Es folgten 10 schöne Jahre in der Bezirksliga bzw. Kreisliga. Durch den regen Zulauf auch aus der eigenen Jugend war es möglich, sogar notwendig, dass der Fußballverein Ettlingenweier bis 2008 mit 3 Seniorenmannschaften am Verbandsspielbetrieb teilnehmen konnte. Ein Höhepunkt in dieser Zeit war sicherlich 2004 das kurzfristig angesetzte Vorbereitungsspiel gegen den Zweitligisten KSC mit seinem Trainer Lorenz Köstner. Die erwartete Niederlage hielt sich mit 0:9 in Grenzen, sehr zum Leidwesen einiger KSC-Spieler, denen durch das nicht erreichte zweistellige Ergebnis ein trainingsfreier Tag entging.

Seit 2005 fĂŒhrte Annette Becker, die Tochter des Ehrenvorstandes Ernst Görig, den Verein. Sie betreute außerdem die Bambinis und hĂŒtete das Tor der Damenfußballmannschaft, die 2001 ins Leben gerufen worden war. Die fußballbegeisterten jungen Damen spielten in der Kleinfeldstaffel und errangen 2007/08 die Meisterschaft in der Bezirksliga. Herzlichen GlĂŒckwunsch!

In der abgelaufenen Saison spielten sie zum ersten Mal auf dem Großfeld und erreichten auf Anhieb den 5. Tabellenplatz.

Die Herrenmannschft konnte sich bis zur Saison 2005/06 im Mittelfeld der Kreisliga halten. 2007 konnte sie den bitteren Abstieg nicht verhindern. Seither spielt der Fußballverein Ettlingenweier in der A-Klasse, in der abgelaufenen Verbandsrunde belegte die Mannschaft den 7. Tabellenplatz.

Im JubilĂ€umsjahr ĂŒbernahm Martin Waldenmaier den Vereinsvorsitz von Annette Becker.

Johannes Speck wĂ€re heute 115 Jahre alt und wĂŒrde sicher mit Stolz bestaunen, welche positive Entwicklung sein Fußballverein Ettlingenweier in 100 Jahren genommen hat.

Ausblick

Die AttraktivitĂ€t des Fußballvereins Ettlingenweier besteht nicht zuletzt im vielfĂ€ltigen Angebot an sportlichen BetĂ€tigungsmöglichkeiten, aber auch in dem hervorragenden Zustand der Sportanlagen. Um dies zu erhalten, bedarf es weiterhin der Mitarbeit aller Vereinsmitglieder und der UnterstĂŒtzung von Kommune und den SportverbĂ€nden.

Vor allem aber muss die sportliche und charakterliche Entwicklung der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen von den vielen ehrenamtlichen Betreuern gefördert werden.

In diesem Sinne erhoffen sich alle Vereinsmitglieder und Vorstandsschaft fĂŒr die Zukunft ein gutes Gedeihen des Fußballvereins Ettlingenweier in einer sportlich fairen und menschlich angenehmen AtmosphĂ€re und vor allem in einer friedvollen Zeit

Unser Nachwuchs steht bereit !