Detail-News

Nachgefragt bei Jasmin Maier

In unserer neuen Kategorie „nachgefragt bei…“ interviewen wir Spieler, Trainer, Fans oder Freunde des FVE und stellen ihnen einige Fragen. Die Interviews verlaufen selbstverständlich kontaktlos via Mail und sozialer Medien.

Jasmin ist seit Sommer 2015 beim FVE und ist seitdem fester Bestandteil der Damenmannschaft. Auch bei Bar-Diensten oder sonstigen Arbeitseinsätzen macht sie eine gute Figur und ist somit auch außerhalb des Platzes ein wichtiger Bestandteil der Damenmannschaft. Sofern die Damenmannschaft nicht zeitgleicht spielt unterstützt sie auch die anderen Mannschaften des FVE und ist somit sehr verbunden mit dem Verein.

 

FVE: Hallo Jasmin, normalerweise verbringen wir die Wochenenden mit viel Fußball und sind vor allem auch häufig beim FVE auf dem Sportplatz. Wie verbringst du aktuell deine Wochenenden?

Jasmin: Ich investiere aktuell viel Zeit in Dinge, die im „normalen Alltag“ liegenbleiben. Darüber hinaus versuche ich die verbleibende Zeit sinnvoll mit meiner Familie und meiner Weiterbildung zu verbringen.

 

FVE: Aktuell kann ja kein regelmäßiges Mannschaftstraining stattfinden. Wie hältst dich daher aktuell fit?

Jasmin: Aktuell bin ich 3-4x die Woche mit Workouts beschäftigt und versuche darüber hinaus joggen zu gehen und auf meine Ernährung zu achten. Das funktioniert mal mehr und mal weniger gut. Ich hoffe, dass wir bald auf den Platz zurückkehren können und dann mal ein wenig Abwechslung in den tristen „Homeworkout-Alltag“ kommt.

 

FVE: Der Damenfußball wird in Deutschland nicht so hoch angesehen wie der Männerfußball. In den Profiligen wird sich vor allem über den großen Gehaltsunterschied beschwert. In den unteren Ligen fließen keine großen Summen, worin unterscheidet sich, deiner Meinung nach, der Fußball jedoch trotzdem in der Damen- und Männerwelt?

Jasmin: Man muss da nicht lange um den heißen Brei herumreden. Die physischen Voraussetzungen sind ja grundlegend unterschiedlich. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass im Vergleich zum Männerfußball ein wenig Dynamik und Tempo fehlt. Die Gehaltsdiskussion besteht schon länger. Aber die gibt es nicht nur im sportlichen Bereich ;)

 

FVE: In den letzten Wochen wurde viel gemutmaßt wie es mit der aktuellen Saison im Amateurfußball weitergeht bzw. weitergehen soll, viele Möglichkeiten stehen im Raum, jetzt wurde sogar eine Lösung ausgesprochen, die auf einem Verbandstag endgültig entschieden werden, aber was wäre für dich die logischste Option?

Jasmin: Ich fühle mich nicht dazu befugt, eine Entscheidung zu treffen. Ein Abbruch wäre für uns, egal wie, besonders bitter, da wir dieses Jahr eine ernsthafte Chance auf die Meisterschaft gehabt hätten. Ich hoffe natürlich, dass die Saison weitergespielt wird, kann es mir aber unter den derzeitigen Umständen leider nicht vorstellen. Unter Umständen kann die Hinrunde der Saison 20/21 auch nicht stattfinden. Da wäre es dann eine Option, die Saison 19/20 als Vorrunde zu werten, um dann im Frühjahr mit der Rückrunde zu starten.

 

FVE: Welche sind denn, außerhalb des Fußballs, deine größten Hobbys bzw. Leidenschaften und inwiefern sind diese, aufgrund der Coronakrise, für dich auch nur eingeschränkt verfügbar?

Jasmin: Eigentlich ist Fußball ein fundamentaler Bestandteil meines Lebens. Da ist die aktuelle Freizeitgestaltung eher schwierig. Reisen ist leider auch ausgeschlossen. Ich versuche viel Sport zu machen und die restliche Zeit mit meiner Familie und Freunden zu verbringen.

 

FVE: Abschließend die wichtigste Frage: Was vermisst du aktuell am meisten beim bzw. am FVE?

Jasmin: Mir fehlt die gesamte FVE-Familie, die dummen Sprüche, die man immer wieder zu hören bekommt und natürlich die gemeinsamen Feste & sonnigen Spieltage. Der FVE ist einfach wie eine 2. Familie. Jeder der ein Teil davon ist, weiß wovon ich spreche.

 


Datum: Montag, den 25.05.2020