Spielberichte 2019 / 2020

Kreisklasse B3


17. Spieltag - Sonntag, 08.03.20

FV Ettlingenweier III - TSV Auerbach II *

*das Spiel wurde aufgrund des Wetters abgesagt


Testspiel - Samstag, 01.02.20

TSV Etzenrot II - FV Ettlingenweier III 0:5 (0:2)

Torschützen: 2x DOMINIK LUMPP, DOMINIK MÜLLER, PASCAL LUMPP, JENS SATTLER


16. Spieltag - Sonntag, 01.12.19

SG Stupferich II - FV Ettlingenweier III 7:1 (2:0)

Torschütze: PASCAL LUMPP

Dass ein Ergebnis rein gar nichts über den Spielverlauf aussagt, erlebte unsere 3. Mannschaft beim Auswärtsspiel beim Tabellenführer der B3-Staffel SG Stuperich 2. Was eine deutliche Klatsche vermuten lässt, war über 75 Minuten ein spannendes und teilweise sehr ausgeglichenes Spiel.

Der FVE3 musste von Beginn an alles in die Waagschale werfen, um gegen die spielerisch bessere SG Stupferich2 zu bestehen. Nach gut 10 Minuten musste Tormann Andreas Liebig sich langmachen, um eine verunglückte Flanke des Gegners noch über die Latte zu lenken. Fast im Gegenzug hatte Pascal Lumpp dann den Führungstreffer auf dem Fuß, verzog den Ball aber im Sechzehner. Unser Torhüter der 1. Mannschaft Dominik Kutija lief in diesem Spiel als Stürmer auf und verlangte nun dem gegnerischen Tormann alles ab, als er einen Schuss auf das Tor der SG hämmerte. Dann war die SG am Drücker. Wieder war es unser Tormann Andreas Liebig der zuerst im Fünfmeterraum in höchster Not klären konnte und im nächsten Spielzeug erneut einen strammen Schuss über die Latte lenken konnte. In dieser Drangphase des Gegners pfiff der Schiedsrichter 26. Spielminute einen Elfmeter, den Stupferich versenkte. 13 Minuten später konnte Andreas Liebig einen Schuss nur nach vorne abklatschen lassen und auch im zweiten Nachfassen nicht sichern und so schob ein Spieler des Gegners den Ball zum 2:0 ein. Der FVE ließ sich aber nicht hängen und erkämpfte sich bis zum Pausenpfiff noch einige wenige Chancen, u.a. durch Sebastian Haaga.

Nach dem Seitenwechsel kam nun die Zeit des FVE. Mit viel Energie kam man aus der Pause und so verdiente man sich in der 47. Spielminute den Anschlusstreffer durch Pascal Lumpp, der den Ball im Gewühl im Sechzehner im Tor unterbringen konnte. Die Sicherheit des Gegners war nun verflogen. Nach einem Gassenball von Patrick Tohn auf Pascal Lumpp, drehte sich dieser schön um 2 Gegenspieler herum. Sein Schuss konnte vom gegnerischen Tormann vereitelt werden. 5 Spielminuten später steckte Dominik Kutija schön auf Nils Gunter durch dessen Flanke vor den Füßen von Patrick Tohn landete, der alles auf eine Karte setzte und per Direktabnahme aufs Tor hämmerte und leider verzog - die wohl größte Chance des FVE in der 2. Hälfte. Der FVE3 war dem Ausgleichstreffer näher als der Gegner dem 3:1. Dominik Kutija zeigte wenige Minuten später, dass ein Torhüter auch als Stürmer eine gute Figur machen kann. Er setzte sich auf der rechten Seite durch und sein strammer Schuss ging nur knapp am langen Pfosten vorbei. Die ersten 30 Minuten von Hälfte 2 gehörten dem FVE3. Der Wendepunkt kam dann in der 75. Spielminute als ein Schuss aus 25 Metern abgefälscht und für Tormann Andreas Liebig verdeckt im Tor des FVE einschlug. Die Hoffnung auf einen Punkt wurden zunichtegemacht und in der Folgezeit brach der FVE3 komplett ein. Man machte es dem Gegner nun leicht Fußball zu spielen, was dieser gnadenlos mit 4 weiteren Treffern ausnutzte. Auch dies zeichnet einen Tabellenführer aus. Trotzdem geht ein Kompliment an den FVE3, der gut gekämpft hatte und sich am Ende geschlagen geben muss mit einem Ergebnis, das vier Tore zu hoch ausfiel.


15. Spieltag - Sonntag, 24.11.19

FC Germ. Neureut II - FV Ettlingenweier III 4:1 (2:1)

Torschütze: DENIS SCHILLING 

Diesen Sonntag war die Dritte beim Tabellennachbarn Germania Neureut ll zu Gast. Leider fand die Götz-Liebig Elf überhaupt nicht ins Spiel und musste aufgrund von gravierenden Unstimmigkeiten in der Defensive binnen 14 Minuten zwei Tore hinnehmen. Erst danach wurde man präsenter und konnte sich die ein oder andere Torchance erspielen. Kurz vor der Pause verlängerte Michael Nolde einen langen Einwurf von Pascal Lumpp so, dass Denis Schilling das Leder nur noch in die rechte untere Ecke schieben musste. Dies blieb eine der wenigen Chancen der 1. Halbzeit. Viel zu harmlos und völlig verdient ging es mit einem 2:1 für die Heimmannschaft in die Kabine. 

Nach der Halbzeit wie ausgewechselt zeigte sich der FVE nun mit Kampf und Willen, das Spiel noch zu drehen. Nach einem gut getretenen Standard und einem massiven Torwartfehler der Neureuter verpasste Nils Gunter die Chance auf den Anschlusstreffer. Dies war sinnbildlich für die ersten 25 Minuten der zweiten Halbzeit, in der viele Möglichkeiten auf den Ausgleich leichtsinnig vergeben wurden. Es sollte einfach nicht sein. Und so war es in der 73. Minute die Neureuter Reserve, die die Führung auf 3:1 ausbaute. Das Spiel schon abgeschrieben musste man in der 84. Minute noch den 4:1 Schlusstreffer akzeptieren. Abschließend muss man die mangelnde Chancenverwertung hervorheben, ohne die deutlich mehr möglich gewesen wäre.


14. Spieltag - Sonntag, 17.11.19

FV Ettlingenweier III - FC Busenbach II 5:3 (3:1)

Torschützen: 3x DANIEL TOHN, TORSTEN BECKER, MARC SCHLOTTERER

Viel Fußballunterhaltung bot sich den Zuschauern am Sonntag beim Heimspiel der 3. Mannschaft. Bei mehr als schwierigen Platzverhältnissen kam keine der beiden Mannschaften gut ins Spiel. Tormann Fabian Höfner konnte einen Schuss des Gegners in höchster Not noch über die Latte klären, ansonsten wäre der FVE bereits nach 10 Minuten in Rückstand geraten. Dies geschah nun gut 12 Minuten später. Doch der FVE3 zeigte eine gute Reaktion. Marc Schlotterer schlenzte den Ball über den Tormann zum 1:1 Ausgleich. Jetzt war der FVE besser im Spiel. Wieder war es Marc Schlotterer, der den Ball auf der rechten Außenbahn erobern und in den Strafraum auf Daniel Tohn querlegen konnte. Nach dem Motto „gut geklärt“ landete der Ball allerdings auf dem Sportplatz in Bruchhausen. Dieser Schuss konnte noch als Warmmachen für die Galavorstellung verbucht werden, die später noch folgen sollte. In der 32. Spielminute fasste sich Denis Schilling ein Herz und zog aus dem Halbfeld ab. Durch den nassen Platz – inzwischen mehr Schlamm als Gras – konnte der Tormann den Ball nur abprallen lassen und Torsten Becker stand goldrichtig und schob zum 2:1 ein. Der FVE war nun am Drücker. Wenige Minuten später wurde ein Freistoß, getreten durch Denis Schilling, ebenfalls gefährlich, als der Tormann nur im Nachgang den Ball festhalten konnte. Mit viel Glück stand der FC Busenbach II kurz darauf noch mit 11 Mann auf dem Platz, nachdem der Schiedsrichter nach einem Foul an Jens Sattler anstatt dem roten, nur den gelben Karton zückte. Kurz vor dem Pausenpfiff wurde Pascal Lumpp im Strafraum gefoult. Mit etwas Glück wurde dem FVE dann der Elfmeter zugesprochen, den Daniel Tohn mit viel Ruhe versenkte und die Führung weiter ausbaute.

Nach dem Seitenwechsel wollte der FVE wohl dem Gegner die Hoffnung auf Punkte wiedergeben und betrieb Aufbauarbeit. In 5 Minuten verursachte man gleich zwei Elfmeter, die beide verwandelt wurde. Einem etwas fragwürdigen Foulelfmeter folgte ein klarer Handelfmeter, nachdem man kurz in die Sportart Handball wechselte und den Ball auf der Linie mit der Hand klärte – wohlgemerkt nicht als Torhüter. Das Spiel war nun wieder völlig offen. Auf dem Platz, auf dem sich jeder nun problemlos eine Schlammmaske hätte auflegen können, war kein richtiger Spielfluss mehr möglich. Beide Mannschaften hätten das Spiel zu ihren Gunsten drehen können, doch Daniel „Tolisso“ Tohn trug an diesem Tag das FVE-Trikot. Nach einem langen Ball von Bernhard Baier, nahm Daniel Tohn den Ball per Direktabnahme mit einer Technik, die man nicht erlernen kann. Der getunnelte Tormann konnte nur noch hinter sich greifen und den Ball aus den Maschen holen. Der Torhunger war aber noch nicht gestillt. Kurz vor dem Abpfiff war es wieder Daniel Tohn, der eine Flanke von Denis Schilling aus dem Mittelfeld aus der Luft pflückte und nach kurzem Blick auf den Tormann mit dem linken Fuß ins lange Eck schob. Mit diesem Dreierpack reiht sich Daniel Tohn in die Reihe der Fußballhelden ein und schraubt die Tohn-und-Sattlersche Assist-& Torquote weiter nach oben.



13. Spieltag - Sonntag, 10.11.19

FV Malsch II - FV Ettlingenweier III 2:2 (1:1)

Torschützen: PASCAL LUMPP, DANIEL TOHN

Diesen Sonntag trat unsere Dritte das Auswärtsspiel beim FV Malsch II an. Bei winterlichen Temperaturen galt es, den direkten Tabellenkonkurrenten auf Abstand zu halten. Dass an diesem Tag der Schiedsrichter eine entscheidende Rolle spielen würde, war weder den Spielern noch den mitgereisten Fans zu diesem Zeitpunkt klar. Die Brisanz der Partie war beiden Mannschaften dennoch von Anfang an anzusehen.

Zu Beginn des Spiels schenkten sich beide Teams nichts. So brauchte es eine kleine Unstimmigkeit in den eigenen Reihen bis der FV Malsch mit dem ersten Schuss in der 15. Minute das 1:0 für sich verbuchen konnte. Der FVE tat sich schwer und konnte in dieser Phase des Spiels kaum nennenswerte Torchancen herausspielen. Es brauchte den klassischen „Wachrüttler“. Nach einem guten Pass aus den eigenen Reihen auf Pascal Lumpp, wurde dieser einen Meter nach der Mittellinie vom letzten Mann der gelb-schwarzen zu Fall gebracht. Es gab eigentlich nur eine klare Antwort auf dieses Vergehen - die rote Karte. Der Schiedsrichter ließ jedoch den roten Karton in der Tasche und zückte stattdessen die gelbe Karte. Mit dieser Situation ging ein Ruck durch die Mannschaft. Nach dem Motto „Jetzt erst recht“ wurde das Spiel zunehmend besser. Bereits einige Situationen später setzte Daniel Tohn per Flanke Pascal Lumpp gekonnt in Szene, der nur noch zum verdienten Ausgleich einschieben musste. Ab jetzt war der FVE am Drücker. Nach der Halbzeit erhöhte man den Druck. Man wollte endlich wieder einen Dreier einfahren. Und so war es auch kein Zufall, dass bereits in der 49. Minute das 1:2 für die Götz-Liebig Truppe fiel. Nach einem klasse Ball von Jens Sattler auf Höhe der Mittellinie, konnte der stark spielende Daniel Tohn mit einem Gewaltschuss den Torhüter der Heimmannschaft überwinden. Im selben Tenor erspielte sich der FVE Chance um Chance. Nur leider fand sich keine dieser im Tor der Gegner wieder. Nun hatte der Schiri seinen spielentscheidenden Auftritt. In der bereits viel zu langen Nachspielzeit ging unser Torhüter in ein Luftduell mit einem Malscher Stürmer. Beide gingen mit vollem Risiko – Blickrichtung Ball – im 16er in den Zweikampf. Unser Torhüter traf den Ball mit dem Fuß und dann unglücklich seinen Gegenspieler. Dieser fiel zu Boden und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Fassungslosigkeit bei allen Spielern und Zuschauern. Hieraus resultierte das unverdiente 2:2 für die Heimmannschaft.

Das Resümee: Eine desolate Schiedsrichterleistung kostete den FVE 3 dieses Wochenende zwei wichtige und verdiente Punkte.


12. Spieltag - Sonntag, 03.11.19

FV Ettlingenweier III - SVK Beiertheim II 1:1 (0:1)

Torschütze: MORITZ REICHENBACHER

Glücklicherweise musste an diesem Tag niemand auf dem Sportplatz Eintritt bezahlen, denn das was geboten wurde war fußballerisch kein Augenschmaus. Bereits nach vier Minuten geriet der FVE3 durch einen unnötigen Ballverlust am Sechzehner mit 1:0 in Rückstand. Wenige Minuten später konnte Daniel Tohn den Ball im Mittelfeld erobern und steckte schön auf Marc Schlotterer durch. Dieser wurde vom Ball überrascht und scheiterte alleine vor dem Tormann. Auch ein doppelter Kickschuhwechsel auf Seiten des FVE brachte in der Folgezeit nicht mehr Sicherheit. Spielerisch war der Gegner in keinster Weise überlegen und trotzdem lag man hinten. Man konnte sich allerdings auch keine zwingenden Torchancen erspielen. Nach schöner Vorarbeit von Daniel Tohn und Denis Schilling stand Sebastian Haaga in guter Schussposition. Der Tormann des Gegners konnte den Ball aber in höchster Not noch ins Aus klären.

Auch nach dem Seitenwechsel wurde es nicht besser. Keine Mannschaft war die bessere und es lief nicht viel zusammen. Andreas Liebig parierte in der 60. Minute und hielt seine Mannschaft im Spiel. Der Gegner ließ Chancen liegen und scheitere am eigenen Unvermögen. Trotz allem merkte man dem FVE an, dass er das Spiel noch nicht verloren geben wollte. In der 85. Spielminute war es dann Moritz Reichenbacher, der den Ball zum 1:1 Ausgleich ins Tor schieben konnte. Punkteteilung in einem Spiel, in dem beiden Mannschaften keine gute Leistung zeigten.


11. Spieltag - Sonntag, 27.10.19

SpVgg Söllingen II - FV Ettlingenweier III 3:0 (1:0)

Auch die 3. Mannschaft des FVE tritt an diesem Wochenende punktlos die Heimreise an. Der FVE half bei allen drei Gegentoren fleißig mit. In der 30. Spielminute rutschte Tormann Fabian Höfner auf dem sehr tiefen Platz weg und sein Abstoß landete vor den Füßen des Gegners, der den Ball nur noch einschieben musste. Im spielerisch ansonsten ausgeglichenen Spiel war das Glück nicht auf Seiten des FVE. Beim Versuch den Ball wegzuschlagen rutschte dieser dem FVE-Spieler über den Fuß und flog Richtung eigenes Tor. Das 2:0 für Söllingen. Auch beim dritten Tor kann der FVE sich als Vorlagengeber eintragen. Auch hier versuchte der FVE den Ball zu klären und stoppte diesen dem Gegner vor dem Fuß, sodass dieser sich erneut bedankte und zum 3:0 Endstand einschob. An diesem Tag schaute der FVE meistens zu und ließ den nötigen Biss vermissen. Nach vorne ging nicht sehr viel – ein Abseitstor wurde richtigerweise nicht gegeben und Marc Schlotterer scheiterte zudem am gegnerischen Tormann. Am Ende verschenkte der FVE die Punkte und machte es dem Gegner an diesem Tag sehr einfach.


10. Spieltag - Sonntag, 20.10.19

SSV Ettlingen II - FV Ettlingenweier III 0:1 (0:0)

Torschütze: MARC SCHLOTTERER 

Der FVE3 fand auf dem für ihn ungewohnten Hartplatz nicht in Spiel. Beide Mannschaften taten sich schwer und es kam kein richtiger Spielfluss zustande. Ein leichtes Chancenplus konnte der Gegner zwar für sich verbuchen, aber es war nichts Zwingendes auf beiden Seiten dabei.

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich daran nichts – zumindest nicht bis kurz vor dem Ende. Die zahlreichen Zuschauer, die bis dahin ausgeharrt haben bekamen spannende Schlussminuten zu sehen. Nach einem fatalen Tormannfehler des Gegners in der 86. Spielminute fand sich Marc Schlotter alleine vor dem leeren Tor wieder und musste den Ball nur noch einschieben. Im Gegenzug kam der Gegner noch zu einer Großchance, die unser Torhüter Andi Liebig parieren konnte. In der letzten Minute war es dann der frisch aus Malle eingeflogene Jens Sattler, der sich ein Herz fasste und den Ball aufs Tor hämmerte. Leider traf der Schuss nur das Lattenkreuz, ansonsten wäre er im Torrausch direkt wieder auf die Insel zurückgeschwommen. So bliebt es am Ende beim für den FVE sehr glücklichen 1:0 Sieg. Über ein Unentschieden hätte man sich auch nicht beschweren können.


9. Spieltag - Sonntag, 13.10.19

FV Ettlingenweier III - SG DJK/FV Daxlanden II 3:3 (2:1)

Torschützen: MORITZ REICHENBACHER, KARL-RÜDIGER BLONSKI, SEBASTIAN HAAGA

Bei spätsommerlichen Temperaturen und traumhaftem Fußballwetter empfing der FVE III die gut in die Runde gestartete SG Daxlanden II. Die Zuschauer sahen ein von Beginn an temporeiches und kämpferisches Kreisklasse-Spiel. Der FVE fand von beiden Mannschaften jedoch schneller in den Rhythmus und konnte in der 12. Minute das 1:0 durch Moritz Reichenbacher für sich verbuchen. Bereits 10 Minuten später setzte, ebenfalls Moritz Reichenbacher, Karl-Rüdiger Blonski gekonnt in Szene, welcher den schnell herauseilenden Torhüter der Daxlander Elf‘ überlupfte und zum überraschenden aber verdienten 2:0 einnetzte. Beflügelt vom zweiten Tor verschlief man das Anspiel des Gegners und musste im direkten Gegenangriff das 2:1 der Gäste hinnehmen. Dennoch weiterhin spielbestimmend konnten weiterhin auch mehrere hochkarätige Torchancen erspielt werden, welche aber entweder durch den starken Torwart der SG vereitelt oder leichtsinnig vergeben wurden. Mit einem 2:1 ging es in die Halbzeitpause.

Der Beginn der zweiten Halbzeit bildete einen Wendepunkt. Das Spiel wurde zunehmend körperbetonter und dadurch auch von vielen foulbedingten Pausen geprägt. In der 75. Minute leitete Torhüter Fabian Höfner durch einen schnellen Abschlag einen Konter ein, welcher vom gegnerischen Torwart zu lässig heruntergenommen wurde. Jener Ball fand sich vor den Füßen von Sebastian Haaga wieder, der zum vermeintlichen Siegtor einschieben konnte. Die Daxlander bewiesen Kampfgeist und konnten durch einen Nachschuss nach einem Freistoß den 3:2 Anschlusstreffer erzielen. Sichtlich geprägt von dem harten Spiel ließ die Kraft der Hausherren nach und man musste in der 84. Minute noch den Ausgleich hinnehmen.

Mit ein wenig mehr Glück wäre drei Punkte möglich gewesen. Alles in allem geht die Punkteteilung an diesem Sonntag aber in Ordnung.


8. Spieltag - Sonntag, 06.10.19

FV Leopoldshafen II - FV Ettlingenweier III 4:1 (3:0)

Torschütze: MARC SCHLOTTERER

Nichts zu holen war für den FVE3 beim Auswärtsspiel in Leopoldshafen. Nach verletzungsbedingten Ausfällen musste die Mannschaft geschwächt anreisen. Von Beginn an machte der Gegner das Spiel, aber kam meistens nur bis zum Sechzehner des FVE. Der FVE3 ließ wenig Chancen zu. Leopoldshafen nutzte allerdings jede Chance und konnte mit 3 Torschüssen 3 Tore verbuchen.

Auch in der zweiten Hälfte lief es ähnlich. Kurz nach dem Wiederanpfiff kassierte der FVE das vierte Gegentor. Doch die Moral stimmte und man wollte sich keineswegs ins sein Schicksal ergeben und kämpfte tapfer weiter. Nach einer Flanke von Jens Sattler, die der gegnerische Tormann nur nach vorne abklatschen lassen konnte erzielte Marc Schlotterer das 4:1.

Letztendlich ein verdienter Erfolg für den FV Leopoldshafen II, die zurecht in der Tabelle fast ganz oben. Der 3. Mannschaft des FVE kann man keinen Vorwurf machen. Respekt für die kämpferische Leistung und den Einsatz.


7. Spieltag - Sonntag, 29.09.19

FV Ettlingenweier III - FV Spfr. Forchheim III 3:2 (0:1)

Torschützen: JANNIK STROH, NILS GUNTER, PASCAL LUMPP 

Wieder begann die 3. Mannschaft des FVE ein Spiel gut und motiviert und erspielte sich gleich 2 Torchancen. Nach einem Patzer in der Abwehr des FVE in der 11. Spielminute geriet man unglücklich in Rückstand. Danach verlor man völlig den Faden, den man das restliche Spiel über meistens vergeblich wieder suchte.

Nach einer motivierenden Halbzeitansprache wollte man es dann besser machen und geriet aber direkt nach Wiederanpfiff durch einen weiteren Abwehrfehler nun mit 2:0 in Rückstand. Das Spiel wurde nicht besser, doch in der 61. Minute fasste sich Jannik Stroh ein Herz und zog aus 18 Metern ab. Der Ball fand den Weg ins lange Eck und man verkürzte auf 1:2. Auf beiden Seiten gab es kaum Chancen. Als kurz vor dem Ende der Gegner den Ball nicht klären könnte, erzielte Nils Gunter aus dem Gewühl heraus den verdienten Ausgleichstreffer. Wer dachte, dass das Spiel nun gelaufen war irrte sich. In der Nachspielzeit konnte FVE-Tormann Fabian Höfner einen Konter des Gegners vereiteln. Er leitete dann den Gegenangriff ein, bei dem Carmelo Recupero den Ball schön auf Pascal Lumpp durchsteckte, der überlegt den Ball zum 3:2 einschob und den glücklichen Siegtreffer erzielte. Am Ende behält der FVE die drei Punkte zuhause, auch wenn man nicht genau weiß warum.


6. Spieltag - Sonntag, 22.09.19

TV Spöck II - FV Ettlingenweier III 4:4 (2:0)

Torschützen: TORSTEN BECKER, ABDULLAH BALCI, NILS GUNTER, PATRICK TOHN

Ein turbulentes Spiel sahen die Fans und Zuschauer des FVE3 beim Auswärtsspiel in Spöck. Man ging zwar mit einem 2:0 Rückstand in die Halbzeitpause, doch es war ein Spiel auf Augenhöhe. Jedoch blitzte immer wieder die individuelle Klasse des Stürmers des TV Spöck durch, der am Ende mit 3 Toren diese auch eindrucksvoll unterstrich. Der FVE haderte mit zwei nicht gegebenen Elfmetern, mit denen das Halbzeitergebnis deutlich hätte verändert werden können.

Der FVE kam geschlossen aus der Kabine und man wollte dieses Spiel noch nicht verloren geben. Torsten Becker konnte in der 51. Spielminute den Anschlusstreffer erzielen, doch bereits im Gegenzug gelang dem Gegner das 3:1. Viele Chancen ergaben sich für den FVE über Standards. Abdullah Balci konnte in der 60. Spielminute nach einer Ecke den Ball zum 3:2 einschieben. Auch der Ausgleichstreffer zum 3:3 durch Nils Gunter fiel 10 Minuten später nach einer Ecke. Doch wer dachte, das Spiel wäre nun gelaufen irrte sich. Wieder war es G. Schmidt, der den TV Spöck in Führung brachte, doch der FVE kämpfte weiter. Nach einem Einwurf drehte sich Patrick Tohn im Strafraum des Gegners und schob den Ball souverän zum 4:4 ins Netz.

Der FVE3 erkämpft sich einen weiteren wichtigen Punkt und kann am Ende sehr zufrieden sein.


5. Spieltag - Sonntag, 15.09.19

FV Ettlingenweier III - FC Südstern Karlsruhe II 1:3 (1:2)

Torschütze: MARC SCHLOTTERER

Der FVE3 hätte bei sommerlichen Temperaturen nicht besser ins Spiel starten können. Bereits in der 1. Spielminute ging man nach toller Vorarbeit von Nils Gunter durch Marc Schlotterer in Führung. Überrascht von dieser Blitzführung stellte der FVE in der Folgezeit das Fußball spielen ein und verlor den Faden. Es kam wie es kommen musste. Man ließ den Gegner gewähren und dieser konnte sich sogar im FVE-Strafraum unbedrängt drehen und den Ball zum 1:1 ins Tor schieben. Bereits 4 Spielminuten später klingelte es erneut im FVE-Gehäuse und man lag mit 1:2 hinten. Die 3. Mannschaft des FVE besann sich und man bekam das Spiel wieder in den Griff. Das große Manko blieb aber die Chancenverwertung.

Auch in Halbzeit zwei wollte der Ball einfach nicht ins Netz gehen und man vergab zahlreiche hochkarätige Chancen. Positiv erwähnen muss man aber auch den Tormann des Gegners, der sich in jeden Ball warf. Als man kurz vor dem Ende einen Elfmeter bekam und die Chance zum 2:2 größter nicht hätte sein können passte es ins Bild, dass man auch diesen vergab. Als man dann in der letzten Spielminute nochmal alles nach vorne warf und mit 9 Mann auf das gegnerische Tor zu rannte vergaß man leider die eigene Hälfte. Nach einem Ballverlust tauchten nun 4 Gegenspieler alleine vor unserem Tormann Fabian Höfner auf, der chancenlos den dritten Gegentreffer hinnehmen musste. Damit war das Spiel entschieden.


4. Spieltag - Sonntag, 08.09.19

TSV Schöllbronn II - FV Ettlingenweier III 0:1 (0:1)

Torschütze:PASCAL LUMPP

Ein ausgeglichenes Spiel zeigte sich den Zuschauern unserer 3. Mannschaft im Derby gegen den TSV Schöllbronn II. Mit Chancen und gleichen Spielanteilen auf beiden Seiten hatte der FVE das glücklichere Händchen und so war es Pascal Lumpp, der kurz vor dem Halbzeitpfiff erneut per Kopf zur 1:0 Führung traf. In der 2. Halbzeit zeigte sich das Spiel wie bereits in Hälfte 1 ausgeglichen. Die gut stehende Abwehr des FVE3 ließ kaum Chancen zu und so ging man am Ende als Sieger vom Platz und konnte damit auch das 2. Derby in diesem Monat für sich entscheiden.


3. Spieltag - Sonntag, 01.09.19

FV Ettlingenweier III - FV Alem. Bruchhausen II 7:0 (3:0)

Torschützen: 3x PASCAL LUMPP, NILS GUNTER, HANS-MICHAEL KOCH, DENIS SCHILLING, Eigentor des Gegners

Mit 3 Punkten und 7 Toren belohnte sich die 3. Mannschaft des FVE an diesem Sonntag selbst und zeigte eine gute Leistung im Derby gegen den Nachbarn aus Bruchhausen. Nils Gunter eröffnete den Torreigen in der 11. Spielminute (leider war ich zu diesem Zeitpunkt noch auf dem Rückweg von Neureut und kann zum Tor selbst nichts sagen). In der 38. Spielminute köpfte Pascal Lumpp nach einem Freistoß von Steven Fetters zum 2:0 ein. Der FVE machte das Spiel und vom Gegner kam wenig Gegenwehr. Nur zwei Minuten später war es wieder Pascal Lumpp der vor dem gegnerischen Tor auftauchte und völlig unbedrängt sich noch eine Ecke aussuchen konnte und den Ball in aller Ruhe zum 3:0 einschob.

Nach dem Seitenwechsel war das Spiel anfangs ausgeglichener. Es passierte auf beiden Seiten anfangs nicht viel. Erst in der 62. Spielminute erhöhte der FVE das Tempo. Ein langer Ball flog über unseren Spieler und den gegnerischen Torhüter. Nutznießer war Hans-Michael Koch, der den Ball zum 4:0 im Tor unterbringen konnte. Dann ging es Schlag auf Schlag. Nach einem Eckball von Denis Schilling entwickelte sich Pascal Lumpp zum Kopfballmonster und köpfte zum zweiten Mal an diesem Tag ins gegnerische Tor. Nach einem Foul an Hans-Michael Koch verwandelte Denis Schilling den fälligen Elfmeter souverän zum 6:0. Der FVE ließ nicht nach und machte weiter ziemlich Druck. Bruchhausen erwischte nicht den besten Tag und so legte man sich nach einem schönen Lauf von Marc Schlotterer am Ende den Ball zum 7:0 ins eigene Netz. Nach den verpassten Punkten in den letzten Spielen machte der FVE3 an diesem Tag alles richtig.



2. Spieltag - Sonntag, 25.08.19

TSV Auerbach II - FV Ettlingenweier III 2:1 (0:1)

Torschütze: MATHIAS GERSTNER

Auch die 3. Mannschaft des FVE erwischte keinen guten Tag. Gegen den TSV Auerbach II sahen die Zuschauer in der ersten Hälfte ein ausgeglichenes Spiel und Chancen auf beiden Seiten. Ließ man anfangs noch eine Großchance liegen, war es dann Mathias Gerstner, der kurz vor dem Halbzeitpfiff nach toller Vorlage von Marc Schlotterer, zum 1:0 einschob.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich dasselbe Bild. Der Gegner war läuferisch überlegen, konnte aber keine zwingende Torchance erspielen. Die Chancen auf Seiten des FVE blieben weiterhin ungenutzt, wobei der Tormann des Gegners eine starke Leistung zeigte. Dann ließen beim FVE die Kräfte nach, was auch teilweise der Hitze geschuldet war. Aus dem Gewühl heraus gelang Auerbach der Ausgleichstreffer. Es kam wie es kommen musste. Nach einem Abwehrfehler musste man wenige Minuten vor dem Ende noch das 2:1 hinnehmen. So muss auch der FVE3 an diesem Sonntag eine bittere Niederlage akzeptieren.


1. Spieltag - Sonntag, 18.08.19

FV Ettlingenweier III - SG Stupferich II 1:4 (0:0)

Torschütze: KEVIN MERNITZ

Am ersten Spieltag empfing die 3. Mannschaft die Gäste aus Stupferich. In Halbzeit 1 war es ein doch eher zerfahrenes Spiel, mit wenigen Chancen auf beiden Seiten. Der Gästekeeper wurde kaum geprüft und auch FVE-Keeper Fabian Höfner musste nur einmal zwingend aktiv werden.

In der 2. Spielhälfte dann aber ein Bruch im Spiel des FVE. Die SG Stupferich wurde etwas stärker und es schlichen sich viele kleinere Fehler in das Spiel der Gastgeber. So war es in der 55. Minute die verdiente Führung für Stupferich, die nur knapp 10 Minuten später auf 2:0 erhöhten. FVE-Coach Goetz war geschockt, da diese Tore durchaus vermeidbar waren. Er veränderte einige Positionen personell und versuchte mit voller Offensive die bevorstehende Niederlage noch zu verhindern. Jedoch kam man kaum zu Chancen und in der 78. Minute war nach einer Flanke ein Gegenspieler komplett frei und köpfte zum 0:3 ein. Kurz darauf auch noch ein berechtigter Foulelfmeter für die Gäste und plötzlich stand es 0:4. Lediglich Kevin Mernitz konnte 3 Minuten vor Ende der Partie noch für Aufsehen sorgen, als er den Ball aus 22 Metern in den Winkel drosch und somit für Ergebniskosmetik sorgte. Im Endeffekt war es eine verdiente, aber vermeidbare Niederlage für den FVE, die durch viele Unkonzentriertheiten und individuelle Fehler eingeleitet wurde. 


Testspiel - Freitag, 02.08.19

FV Ettlingenweier III - TSV Etzenrot 3:1 (1:1)

Torschützen: PASCAL LUMPP, MICHAEL NOLDE, MATTHEW FETTERS