Spielberichte 2021 / 2022

Kreisklasse A2


15. Spieltag - Sonntag, 27.11.21

Post Südstadt Karlsruhe - FV Ettlingenweier II 3:2 (2:1)

Torschützen: MATHIAS GERSTNER, DENIS BOGESCH

Die 2. Mannschaft des FVE verabschiedet sich mit einer Niederlage beim Tabellenletzten PSK in die Winterpause. Die erste Viertelstunde des Spiels war ein Abtasten beider Mannschaften. Der FVE2 musste auf dem ungewohnten Kunstrasen erst einmal zurechtkommen. Doch dann kam nach und nach der PSK besser in Spiel. Der Gegner nutzt zwei Fehler des FVE eiskalt aus und gelangte innerhalb von 4 Minuten zu einer 2:0 Führung. Man ließ sich aber nicht hängen und kam durch Mathias Gerstner kurz vor dem Pausenpfiff noch zum Anschlusstreffer.

Nach dem Seitenwechsel war der FVE2 dann besser im Spiel. Doch erneut durch einen eigenen Fehler musste man den dritten Gegentreffer hinnehmen. Der FVE2 versuchte das Spiel noch zu drehen und vergab einige Chancen. In der 68. Spielminute war es dann Spielertrainer Denis Bogesch, der zum 3:2 einköpfte und wieder Hoffnung aufkeimen ließ. Allerdings schaffte es der FVE2 dann bis zum Abpfiff nicht mehr zumindest noch ein Unentschieden mitzunehmen. Mit dieser ärgerlichen Niederlage muss die Mannschaft nun in die Winterpause gehen.


14. Spieltag - Samstag, 20.11.21

FV Ettlingenweier II - SG Stupferich II 1:1 (1:0)

Torschütze: FELIX KAPTUR

Der FVE2 startete gut in die erste Halbzeit und war die spielbestimmende Mannschaft. Mit einer guten Mannschaftsleistung erspielte man sich mehrere gute Tormöglichkeiten, doch es wollte kein Tor fallen. Doch kurz vor dem Pausenpfiff war es dann soweit. Nach schönem Steilpass von Daniel Tohn auf Felix Kaptur fiel dann endlich der Führungstreffer für den FVE. So ging es dann auch verdientermaßen in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel kam der Gegner besser ins Spiel und kam nun seinerseits zu Chancen. Die 2. Mannschaft des FVE verpasste die Möglichkeit mit dem zweiten Treffer alles klar zu machen. In der 64. Spielminute leitete die SG Stupferich II, nach einem Ballverlust des FVE im Mittelfeld, einen schnellen Konter ein und glich aus. In einem dann offenen Spiel ging es hin und her mit Chancen auf beiden Seiten. Am Ende fand die Partie mit einem Unentschiedenen einen gerechten Ausgang.


13. Spieltag - Sonntag, 14.11.21

SSV Ettlingen - FV Ettlingenweier II 1:1 (1:1)

Torschütze: DANIEL TOHN 


12. Spieltag - Sonntag, 07.11.21

FV Ettlingenweier II - TSV Schöllbronn 2:1 (1:1)

Torschützen: MIKA GLADITSCH, MATHIAS GERSTNER 

Der FVE kam nach 2 starken Spielen mit großem Selbstvertrauen in das Spiel gegen den Ligaprimus aus der Nachbargemeinde Schöllbronn. Dies zeigte sich, als bereits nach wenigen Minuten die erste Flanke gefährlich vor das Tor des Schöllbronner Keepers flog, jedoch knapp von allen FVE-Akteuren verpasst wurde. Daraufhin aber war Schöllbronn die leicht bessere Mannschaft und kam bereits nach 11 Minuten, nach einer Unstimmigkeit der FVE-Abwehr, zur 0:1 Führung. Schöllbronn hatte auch im Anschluss Chancen, jedoch kaum zwingende Aktionen. Und so war es Mathias Gerstner der nach 40 Minuten per Direktabnahme eine gute Chance für den FVE liegen ließ. Doch quasi mit dem Pausenpfiff folgte der schönste Spielzug der gesamten Partie, als Mathias Gerstner den Ball zu Felix Kaptur auf die linke Seite spielte, der den Ball in den Strafraum zu Noel Vogel weiterleitete und dieser den Ball wunderbar ins Zentrum querlegte, wo Mika Gladitsch den Ball zum 1:1 ins gegnerische Gehäuse beförderte.

In der 2. Halbzeit dann ein ähnliches Bild: Schöllbronn mit mehr Ballbesitz und mehr Chancen, jedoch kam wieder kaum Gefahr vor dem Tor von Yanick Schlager auf. Zwei Mal musste dieser dann doch ran und parierte stark im 1 gegen 1, sowie nach einem Fernschuss. Der FVE verteidigte wie die letzten beiden Wochen schon sehr leidenschaftlich und versuchte immer wieder Nadelstiche zu setzen. Und einer dieser Nadelstiche funktionierte: nach einem langen Ball waren sich der Gästekeeper und sein Verteidiger unsicher und rauschten ineinander. In Folge dessen war der Ball frei und FVE-Knipser Mathias Gerstner konnte diese Gelegenheit zum viel umjubelten 2:1 Führungstreffer in der 85. Minute nutzen. Durch einige Verletzungsunterbrechungen und Wechsel auf beiden Seiten, galt es aber noch die letzten 5 Minuten, sowie eine lange Nachspielzeit zu überstehen. Dies gelang, trotz eines Pfostentreffers von Schöllbronn, dann auch und der FVE gewann - durchaus überraschend - gegen den Tabellenführer aus Schöllbronn dieses Derby.

Eine grandiose Leistung der gesamten Mannschaft, die mit viel Wille und Leidenschaft, die nächsten Punkte auf die Habenseite ziehen konnten. 


11. Spieltag - Sonntag, 31.10.21

ATSV Kleinsteinbach - FV Ettlingenweier II 1:1 (1:0)

Torschütze: DENIS BOGESCH

Die 2. Mannschaft des FVE setzt den positiven Trend weiter fort. Man musste von Beginn an mit voller Konzentration in das Spiel gegen den Tabellenvierten aus Kleinsteinbach gehen. Die erste Hälfte des Spiels zeigte sich sehr ausgeglichen. Doch der FVE brachte sich wieder selbst in Schwierigkeiten als man bereits nach 4 Spielminuten einen unnötigen Elfmeter verursachte und in Rückstand geriet. Doch man ließ sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und beide Mannschaften erspielten sich ihre Chancen.

Nach dem Seitenwechsel nahm der FVE das Heft in die Hand und setzte den Gegner unter Druck. Dann endlich belohnte sich der FVE 2 selbst. Durch einen tollen Spielzug über Mika Gladitsch und Mathias Gerstner kam der Ball zu Trainer Denis Bogesch, der zum 1:1 einnetzte. Für den ATSV Kleinsteinbach war dieser Punkt zu wenig und erhöhte seinerseits den Druck auf den FVE2. Es folgte ein offener Schlagabtausch. Mit Mann und Maus verteidigte der FVE2 sein Tor und erkämpfte sich verdientermaßen den nächsten Punkt. Mit dieser Einstellung kann man den nächsten Spielen sehr positiv entgegen schauen.


10. Spieltag - Samstag, 23.10.21

FV Ettlingenweier II - FC Vikt. Berghausen 1:1 (1:0)

Torschütze: ANDREAS JÖSEL

Mit dem Rücken zur Wand stand die 2. Mannschaft vor dem Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Berghausen. Nach sieben Gegentreffern am vorherigen Sonntag in Oberweier war die Marschroute klar: jeder musste 100% Einsatz und Willen an den Tag legen, um etwas zu erreichen. Und das tat die Mannschaft um Spielertrainer Denis Bogesch auch. Von der ersten bis zur letzten Minute kämpfte jeder einzelne Spieler im Kollektiv, als gäbe es kein Morgen mehr. Jeder Zweikampf und Lauf wurde angenommen und somit entwickelte sich ein sehr körperbetontes und kampfstarkes Spiel. Der Gegner hatte deutlich mehr spielerische Anteile, jedoch hielt die Abwehr vor Torhüter Oliver Hofheinz, das Tor lange sauber. Torchancen waren hierbei aber auch Mangelware in Halbzeit 1. In der 28. Minute konnte man dann durch Andreas Jösel nach einem Eckball sogar das 1:0 erzielen und schockierte die Gäste deutlich.

Diese erhöhten dann vor allem in der 2. Halbzeit deutlich den Druck, doch gerade die Vierer-Abwehrkette machte einen herausragenden Job und ließ kaum etwas zu. Falls doch, war Keeper Hofheinz zur Stelle, der mit teilweise überragenden Paraden den Gegentreffer verhinderte. In der 80. Minute war es dann aber soweit, als wiederrum nach einem Eckball, doch noch der 1:1 Ausgleichstreffer fiel. Dieser war aber hochverdient für die Gäste, die fußballerisch die bessere Mannschaft waren.

Jedoch verdiente sich der FVE diesen wichtigen Punkt durch den puren Einsatz, Willen und einem riesen Kämpferherz. Diese Leistung muss man in den nächsten Wochen weiter abrufen, damit auch bei den Spielen in Kleinsteinbach und Ettlingen, sowie im Heimspiel gegen Schöllbronn, weitere Punkte folgen. 


9. Spieltag - Sonntag, 17.10.21

TSV Oberweier - FV Ettlingenweier II 7:0 (4:0)


8. Spieltag - Samstag, 09.10.21

FV Ettlingenweier II - TV Mörsch 1:2 (1:0)

Torschütze: JESTINO MUFULA

Die ersten Minuten des Spiels begannen gut und der FVE hatte das Spiel unter Kontrolle. Auch die ein oder andere kleinere Tormöglichkeit kam hierbei zustande. Folgerichtig fiel auch das 1:0 von Jestino Mufula in der 8. Minute per Abstauber. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hatten nun beide Mannschaften gute Tormöglichkeiten, doch es ging mit dem 1:0 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit dann dasselbe Bild. In Minute 50 konnte der Gast aus Mörsch dann den Ausgleich auszielen. Das Spiel war weiterhin ausgeglichen, doch wiederrum der Gast aus Mörsch erzielte das nächste Tor zum 1:2. Daraufhin hieß es volle Offensive beim FVE, ein Treffer gelang jedoch nicht mehr. Somit musste man sich dem zuvor sieglosen TV Mörsch geschlagen geben.


7. Spieltag - Sonntag, 03.10.21

FV Spfr. Forchheim II - FV Ettlingenweier II 4:1 (1:0)

Torschütze: DANIEL TOHN

Einen schlechten Tag erwischte unsere 2. Mannschaft im Auswärtsspiel gegen die Reserve der Sportfreunde Forchheim. In einem zerfahrenen Spiel kam der FVE2 anfangs kaum zu Chancen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff musste man dann auch noch den ersten Gegentreffer hinnehmen.

Nach dem Seitenwechsel nahmen die Sportfreunde aus Forchheim das Spiel in die Hand, obwohl auch hier kein richtiger Spielfluss zustande kommen wollte. Der FVE stand völlig neben sich und fast jeder Angriff war dann ein Treffer. So hieß es nach 65 Minuten bereits 4:0 für den Gegner. Das Spiel war damit fast schon gelaufen. Doch dann erzielte Daniel Tohn nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung den Anschlusstreffer zum 4:1. Es ging ein Ruck durch die Mannschaft und nun machte man auch Druck auf das gegnerische Tor. Doch die vielen Chancen die erspielt wurden, wurden alle vergeben. So kann man dann letztendlich kein Spiel gewinnen. Am Ende blieben die Punkte verdient in Forchheim.


6. Spieltag - Samstag, 25.09.21

FV Ettlingenweier II - FV Alem. Bruchhausen 0:3 (0:2)

...


5. Spieltag - Sonntag, 19.09.21

SVK Beiertheim - FV Ettlingenweier II 1:0 (0:0)

Der FVE fand nur langsam in die Partie und hatte die ersten 10-15 Minuten Probleme mit den vielen jungen und schnellen Spielern der Gastgeber. Der gut aufgelegte Torwart des FVE’s Daniel Vogel hatte hier schon einiges zu tun. Doch nach und nach kam der FVE besser ins Spiel. Vor allem über die Außenpositionen konnte man sich immer wieder in gefährliche Abschlusspositionen und vielversprechende Angriffssituationen spielen. Das zeugt auch davon, dass bereits nach 37 Minuten beide Außenverteidiger des SVK Beiertheim stark gelb-rot gefährdet ausgewechselt wurden. Bis zur Halbzeit entwickelte sich ein sehr intensives Spiel mit kaum Zeit zum Durchatmen. Doch auf beiden Seiten führten die Torchancen zu keinem Torerfolg.

In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild - jedoch hatte der FVE inzwischen die besseren Chancen. Sowohl Jestino Mufula, als auch Felix Kaptur scheiterten knapp am Gehäuse. Simon Leunig verfehlte zweimal aus der zweiten Reihe eben jenes. Aber auch die Beiertheimer blieben gefährlich. Eine konzentrierte Abwehrleistung und die gute Leistung des eigenen Keepers sorgten aber für den weiterhin spannenden torlosen Spielstand. Alle Beteiligten fanden sich dann eigentlich auch schon mit dem Unentschieden ab, als der Schiedsrichter die letzte Aktion ankündigte und die Pfeife bereits im Mund hatte. Der FVE hatte einen Freistoß am eigenen Strafraum, der postwendend zu einem Konter der Gastgeber führte. Ein Stürmer des SVK flankte den Ball scharf vor das Gehäuse, wo Torhüter Vogel noch gut parieren konnte. Allerdings standen sich dann zwei FVE’ler beim Abpraller auf der Torlinie selbst im Weg und konnten den Ball nicht entscheidend klären. Ein herannahender Stürmer konnte mit dem Schlusspfiff schlussendlich das 1:0 erzielen.

Viel härter kann Fußball eigentlich nicht sein. Eine sehr, sehr bittere Niederlage, die die Mannschaft nach einem couragierten Auftritt so eigentlich nicht verdient hatte. Ein Unentschieden oder gar ein Sieg wären hier mehr als drin gewesen.

So gilt es an der Leistung anzuknüpfen und nächste Woche in einem der wichtigsten Spiele des Jahres - im Derby gegen den FVA Bruchhausen - sich zu belohnen. Hervorzuheben ist noch die gute Leistung des Unparteiischen Legall, der das Spiel zu jeder Zeit im Griff hatte. 


4. Spieltag - Sonntag, 12.09.21

FV Ettlingenweier II -  ASV Wolfartsweier 1:5 (0:2)

Torschütze: Eigentor des Gegners


1. Spieltag - Sonntag, 22.08.21

FC Südstern Karlsruhe - FV Ettlingenweier II 3:6 (1:5)

Torschützen: 3x SIMON REVFI, FABIO RECUPERO, MARCEL EIFERT, JESTINO MUFULA


3. Spieltag - Sonntag, 05.09.21

SC Neuburgweier - FV Ettlingenweier II 2:0 (0:0)

Der FVE kam gut ins Spiel und hatte gleich zu Beginn zwei gute Tormöglichkeiten. Nach einer guten Viertelstunde war jedoch ein Bruch im Spiel erkennbar und Neuburgweier wurde deutlich stärker. Torhüter Dominik Kutija vereitelte zwei gute Chancen der Gastgeber, die auch noch weitere Möglichkeiten ungenutzt ließen.

In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild, jedoch ohne viele Chancen auf beiden Seiten. Einen Freistoß in der 56. Minute für Neuburgweier konnte Dominik Kutija abwehren und den Nachschuss gegen den herannahenden Stürmer ebenso. Jedoch kam der Ball auch ein weiteres Mal zu einem Akteur der Gastgeber, der diesen dann frei aus kurzer Distanz in Tor einschob. Zehn Minuten später war es dann eine Flanke auf der linken Seite, die einmal quer durch den FVE Sechzehner flog und ein Neuburgweirer Spieler am langen Pfosten den Ball zum 2:0 ins Tor köpfte. Bei sonnigem Wetter und hohen Temperaturen versuchte der FVE nochmal alles, aber es konnten keine nennenswerten Möglichkeiten mehr erarbeitet werden. Somit verlor man verdient 2:0 in Neuburgweier und muss sich - vor allem offensiv - deutlich steigern.

Zu erwähnen waren leider auch einige unschöne Szenen am Rande des Spielfeldes, bei denen unser Tormann Dominik Kutija weit unter der Gürtellinie durchgehend von Heimfans verhöhnt und beleidigt wurde - so etwas hat auf dem Sportplatz nichts verloren.

Außerdem wünschen wir dem Schiedsrichter des Vorspiels Neuburgweier 2 gegen Etzenrot 2, der während des Spiels kollabierte, gute Besserung und eine baldige Genesung.


2. Spieltag - Sonntag, 29.08.21

FV Ettlingenweier II - SpG Burbach/Pfaffenrot 5:2 (2:1)

Torschützen: 2x VITALIJ SIKORSKIJ, 2x MARTIN HERRMANN, KHALID ATERKZI

7 Standardtore in 90 Minuten - Das Spiel begann gut für den FVE, als Vitalij Sikorskij bereits nach 5 Minuten einen Elfmeter herausholen konnte. Der Gefoulte trat selbst zum Strafstoß an und verwandelte souverän zum 1:0. Kurz darauf folgte schon die Ernüchterung, als der Schiedsrichter nach einer undurchsichtigen Situation im eigenen Strafraum auf Elfmeter für die Gäste entschied. Auch der Schütze des Gegners konnte souverän verwandeln. Bis zur Pause waren jedoch Chancen auf beiden Seiten größtenteils Mangelware, auch wenn der FVE spielbestimmend war. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit jedoch nahm sich wiederum Vitalij Sikorskij einem Freistoß aus dem Halbfeld an, der mit viel Zug auf den langen Pfosten gezogen, an Freund und Feind vorbei, ins Tor zum 2:1 für den FVE flog.

Mit breiter Brust kam man dann auch aus der Kabine und konnte durch einen Doppelschlag in Minute 49 und 52 von Martin Herrmann auf 4:1 erhöhen. Zweimal war er nach einem Eckball von Noel Vogel mit dem Kopf zu Stelle. In der 70. Minute sorgte Khalid Aterkzi, wieder mit einem Kopfball, nach einer Vogel-Ecke für das 5:1. Daraufhin ließ der FVE das Spiel etwas schleifen und baute so den Gegner aus Burbach/Pfaffenrot wieder auf, der dann durch einen Freistoßtreffer noch das 5:2 erzielen konnte. Anschließend gab es aber kaum noch nennenswerte Möglichkeiten abgesehen von einigen Schüssen, die jedoch die Torhüter auf beiden Seiten souverän abfangen konnten.

Somit holt der FVE, nach dem ausgefallenen ersten Spieltag, im ersten Spiel die ersten 3 Punkte der Saison.


Testspiel - Dienstag, 17.08.21

FV Ettlingenweier II - VfR Ittersbach 3:1 (1:0)

Torschützen: MARTIN HERRMANN, FELIX KAPTUR, SEBASTIAN BECKER


2. Runde Kreispokal - Sonntag, 01.08.21

FV Ettlingenweier II - TSV Schöllbronn 0:2 (0:0)


1. Runde Kreispokal - Sonntag, 25.07.21

SpG Herrenalb/Neusatz-Rotensol - FV Ettlingenweier II - FV Niefern 1:3 (1:2)

Torschützen: MARTIN HERRMANN, NOEL VOGEL, KHALID ATERKZI


Testspiel - Samstag, 17.07.21

FV Ettlingenweier II - FV Niefern 1:3 (0:2)

Torschütze: DANIEL TOHN


Testspiel - Sonntag, 11.07.21

FV Ettlingenweier II - FV Hochstetten 1:2 (0:2)

Torschütze: SEBASTIAN HAAGA


Trainingsauftakt für die neue Saison

Am Sonntag den 27.06. durfte der FVE beim offiziellen Trainingsauftakt einige neue Gesichter für die 1. und 2. Mannschaft begrüßen. Zahlreiche Fans, Gönner und Freunde des Vereins ließen sich bei sommerlichen Temperaturen die alljährliche Spielervorstellung nicht nehmen und genossen bei Brezeln, Bier und Wasser die Moderation von Torwarttrainer Oliver Hofheinz, der durch den Sonntagmorgen führte.

Anschließend fand für die 1. und 2. Mannschaft eine Trainingseinheit statt. Trotz der Corona-Pandemie und dem damit verbundenen schon zweiten Saisonabbruch in Folge, haben auch wieder einige neue Spieler den Weg nach „Weier“ gefunden.

Für die Defensive konnten Vincent Zengerle vom FC Waldkirch, Felix Steiner vom TSV Weiler und Tobias Aleksov vom SV Langensteinbach gewonnen werden. Auch im Offensivbereich ergänzt der FVE durch einige frische Kräfte seinen Kader. Hier kommen Jestino Mufula und Vitalij Sikorskij (beide Spvgg. Durlach-Aue) und Simon Reiß (FC Nöttingen U19) hinzu. Zu erwähnen hierbei ist, dass kein Neuzugang älter als 22 Jahre ist und der FVE sein Gesicht weiter verjüngt.

Auch die 2. Mannschaft kann schon Neuzugänge vermelden. Mit Nick Ledwina (Spvgg. Durlach-Aue U19) und Enkar Kasimjan (FC Nöttingen U19) kommen zwei Jugendspieler zum FVE. Mit Khalid Aterkzi (SV Langensteinbach) konnte ein erfahrenerer Stürmer gewonnen werden.

Bei der 3. Mannschaft gab es keinerlei Kaderveränderungen.

Leider musste der FVE auch einige Spieler verabschieden und nutzte dafür den Anlass des Trainingsauftakts. Mit Dennis Maric (FC Germ. Friedrichstal), Maximilian Bielmeier (TV Spöck), Max Frisch (VFB Knielingen), Leon Forcher (Spfr. Forchheim) und David Pitz (TSV Auerbach) konnte man gleich fünf Spieler persönlich verabschieden. Mit Tobias Kraut (VFB Knielingen), Moritz Reichenbacher (SG Stupferich) und Trainer Patrick Anstett (ATSV Mutschelbach) haben uns noch weitere wichtige Spieler bzw. Trainer und vor allem Charaktere verlassen, welchen wir ebenfalls alles Gute im weiteren sportlichen und persönlichen Lebensverlauf wünschen und hoffen, dass auch ihr bald mal wieder den Weg nach Ettlingenweier findet, um euch gebührend verabschieden lassen zu können.

Somit stehen sieben Abgängen, neun Zugänge gegenüber. Der FVE blickt durchaus positiv in die neue Runde und freut sich, dass es nach vielen Monaten endlich wieder losgeht. In den nächsten Wochen stehen einige schweißtreibende Trainingseinheiten und Testspiele an, bevor am 15. August die Runde für die Landesligamannschaft wieder beginnt. Die Saison in der A-Klasse (2. Mannschaft) und in der B-Klasse (3.Mannschaft) beginnt eine Woche später, am 22. August. 

Die weiteren Testspieltermine werden wie bisher auf den bekannten Medien kurzfristig veröffentlicht.


FVE goes Yoga

In der diesjährigen Saisonvorbereitung geht der FVE neue Wege und setzt auf zusätzliche Yoga-Einheiten nach dem schweißtreibenden Training, um die Mobilität zu verbessern. Am vergangenen Donnerstag stand die erste Stunde auf dem Programm. Nach ein paar skeptischen Blicken standen alle Spieler mit ihren Sportmatten bereit und ließen sich auf das Experiment ein. Unter einem strahlenden Regenbogen absovierten alle ihre Übungen unter Anleitung von Jennifer Bott. Sogar unser Kassierer Martin Szczerences hat sich unter die Teilnehmer gewagt und gezeigt, dass Yoga für alle Altersklassen geeignet ist. Mit viel Freude und Engagement brachte Jenni unseren Herren die Yogaübungen näher und wir freuen uns auf die nächsten noch anstehenden Einheiten.