:1 in der 23. Spielminute. Die Abwehrkette des KIT SC hatte auch im weiteren Spielverlauf Probleme und konnte sich in der 38. Minute nur noch durch ein Foul an Linda Fortenbacher retten. Den folgenden Elfmeter verwandelte Hannah Jenß sicher im Tor. Nur vier Minuten später setzte sich Sarah Weber gegen die gegnerische Abwehr durch und erhöhte auf 1:3. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte waren es erneut die Damen des FVE, die die Spielkontrolle übernahmen und sich weitere Torchancen, inklusiven Pfostenschuss durch Janet Waizenhöfer, erarbeiteten. In der 68. Minute nutze die gegnerische Stürmerin einen Absprachefehler der eigenen Abwehrreihe aus und sorgte für das zweite Tor des KIT SC an diesem Tag. Nur zwei Minuten später war es jedoch erneut Nicole Günter, die den Ball im Tor unterbrachte, auf 2:4 erhöhte und gleichzeitig dafür sorgte, dass es nicht noch einmal spannend wurde. Der Endstand lautete somit 2:4 und die FVE Damen traten als verdiente Sieger den Heimweg an.


14. Spieltag - spielfrei


13. Spieltag - Sonntag, 20.03.22

SpG Forchheim/Daxlanden - FV Ettlingenweier 0:2 (0:0)

Nach einem unbefriedigenden 0:0 am vergangenen Samstag gegen den SV Mörsch wollte man in diesem Spiel die drei Punkte mit nach Hause nehmen, um so die Führung auf dem ersten Tabellenplatz weiter auszubauen. Das Unterschätzen der Fähigkeiten des Gegners, sowie die mangelnde Chancenverwertung waren in der vergangenen Partie ein großes Manko. Dies sollte sich in diesem Spiel nicht wiederholen.

Nach den ersten Spielminuten in denen der FVE recht überhastet agierte fand man zur gewohnten Spielweise und übte Druck auf die Heimmannschaft aus. Immer öfter kamen die Damen zu Torchancen unter anderem durch einen von Lavina Seilnacht getretenen Freistoß, welcher leider nur die Latte traf. Das letzte Quäntchen Glück fehlte jedoch und so ging man mit einem erneut sehr unbefriedigenden Ergebnis in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit knüpfte man direkt an der aggressiven Spielweise der ersten Hälfte an und erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball. Nach einem präzise gespielten Pass stand Linda Fortenbacher goldrichtig und erzielte mit einem satten Schuss das lang ersehnte und hochverdiente 1:0. In der 78. Spielminute erhöhte Nicole Günther nach einem Alleingang durch die Defensive der Gastgeber auf 2:0. Nach laufintensiven, spielerisch guten 90 Minuten nahmen die Damen drei hoch verdiente Punkte mit nach Hause.


12. Spieltag - Samstag, 12.03.22

FV Ettlingenweier - 1. SV Mörsch 0:0 (0:0)

Auf heimischen Rasen empfing der FVE die Damen des 1. SV Mörsch zum ersten Rückrundenspiel.

Von Anfang an war klar, dass dies kein einfaches Spiel werden würde. So startete die erste Halbzeit holprig (wie der Platz) und die FVE Damen fanden nur schwer ins Spiel. Dies legte sich nach den ersten 15-20 Minuten und so langsam waren auch wieder erste Spielzüge erkennbar. Man merke jedoch, dass der FVE noch nicht zu 100 % auf der Höhe war und so hätte es im Laufe der ersten Halbzeit auch 0:1 für die Gäste stehen können.

Zum Halbzeitpfiff blieb es aber beim 0:0. In der zweiten Halbzeit machten die FVE Damen mehr Druck und kamen immer wieder vor das gegnerische Tor. Leider fehlte hier das kleine Quäntchen Glück. Die Situationen, um in Führung zu gehen, wurden leider nicht genutzt. Somit endete die Partie torlos.


Testspiel - Sonntag, 06.03.22

ATSV Mutschelbach - FV Ettlingenweier 4:2 (3:0)

Torschützen: 2x NICOLE GÜNTER


Testspiel - Sonntag, 13.02.22

1. FC Mühlhausen - FV Ettlingenweier 5:0 (4:0)


11. Spieltag - Samstag, 27.11.21

FV Ettlingenweier - 1. FC Ispringen 3:1 (2:1)

Torschützen: 2x NICOLE GÜNTER, MEIKE VAN ELTEN

Nach der letzten Partie am vergangenen Samstag gegen den PSK zogen die FVE Damen mit diesem punktgleich und hatten mit einer Niederlage des PSK die Chance auf die Herbstmeisterschaft. Mit entsprechender Motivation startete die Mannschaft von Trainer Dominic Wittwer in das letzte Spiel des Jahres gegen den 1.FC Ispringen.

Von der ersten Minute an wurde Druck gemacht und so ging man direkt nach Anpfiff in Führung durch Nicole Günter. Es folgten noch weitere Torchancen durch die Offensive, doch der Anschlusstreffer wollte nicht gelingen. Die sehr passiv spielenden Gäste aus Ispringen machten keinerlei Anstalten den Anschlusstreffer erzielen zu wollen und so begann das Spiel vor sich hin zu plätschern. Nach einem Fehlpass im Spielaufbau der Weirer Damen gelang es der Stürmerin der Gäste sich gegen die Hintermannschaft des FVE durchzusetzen und zum 1:1 auszugleichen. Diesen Impuls brauchte die Elf von Dominic Wittwer um wieder in Spiel zu finden, denn nur 10 Minuten später, kurz vor der Halbzeitpause, passte Spielführerin Sarah Weber den Ball auf Meike van Elten, welche aus 25 Metern zum Abschluss kam und das Leder über die Torfrau zum 2:1 im Tor der Ispringer unterbrachte.

Kurz nach Anpfiff der zweiten Hälfte konnte der Gegner den Vormarsch von Lavina Seilnacht nur durch ein Foul im Sechzehner stoppen. Den darauffolgenden Strafstoß konnten die Damen leider nicht für sich nutzen. In der 60. Minute gelang es dem FVE, wieder durch Nicole Günter, die Führung auszubauen. Kurz danach kam die Antwort des Gegners, als sich die Spielerin auf der rechten Außenbahn durch die Reihen des FVE arbeitete. Den quergelegten Ball konnte Jaqueline Guidi gerade noch mit der Fußspitze klären um Schlimmeres zu verhindern. Doch auch in den letzten Minuten ließen die Damen nichts mehr anbrennen und behielten die drei wohlverdienten Punkte zuhause.

Der PSK verlor sein letztes Spiel gegen Fortuna Kirchfeld und die FVE Damen sind damit Herbstmeister! Ein großes Dankeschön geht an alle Zuschauer des FVE, welche den eisigen Temperaturen trotzten und die Mannschaft tatkräftig unterstützen.

 


10. Spieltag - Samstag, 20.11.21

Post Südstadt Karlsruhe - FV Ettlingenweier 1:2 (0:1)

Torschützen: LAVINA SEILNACHT, HANNAH JENß

Die FVE Damen forderten am vergangenen Samstag den Tabellenführer PSK in einem Abendspiel auswärts heraus. Es wurde als DAS Topspiel des Spieltags betitelt.

Dementsprechend motiviert wurde schon im Vorfeld die Trainingswoche beim FVE gestaltet und mit vollster Konzentration auf diese Begegnung hingearbeitet. Es stand außer Frage, dass die Damen des FVE die erste Mannschaft dieser Saison sein wollten, gegen die der PSK keine Punkte holt.

Ab der ersten Minute legte der FVE eine mutige offensive Spielweise an den Tag, wodurch der Gegner zunächst Schwierigkeiten hatte. Die FVE Damen erarbeiteten sich mehrere Torchancen – der unbedingte Wille in Führung zu gehen war klar zu erkennen. In der 23. Minute wurde dieser Einsatz dann auch belohnt. Lavina Seilnacht konnte die gegnerische Torfrau mit einem Weitschuss bezwingen und brachte den FVE mit 1:0 in Führung. Auch der PSK erarbeitete sich Torchancen, doch die gutstehende Abwehrkette sowie die Torfrau des FVE hielten das Wittwer-Team bis zur Halbzeit in Führung.

Nach dem Seitenwechsel war zunächst eine kurze Überlegenheit des Gegners zu erkennen. Doch die FVE Damen konnten ihre Ordnung wiederfinden und übernahmen erneut die Spielkontrolle. Nach einem Gewusel im gegnerischen Strafraum wurde die Stürmerin des FVE Nicole Günter zu Fall gebracht. Den Strafstoß verwandelte Hannah Jenß sicher und baute die Führung in der 62. Spielminute auf 2:0 aus. Nur 9 Minuten später nutzen die Damen des PSK einen Absprachefehler der Defensive des FVE und verkürzten auf 2:1.

 

Typisch für ein Topspiel war die Partie in der Schlussphase für alle Anwesenden auf und neben dem Platz nochmal sehr nervenaufreibend, denn der PSK schmiss in den Schlussminuten alles nach vorne. Doch gegen den Siegeswillen der FVE Damen konnte auch ein PSK an diesem Tag nichts mehr tun. Der verdiente Sieger am Ende waren die Damen des FVE!

 

Ein großes Dankeschön geht auch an die Zuschauer des FVE, auf die auch auswärts und bei Wind und Wetter immer Verlass ist. Selbst dem Fanclub der PSK Frauen boten sie am Samstag lautstark Paroli und somit gewann man nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz. Weiter so!


9. Spieltag - Samstag, 13.11.21

FV Niefern II - FV Ettlingenweier 1:0 (0:0)

Die erste Niederlage der Saison mussten die FVE Damen vergangenen Samstag in Niefern hinnehmen. Der FVE machte von Beginn an Druck und fand gut ins Spiel. So wurden einige Chancen erarbeitet, welche aber leider zu keinem Tor führten. Auch die Gegnerinnen kamen zu ihrer Chance, bei der der Pfosten den FVE vor dem Rückstand rettete. Mit dem 0:0 ging es dann in die Halbzeit.

Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit ergab sich dasselbe Bild. Weitere Chancen folgten, doch das Tor war wie zugenagelt. Der Ball wollte einfach den Weg ins Tor nicht finden. Umso bitterer war der Führungstreffer für Niefern in der 68. Minute. Ab diesem Moment wurde nochmal alles nach vorne geschmissen, doch es blieb beim 1:0 für die Gastgeberinnen. Schlussendlich eine unnötige Niederlage, die vermeidbar gewesen wäre.

Nun heißt es in den nächsten Spielen Gas geben.


8. Spieltag - Samstag, 06.11.21

SpG Waldbronn - FV Ettlingenweier 0:0 (0:0)

Am vergangenen Samstag traten die FVE Damen bei schönstem Fußballwetter zum Auswärtsspiel gegen die SpG Waldbronn an. Auf ungewohntem Untergrund (Kunstrasen) hatte der FVE zunächst etwas Schwierigkeiten ins Spiel zu finden. Während man hinten soweit sicher stand, waren die offensiv Aktionen von Fehlpässen und Annahmefehler geprägt. Neben ein paar harmlosen Torabschlüssen auf das gegnerische Tor war zunächst leider nichts möglich. Torlos ging es in die Halbzeitpause.

Mitte der zweiten Hälfte fanden die FVE Damen zur gewohnten Stärke zurück und erarbeiteten sich nun einige gefährliche Torchancen durch Melanie, die sich gut an der Außenlinie durchsetzte oder Standards ausgeführt von Lavina. Auch die SpG konnte einen gefährlichen Torabschluss in der zweiten Hälfte verbuchen. Der FVE konnte sich in dieser Situation jedoch auf ihre Torfrau Tanja verlassen, die den Ball noch von der Linie kratze und dafür sorgte, dass es beim Zwischenstand von 0:0 blieb. In den letzten Minuten schmiss die Wittwer-Truppe nochmals alles nach vorne. Erneut setzte sich Melanie links außen durch und konnte letztlich nur noch durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Dem Schiedsrichter war dieses Foul wohl nicht eindeutig genug, weshalb der Strafstoß nicht gegeben wurde. So musste sich der FVE mit einem torlosen Remis zufriedengeben, denn am Ende reichten die 90 Minuten nicht aus, um ein Tor zu erzielen.

Auch wenn in der zweiten Halbzeit eine Überlegenheit der FVE Damen zu erkennen war, reicht es eben nicht aus, nur eine Halbzeit Vollgas zu geben. Dies haben die Damen in diesem Spiel nun erfahren müssen und werden diese Erkenntnis mit in das nächste Spiel nehmen.


7. Spieltag - Samstag, 30.10.21

FV Ettlingenweier - FV Fortuna Kirchfeld 2:0 (1:0)

Torschützen: MELANIE SEILNACHT, LINDA FORTENBACHER

Am vergangenen Samstag empfingen die Damen die Gäste aus Kirchfeld auf heimischem Rasen. Bei fast schon winterlichen Temperaturen und sehr schlechten Platzverhältnissen war die Ausgangssituation für beide Mannschaften nicht vorteilhaft. In den ersten 20 Minuten fand der FVE nicht zu seiner gewohnten Form. Trotz körperbetonter Spielweise und hoher Laufbereitschaft wurden die erkämpften Bälle zu überhastet gespielt und immer wieder aufs Neue leichtfertig vergeben. So kam es, dass die Gäste aus Kirchfeld nach ca. 20 Minuten durch einen Strafstoß, verursacht durch ein Handspiel, zu ihrer ersten Torchance kamen, welcher jedoch von Torfrau Tanja Bacher sicher gehalten wurde. Nach dieser Aktion waren die Damen etwas präsenter auf dem Platz und immer mehr suchte man die Wege nach vorne. In der 34. Minute setzte sich Melanie Seilnacht, nach einem langen Abwurf von Tanja Bacher, im linken Halbfeld durch und erzielte das 1:0.

Nach einer motivierenden Halbzeitansprache starteten die Damen des FV Ettlingenweier mit viel Elan in die zweite Hälfte der Partie. Schon nach ein paar Minuten kam Laura Sanz zu einer Torchance, welche aber von der Torhüterin der Kirchfelder pariert wurde. Doch der FVE kämpfte weiter und erarbeitete sich weitere Chancen, doch zum entscheidenden Treffer fehlte oft das nötige Durchsetzungsvermögen und Finesse. In der 63. Minute kam es zum erlösenden 2:0 durch Linda Fortenbacher. Nach einem Einwurf in der linken Spielhälfte durch Cosima Nagel, gelangte dieser zu Jasmin Maier, welche das Leder wiederum auf Linda Fortenbacher weiterleitete. Mit einer eleganten Drehung ließ diese ihre Gegenspielerin hinter sich und versenkte den Ball im langen Eck des Tores der Gäste.

Ein großes Dankeschön geht an unseren Simon Leunig für die Spende zahlreicher Mexikostangen, welche die nötige Kraft für die Partie lieferten.


6. Spieltag - Samstag, 23.10.21

FV Ettlingenweier - TSV Ötisheim *

* Spielausfall – Nichtantritt des Gegners


5. Spieltag - Samstag, 16.10.21

1. FC Ersingen - FV Ettlingenweier 2:6 (2:3)

Torschütze: 2x HANNAH JENß, LAVINA SEILNACHT, MELANIE SEILNACHT, NICOLE GÜNTER, RENATA BELVARI

Seit einer gefühlten Ewigkeit waren die Damen des FVE mal wieder zu Gast bei den Ersinger Damen. Durch einen Eckball von Lavina gelang dem FVE eine frühe Führung. Doch die Antwort der Gegnerinnen ließ nicht lange auf sich warten und schon zwei Minuten später mussten die FVE Damen das 1:1 durch einen Fernschuss hinnehmen. Als der Schiedsrichter in der 16. Minute nach einem Foul an Nicole auf den Punkt zeigte, war es Hannah, die den Ball zum 1:2 im Netz versenkte. Wieder waren die FVE Damen in Führung und waren auch gewillt diese zu halten. Nach einem schönen Pass von Lavina konnte sich Melanie im 1 gegen 1 durchsetzen und erhöhte auf 1:3. Nun waren die Ersinger Damen wieder am Zug und verkürzten nach einem Freistoß auf 2:3. Mit diesem Stand ging es in die Halbzeitpause. Klar war, dass man nun noch einmal Gas geben musste, um die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Kurz nach Anpfiff und einem Pass von Linda setzte Nicole dies um und brachte das Netz des gegnerischen Tores zum zappeln. In der 58. Minute wollten es die Damen aus Ersingen noch einmal spannend machen - doch die Latte bewahrte die FVE Damen vor dem 3:4. Als sich Melanie in der 76. Minute super über außen durchsetzte, konnte sie nur noch durch ein Foul gestoppt werden. So kam es zum zweiten Elfer für den FVE. Wieder war es Hannah, die den Ball ins Tor beförderte. Für den Endstand von 2:6 sorgte Renata, nachdem sich Nicole durchsetzte und ihr den Ball auf den kurzen Pfosten quer legte.


4. Spieltag - Samstag, 09.10.21

FV Ettlingenweier - KIT Sport-Club II 1:0 (0:0)

Torschütze: MELANIE SEILNACHT

„Super-Weier, Super-Weier…“ hieß es am vergangenen Samstag bei den FVE Damen schon vor Anpfiff des dritten Spieltags auf heimischem Gelände. Grund hierfür war die Premiere des neuen Songs der FVE Damen, geschrieben und live gesungen von Sabine Wittwer – Mama des Trainers Dominic Wittwer und vielen KSC-Fans bekannt durch Hits wie „KSC, olé, olé“ oder „Für immer, KSC“. Nach dieser gelungenen Showeinlage galt die ganze Konzentration des FVE jedoch dem direkt im Anschluss stattfindenden Spiel gegen den KIT Sport-Club 2.

Die Spielerinnen des FVE benötigten etwas Zeit um ins Spiel zu finden. Während man hinten sicher stand und den Gegner vom eigenen Tor fernhielt, fehlte es noch in der Offensive an Ideen. Torlos ging es in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel und der Halbzeitansprache des Trainers starteten der FVE besser in die zweite Halbzeit. Man hatte das Spiel nun besser im Griff und erarbeitete sich mehrere Torchancen. Melanie Seilnacht stellte die Weichen für den FVE auf Sieg, als sie in Minute 55 mit dem 1:0 zur Stelle war. Ein schöner Pass von Lavina Seilnacht konnte Melanie mit ihrer Schnelligkeit schön verarbeiten und sicher im Tor unterbringen. Dies war auch schon der Endstand und unter dem Strich verbuchten die Damen des FVE gegen den KIT Sport-Club 2 einen verdienten 1:0-Sieg.


3. Spieltag - Samstag, 02.10.21

- spielfrei -


2. Spieltag - Sonntag, 19.09.21

FV Ettlingenweier - SpG Daxlanden/Forchheim 9:1 (2:0)

Torschützen: 3x JASMIN MAIER, 2x KIM LEGLER, LAVINA SEILNACHT, NINA STEINBACH, SARAH WEBER, NICOLE GÜNTER

Beim zweiten Ligaspiel gegen die Damen der SpG Daxlanden/Forchheim ergab sich für die Zuschauer ein torreiches Spiel. Durch einen Doppelpack von Kim Legler führten die FVE Damen bereits in der 8. Minute 2:0. Im weiteren Spielverlauf erarbeitete sich der FVE Chance um Chance, doch keine fand den Weg ins Tor. So blieb es zur Halbzeit beim 2:0.

Auch in der zweiten Halbzeit fielen die Tore schnell hintereinander. So wurde innerhalb von 10 Minuten die Führung auf 5:0 erweitert. An Ausruhen war dennoch nicht zu denken und so waren es Jasmin (mit einem Dreierpack) und Nicole, welche den Spielstand auf 9:0 verzeichneten. Doch im Spiel gab es nicht nur Tore der FVE Damen zu sehen - auch die Gäste der SpG kamen zu einem Treffer kurz vor Schlusspfiff. Schlussendlich ein gutes Spiel der FVE Damen, welches hätte deutlich höher ausfallen müssen.


1. Spieltag - Sonntag, 12.09.21

1. SV Mörsch - FV Ettlingenweier 1:4 (1:3)

Torschützen: 2x NICOLE GÜNTER, MEIKE VAN ELTEN, SARAH WEBER 

Das erste Liga-Pflichtspiel der Saison 2021/22 bestritten die Damen des FV Ettlingenweier auswärts gegen den 1. SV Mörsch. Der Gegner war schon aus dem ersten Pokalspiel zwei Wochen zuvor bekannt, bei dem die Damen das Spiel für sich entschieden. Die dabei noch entstandenen Schwachstellen wurden im Training nochmals priorisiert und verbessert.

Dementsprechend motiviert traten die FVE Damen an und übernahmen in der Anfangszeit auch die Spielkontrolle. Man konzentrierte sich auf die eigenen Stärken – gutes Stellungsspiel sowie ein schnelles Spiel in die Spitze – wodurch der Gegner gehörig unter Druck gesetzt wurde. Nach einem schönen Spielzug und Vorlage von Cosima brachte Meike den FVE in der 20. Minute verdient in Führung. Nur drei Minuten später nutze der Gegner jedoch eine Unachtsamkeit in der FVE Defensive aus und sorgte für den 1:1 Ausgleich. Unbeeindruckt davon setzten die FVE Damen ihre Überlegenheit jedoch fort. Nach einem Eckball agierte Sarah als Abstauber vor dem Tor und brachte den FVE wieder mit 2:1 in Führung. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Stürmerin Nicole sogar noch auf 3:1, erneut durch ein Abstauber-Tor nach einem Eckball. Nach dem Seitenwechsel schaltete der FVE keinen Gang zurück, sondern erspielte sich weiter sehenswerte Torchancen, jedoch fehlte oftmals die Entschlossenheit beim Torabschluss. Obwohl die Chancenverwertung eventuell das Manko des FVE in diesem Spiel war, konnte Nicole in der letzten Spielminute nach einem schönen Pass von Jasmin zum Endstand von 4:1 erhöhen.

Mit drei Punkten in der Tasche verabschiedeten sich die FVE Damen am Ende und können aktuell von einem gelungenen Saisonstart sprechen.


2. Runde Verbandpokal Saison 2021/2022 - Sonntag, 05.09.21

FV Ettlingenweier - Post Südstadt Karlsruhe 2:3 n.V.

Torschütze: 2x HANNAH JENß

In der zweiten Pokalrunde trafen die FVE Damen auf einen bekannten Gegner aus der Liga - die Damen des PSK. Trotz der Sonne, die unsere Damen zum Brutzeln brachte, fanden diese gut ins Spiel und kamen auch zu ihren Chancen, die leider nicht genutzt wurden. Wie heißt es so schön: Wer die Dinger vorne nicht reinmacht, braucht sich nicht wundern, wenn…So ließ es nicht lange auf sich warten und der PSK ging in Führung. Nun wurden die Damen des FVE hektischer und machten sich das Spiel selbst schwer. Doch dann ein kleiner Lichtblick. Durch ein Foul an unserer Stürmerin Nicole kam es zum Elfmeter für den FVE, welchen Hannah souverän verwandelte. Jetzt war wieder alles offen. Mit dem Stand 1:1 ging es dann auch in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit ergab sich wieder dasselbe Spiel wie in der ersten. Die Gäste gingen mit 1:2 in Führung und wieder waren es die FVE Damen, die hinterherrennen mussten. Die Rettung kam mit dem zweiten Elfmeter. Wieder war es Hannah, die den Ball ins Tor beförderte. Mit dem Schlusspfiff des Schiris war klar, dass diese Partie in die Verlängerung geht. Mit letzter Kraft wurde gekämpft und weitere Chancen erspielt. Doch in diesem Fall waren die Gegnerinnen einfach konsequenter und machten in der Verlängerung das 2:3, was zugleich den Endstand bedeutete.

So hat es für unsere FVE Damen leider nicht gereicht. Glückwunsch an die Damen des PSK für den Einzug in die weitere Runde.


1. Runde Verbandpokal Saison 2021/2022 - Samstag, 28.08.21

1. SV Mörsch - FV Ettlingenweier 0:3 (0:1)

Torschützen: MEIKE VAN ELTEN, LINDA FORTENBACHER, NICOLE GÜNTER

Zum ersten Pflichtspiel in der Saison 2021/22 traten die Damen des FV Ettlingenweier in der ersten Pokalrunde gegen einen altbekannten Staffelgegner an. Der Einstieg in die Partie gelang dem FVE nur mühsam. Der sehr tiefstehende Gastgeber zeigte keinerlei Anzeichen selbst das Spiel gestalten zu wollen und parkte in der eigenen Hälfte. So mussten die Gäste selbst aktiv und kreativ werden. Nach langem Probieren gelang es in der 28. Minute Meike van Eltern den FVE mit 1:0 in Führung zu bringen. Danach war der Knoten geplatzt und es häuften sich die Torchancen seitens des FVE. Für den Anschlusstreffer fehlten jedoch oft die Präzision und die nötige Finesse. Auch der oft zu langsame Gegner, der mehr Knochen als Ball traf, machte den Damen deutlich zu schaffen und so ging es mit einer sehr knappen Führung von 1:0 in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Hälfte der Partie zeigte sich ein ähnliches Bild. In der 70. Minute jedoch entschied der leitende Schiedsrichter nach einem Foul an Melanie Seilnacht für einen Strafstoß. Den darauffolgenden Elfmeter verwandelte Linda Fortenbacher im Nachschuss. Fünf Minuten vor Anpfiff gelang es Nicole Günter zum verdienten 3:0 Endstand auszubauen.


Testspiel - Samstag, 21.08.21

FV Ettlingenweier - Karlsruher SC U 23 2:2 (1:1)

Torschützen: MEIKE VAN ELTEN, LAVINA SEILNACHT


Testspiel - Samstag, 14.08.21

FV Ettlingenweier - TSV Venningen/SG Herta Kirrweiler 4:1 (2:1)

Torschützen: 2x LINDA FORTENBACHER, NINA STEINBACH, LAURA SANZ


Testspiel - Samstag, 07.08.21

FV Ettlingenweier - FC Odenheim 4:1 (2:1)

Torschützen: WAIZENHÖFER, SCHIMMER, FORTENBACHER, JENß


Viertelfinale Verbandpokal Saison 2020/2021 - Samstag, 31.07.21

FV Ettlingenweier - VfB Bretten 3:5 (1:1)

Torschützen: LAURA SANZ, JASMIN MAIER, SARAH WEBER


Testspiel - Samstag, 24.07.21

FV Ettlingenweier - ATSV Mutschelbach 1:5 (1:2)

Torschütze: JANET WAIZENHÖFER


Testspiel - Sonntag, 18.07.21

FV Ettlingenweier - SG Bischweier 5:0 (1:0)

Torschützen: 4x MEIKE VAN ELTEN, LAURA SANZ