Spielberichte 2018 / 2019

Kreisklasse A2


17. Spieltag - Sonntag, 02.12.18

FV Wössingen - FV Ettlingenweier II 0:1 (0:0)

Torschütze: CHRISTIAN RÖTH

Im wichtigen Spiel gegen den FV Wössingen musste die 2. Mannschaft des FVE punkten, um in der Tabelle nicht weiter abzurutschen. Das Spiel begann, auch wenn es anfangs nichts mit Fußball zu tun hatte. Bis zum Pausenpfiff konnte man sich keine richtige Torchance erspielen.

Nach dem Seitenwechsel war es der FV Wössingen, der zwei große Torchancen vergab. Doch wie es so oft im Fußball ist, nutzte der FVE die erste Chance, die sich ihm bot. Nach Pass von Mathias Gerstner lässt Christian Röth zwei Verteidiger aussteigen und schiebt den Ball ins lange Eck. Das Tor reicht am Ende um den Sieg einzufahren - nicht schön gespielt, aber gewonnen. Was will man mehr.


16. Spieltag - Samstag, 24.11.18

VfB Grötzingen - FV Ettlingenweier II 2:1 (1:0)

Torschütze: MATHIAS GERSTNER

Die 1. Torchance des Spiels hatte der FVE durch Moritz Blatter. Ein Schuss aus der zweiten Reihe fand leider nicht den Weg ins Tor des Gegners. Danach verflachte das Spiel auf beiden Seiten. In der 18. Spielminute fand ein flach geschossener Freistoß des VfB Grötzingen den Weg ins Tor des FVE, als alle Mann über den Ball schlugen. Doch auch nach diesem Tor kam keine Mannschaft gut ins Spiel und bis zum Seitenwechsel ergaben sich keine nennenswerten Chancen mehr.

In der 2. Halbzeit drehte die 2. Mannschaft des FVE nun endlich auf und erspielte sich einige Torchancen, die aber schlecht zu Ende gespielt wurden und somit ins Nichts führten. In der 56. Spielminute war das Glück dann endlich auf unserer Seite und Mathias Gerstner köpfte den FVE zum Ausgleichstreffer. Das Spiel wurde danach intensiver und die Zweikämpfe härter. Manuel Fernandez fischte mit einer Glanzparade den Ball aus dem Winkel und hielt den FVE weiter im Spiel. In den Folgeminuten schaffte es der FVE dann aber nicht den VfB Grötzingen zu stoppen und der Spieler muss den Ball 20 Minuten vor dem Ende nur noch ins Tor schieben. Die 2. Mannschaft warf dann alles nach vorne, doch kein Schuss wollte mehr treffen.  


15. Spieltag - Sonntag, 18.11.18

FV Ettlingenweier II - SpVgg Söllingen 0:2 (0:1)

Der Anpfiff des Schiedsrichters war auch fast gleichzeitig der Pfiff zum ersten Tor der SpVgg Söllingen. So schnell konnten die Zuschauer kaum schauen, als der erste Fernschuss unhaltbar im Winkel einschlug. Der FVE kam überhaupt nicht ins Spiel und hätte zur Halbzeit noch höher zurückliegen können.

Nach dem Seitenwechsel war es wieder der Gegner, der die besseren Chancen hatte. Doch Mitte der 2. Hälfte hätte Bubacarr Janneh das Spiel drehen können, vergab aber leider die Chance, als der Gegner ihm in letzter Sekunde den Ball vom Fuß grätschte. Danach warf der FVE zwar nochmal alles nach vorne, doch durch viele individuelle Fehler war an diesem Tag nichts mehr zu holen. Kurz vor dem Ende machte Söllingen mit einem Konter alles klar und erhöhte auf 2:0. Für den Torhüter Dominik Kutija gab es dabei nichts zu halten, nachdem er zuvor durch mehrere gute Paraden die Mannschaft im Spiel hielt.


14. Spieltag - Samstag, 10.11.18

SVK Beiertheim - FV Ettlingenweier II 3:1 (2:1)

Torschütze: BUBACARR JANNEH

Die 2. Mannschaft des FVE hat den Spielbeginn verschlafen und lag bereits nach 6 Minuten mit 1:0 hinten. Doch dieses frühe Gegentor rüttelte die Mannschaft nicht wach und ließ den Gegner immer besser ins Spiel kommen. Nach 17 Minuten folgte dann der 2. Gegentreffer. Nun versuchte auch der FVE Fußball zu spielen, doch es wollte sich kein richtiges Spiel entwickeln. Kurz vor dem Pausenpfiff profitierte man von einem Fehler des Gegners. Mathias Gerstner lief alleine auf das Tor zu und legte den Ball dann quer auf Bubacarr Janneh, sodass dieser nur noch einschieben musste. Entgegen dem Spielverlauf vergab nur eine Minute später Andrei-Ciprian Popa eine Torchance zum Ausgleichstreffer. 

In der 2. Halbzeit plätscherte das Spiel vor sich hin. Der FVE konnte seine Torchancen nicht nutzen und schwächte sich durch einen gelb-rote Karte dann noch selbst. Wenige Minuten später fing man sich nach einem Konter das dritte Gegentor. Die Messe war gelesen und der FVE ließ 3 Punkte in Beiertheim. 


13. Spieltag - Sonntag, 04.11.18

FV Ettlingenweier II - SpVgg Durlach-Aue II 3:1 (2:0)

Torschützen: 2x MORITZ BLATTER, Eigentor des Gegners

Im Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Durlach-Aue hatte die 2. Mannschaft des FVE alles lange Zeit im Griff. Bereits in der ersten Spielminute hätte man in Führung gehen können. Der FVE machte weiter Druck und ging wenige Minuten später nach einem gut getretenen Eckball und einem Eigentor des Gegners in Führung. Der FVE war die spielbestimmende Mannschaft und so konnte man in der 19. Spielminute nach einer Flanke von Benjamin Hauser und einer tollen Direktabnahme vomn Moritz Blatter die Führung auf 2:0 ausbauen. 

Nach dem Seitenwechsel gelang der SpVgg Durlach-Aue II zwar der Anschlusstreffer, trotzdem kamen sie nicht besser ins Spiel. Durch einen Foulelfmeter in der 65. Spielminute erhöhte Moritz Blatter auf 3:1 und machte damit alles klar. Bis zum Abpfiff ließ der FVE nichts mehr anbrennen und spielte das Spiel ruhig zu Ende.



12. Spieltag - Sonntag, 28.10.18

FV Spfr. Forchheim II - FV Ettlingenweier II 2:1 (2:0)

Torschütze: CIPRIAN-ANDREI POPA

Schwache erste Halbzeit kostet Punkte - Der FVE war bei winterlichem Schmuddelwetter in der ersten Halbzeit weit entfernt von Normalform und direkt nach 8 Minuten dribbelte ein Gegenspieler durch 3 Mann und wurde letzten Endes durch ein Foul im 16er gestoppt. Den fälligen Elfmeter verwandelten die Gastgeber souverän. Die Sportfreunde aus Forchheim standen relativ tief, doch der FVE konnte daraus kein Kapital schlagen. Lediglich eine Torchance sprang in Hälfte 1 raus. In Minute 43 dann der nächste Rückschlag. Wieder konnte sich ein Gegenspieler gegen mehrere FVE-Verteidiger durchsetzen und den Ball in den Strafraum spielen. Der Stürmer schloss eiskalt zum 2:0 ab. Damit ging man dann auch in die Pause. Der FVE wollte in Halbzeit 2 die Fehler wieder ausbügeln, aber der Gegner stand nun noch tiefer und man hatte es schwer eine Lücke zu finden. Mathias Gerstner hatte eine Chance per Kopf frühzeitig auf 2:1 zu stellen, als er eine Röth-Flanke jedoch neben das Gehäuse setzte. Der Gegner kam mit zunehmender Spieldauer zu Kontersituationen, da der FVE immer offensiver agiert. Jedoch scheiterten die Versuche oft an der FVE-Abwehr mitsamt Torhüter Manuel Fernandez oder sie spielten die Situationen nicht gut genug aus. In Minute 77 konnte Andrei Popa dann eine Nachlässigkeit im Abwehrverbund der Sportfreunde ausnutzen und zum 2:1 Anschlusstreffer vollenden. So blieb die Partie spannend, doch es sprang nur noch eine große Torchance raus, bei der Max Frisch am Torhüter scheiterte. Somit verlor man mit 2:1 und muss versuchen nächste Woche wieder eine geschlossene Teamleistung zu zeigen, um die 3 Punkte in Weier zu behalten.


11. Spieltag - Sonntag, 21.10.18

FV Ettlingenweier II - FV Alem. Bruchhausen 2:2 (1:1)

Torschützen: KARL-RÜDIGER BLONSKI, NICOLA LAERA

Mathias Gerstner hatte gleich zu Beginn eine gute Chance, doch der FVA-Keeper konnte diese gut parieren. Kurz darauf entschärfte Dominik Kutija eine 1 gegen 1 Situation. In der 22. Minute dann brachte eine Unaufmerksamkeit der FVE-Abwehr den Gästen die Führung, als deren Stürmer frei zum Kopfball aus 3 Metern einnicken konnte. Doch der FVE spielte weiter geordnet und ließ kaum Chancen zu. In Minute 34 dann kam es zum absoluten Höhepunkt des Spiels. Karl Rüdiger Blonski nahm sich aus gut 25 Metern ein Herz und schweißte den Ball mit einer Urgewalt ins lange Eck. Der Gästekeeper reagierte nicht einmal und so stand es 1:1. Mit dem ging man dann auch in die Pause.

Kurz nach der Halbzeit konnte Nicola Laera dann einen Günther-Eckball ins lange Eck köpfen. Doch wiederum nur ein paar Minuten später, entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für die Gäste, den sie auch verwandeln konnten. Daraufhin wurde das Spiel ruppiger und so kam es sogar zu einer roten Karte gegen den FVE. Man spielte nun also 25 Minuten in Unterzahl, was man aber nicht merkte. Adrian Popa scheiterte noch mit einem sensationellen Freistoß am Pfosten. Am Ende stand dann das 2:2 und alle waren nicht vollkommen zufrieden, aber auch nicht ganz enttäuscht.


10. Spieltag - Samstag, 13.10.18

FC Vikt. Jöhlingen - FV Ettlingenweier II 3:1 (2:0)

Torschütze: MATHIAS GERSTNER

Der FVE hatte von Beginn an Probleme ins Spiel zu kommen. Nach 14 Minuten wurde ein individueller Fehler eiskalt bestraft und es stand 1:0 für die Hausherren. In der Folgezeit konnte die FVE-Abwehr noch 2-3 Mal in höchster Not klären und auch Manuel Fernandez im Tor des FVE wurde wieder einmal zum positiven Faktor. Nach 33 Minuten rollte erneut ein Angriff über die linke Abwehrseite des FVE, welcher zum 2:0 führte. Danach verflachte das Spiel und man ging mit einem 0:2 Rückstand in die Pause.

Zur 2. Halbzeit besann man sich und versuchte die katastrophale Leistung der 1. Halbzeit vergessen zu machen, was phasenweise auch gelang. Man hatte das Spiel nun zumindest nach Ballbesitz im Griff. Es dauerte trotzdem bis zur 71. Minute, als Mathias Gerstner nach einem Einwurf den Anschlusstreffer erzielen konnte. Dadurch kam beim FVE wieder Hoffnung auf, dass man noch zumindest einen Punkt aus Jöhlingen entführen könnte. Nach einem Foulspiel im eigenen Sechzehner 10 Minuten vor dem Ende gab es jedoch zuerst einmal einen Strafstoß für die Gastgeber. Manuel Fernandez parierte diesen sensationell. So blieb die Hoffnung noch weiterhin bis zur 87. Minute bestehen. Als man jedoch alles nach vorne schmiss, fing man sich einen Konter ein und Jöhlingen konnte den 3:1 Endstand erzielen. Alles in allem ein schwaches Spiel. Man sollte jedoch zum Derby nächste Woche heiß genug sein, um die 2 vergangenen Wochen wieder gut zu machen.


9. Spieltag - Sonntag, 07.10.18

FV Ettlingenweier II - Post Südst. Karlsruhe 4:6 (2:3)

Torschützen:  2x MATHIAS GERSTNER, MANUEL GÜNTHER, BENJAMIN HAUSER

Von Anfang an entwickelte sich ein munteres Spiel mit sehr anfälligen Abwehrreihen. Bereits nach 9 Minuten gingen die Gäste somit mit 0:1 in Führung. Doch direkt im Gegenzug konnte Manuel Günther per Fernschuss zum 1:1 ausgleichen. 3 Minuten darauf schon Matze Gerstner nach Vorlage von Benjamin Hauser sogar zum 2:1 ein. Wiederum nur 6 Minuten später fand ein Gästefreistoß den Weg ins FVE-Tor. Der Schock war noch nicht mal ansatzweise verdaut folgte der nächste - 2:3 für den PSK und das nach nur 25 Minuten. Danach beruhigte sich die Szenerie etwas und man ging mit 2:3 in die Pause.In Halbzeit 2 versuchte der FVE dann das Spiel zu machen, was gegen die hoch anlaufenden Gäste aber sehr schwer war. Nach 65 Minuten brachte dann ein Konter das 2:4 und die vermeintliche Entscheidung. Doch der FVE gab sich nicht auf und wiederum Mathias Gerstner sorgte mit einem satten Schuss aus der 2. Reihe wieder für Spannung - 3:4. Der FVE schmiss nun alles nach vorne und so kamen die Gäste zu Kontersituationen, die sie dann in der 85. Minute zum 3:5 nutzten. Wer dachte, die Messe sei nun gelesen wurde eines Besseren belehrt. Denn nur eine Minute später wurde es wieder spannend. Benjamin Hauser traf per direktem Freistoß ins Tormann-Eck zum 4:5. Wieder schmiss man alles nach vorne und hoffte auf den Lucky Punch, um zumindest noch einen Punkt zu behalten, doch ein erneuter Konter in der 90. Minute sorgte dann endgültig für die Entscheidung. Der Gästestürmer lief alleine auf das FVE Gehäuse zu und vollstreckte zum 4:6.Alles in allem ein nervenaufreibendes Spiel mit vielen Toren. Ein Spiel für die Zuschauer, aber keines für Trainer und Torhüter, die sich selten auszeichnen konnten, da beide Mannschaften ihre Chancen sehr konsequent nutzten.


8. Spieltag - Mittwoch, 03.10.18

FV Ettlingenweier II - TSV Schöllbronn 1:1 (0:1)

Torschütze: MATHIAS GERSTNER

Der FVE kam nicht so gut ins Spiel und ließ sich zu sehr von der guten Mannschaft des TSV den Schneid abkaufen. In der 19. Minute war es dann soweit und der FVE lag nach einem Abwehrfehler 1:0 hinten. Daraufhin hatte der TSV auch die Möglichkeit auf 2:0 zu stellen, versäumte dies jedoch und so ging man mit einem 1:0 in die Pause.

Aus der Halbzeit kam man stärker heraus und konnte direkt mit dem ersten Angriff das 1:1 erzielen, als Matthias Gerstner mit links ins lange Eck vollstrecken konnte. Daraufhin entwickelte sich ein sehr gutes Fußballspiel. Ein Hin und Her, wobei sich Schöllbronn selbst dezimierte und eine gelb-rote Karte einholte. Nichts desto trotz gab es Chancen auf beiden Seiten und am Ende müssen beide Mannschaften mit dem Unentschieden zufrieden sein, da man jeweils kurz vor Schluss auch den Gegentreffer hätte fangen können.

Ein Sieg wäre sehr glücklich gewesen. Man kann man aber auch mit dem Punkt zufrieden sein, da man weiterhin den Anschluss an die Spitze hält und nichts mit den unteren Rängen zu tun hat.

 


7. Spieltag - Sonntag, 30.09.18

TSV Pfaffenrot - FV Ettlingenweier II 0:1 (0:0)

Torschütze: MARCEL EIFERT

 


6. Spieltag - Sonntag, 23.09.18

FV Ettlingenweier II - FC Südstern Karlsruhe 2:1 (1:1)

Torschützen: MATHIAS GERSTNER, CHRISTIAN RÖTH

Eine hervorragende erste Halbzeit sahen die Zuschauer des FVE. Die 2. Mannschaft hatte das Spiel komplett im Griff. Chancen wurden herausgespielt, Zweikämpfe gewonnen und Ballsicherheit bewahrt. Somit war es die logische Schlussfolgerung, dass Mathias Gerstner in der 8. Minute das 1:0 erzielte, als er einen Pass von Christian Röth ins lange Eck verlängerte. Kurz darauf scheiterte er jedoch am hervorragend agierenden Keeper um auf 2:0 zu stellen. Ein paar Minuten später hatte dann auch Christian Röth die Chance die Führung zu verdoppeln, doch der Torwart des FC Südstern hatte einen glänzenden Tag erwischt. Einziges Manko in Halbzeit Nummer 1 war die kleine Unaufmerksamkeit in Minute 25, die den 1:1 Ausgleich bedeutete. Somit ging man nur mit dem Remis in die Pause, da man zu viele Chancen liegen ließ.

Den Beginn der 2. Hälfte verschlief man komplett und machte den Gegner unnötig stark. Dieser hatte auch gleich zu Beginn eine Riesenchance, die jedoch neben dem Tor endete. Ab Minute 65 besann sich der FVE jedoch wieder auf seine Stärken und kam in der 70. durch Christian Röth zum erneuten Führungstreffer, als Marcel Eifert nach einem Sololauf den Ball am gegnerischen Torhüter vorbei legte direkt vor die Füße von Christian Röth, der den Ball ins Netz bugsierte. Daraufhin hatte man noch Gelegenheiten die Führung auszubauen, so blieb es aber bis zum Ende beim verdienten 2:1 und somit steht der FVE II nun mit 13 Punkten nach 6 Spielen hervorragend da und hofft nächste Woche in Pfaffenrot weitere Zähler hinzukommen zu lassen.


5. Spieltag - Sonntag, 16.09.18

FC Vikt. Berghausen - FV Ettlingenweier II 0:1 (0:0)

Torschütze: NOEL VOGEL

Der FVE kam wie die letzten Spiele anfangs gut ins Spiel und hatte die ersten 20 Minuten im Griff. Der FVE hatte dabei zwei große Möglichkeiten in Führung zu gehen. Dann aber wiederum der Bruch im Spiel, wie auch schon in den Spielen zuvor, der den Gegner ins Spiel kommen ließ. Nun hatten die Gastgeber durch viele kleine Unzulänglichkeiten Chancen in Führung zu gehen. Kurz vor der Pause hatte dann der FVE noch einmal einen im Köcher, doch ein Berghausener Verteidiger konnte auf der Linie klären.

In der 2. Halbzeit ein ähnliches Bild: Beide Mannschaften waren darauf besonnen 3 Punkte zu holen und versuchten sich Chancen zu erarbeiten. So kam es dazu, dass auf beiden Seiten hundertprozentige Tormöglichkeiten entstanden, die aber ebenso von beiden Mannschaften vergeben wurden. Es dauerte bis zur 88. Minute ehe ein Eckball von Noel Vogel den Weg ins Tor fand, da sich zwei Gegenspieler gegenseitig behinderten. Daraufhin warf Berghausen nochmal alles nach vorne, doch der FVE konnte das 1:0 halten und ging somit als Sieger vom Platz.


2. Spieltag - Dienstag, 11.09.18

TSV Schöllbronn - FV Ettlingenweier II 3:0 (1:0)

Der FVE kam gut ins Spiel und hatte in den ersten 10 Minuten zwei sehr gute Tormöglichkeiten, konnte sie aber nicht nutzen. Nach 12 Minuten dann eine Schlafmützigkeit der Abwehr, die zum 1:0 für die Gastgeber führte. Daraufhin verlor der FVE wieder den Faden und hatte 15 Minuten lang mit sich selbst zu kämpfen. Man hatte es Keeper Manuel Fernandez zu verdanken, dass es beim 1:0 blieb. Bis zur Pause fing man sich dann wieder und ging mit diesem Rückstand in die Pause.

Zu Beginn der 2. Halbzeit - zur großen Verwunderung vieler Zuschauer und Spieler - pfiff der Schiedsrichter, der an diesem Tage unglücklich agierte, auf Handelfmeter. Dieser wurde aber vom Schöllbronner Torjäger Aydin an den Pfosten geschossen. Somit blieb es beim 0:1. In den nächsten Minuten drückte der FVE auf den Ausgleich, doch der Heimkeeper zeigte eine sehr gute Leistung. Mit starken Paraden hielt er die Führung, aber der FVE ging auch zu leichtfertig mit seinen Chancen um. Nach 66 Minuten erzielte der TSV aus abseitsverdächtiger Position das 0:2. Kurz darauf gab der Schiedsrichter einen Eckball, wobei er zuvor wegen Abseits und Foulspiels hätte abpfeifen müssen. Dieser wurde dann zum 0:3 nach einem Stellungsfehler der FVE-Abwehr genutzt. Damit war das Spiel gelaufen, obwohl der FVE weiterhin gute Aktionen nach vorne hatte und hinten nur noch einmal Glück hatte, als ein gegnerischer Konter nicht genutzt wurde. Alles in allem eine ordentliche Leistung, die leider nicht mit Punkten belohnt wurde.

Der FVE wünscht Maximilian Lauinger vom TSV Schöllbronn eine schnelle Genesung und gute Besserung! Launiger hatte sich im Spiel schwer an der Wade verletzt!


4. Spieltag - Sonntag, 09.09.18

FV Ettlingenweier II - KIT Sport-Club 1:1 (1:1)

Torschütze: FELIX SEYFERT

Ein ausgeglichenes Spiel sahen die Zuschauer des Spiels gegen die Kollegen des KIT. Eine relativ chancenarme Anfangsphase mit mehr Vorteilen bei den Gästen folgte die etwas schmeichelhafte Führung durch Felix Seyfert nach einem Eckstoss in der 19. Minute. Diese Führung währte allerdings nur 10 Minuten, als die Gäste, wiederum nach einem Eckstoss, zum verdienten Ausgleich kamen. 

In Halbzeit 2 das selbe Spiel. Torchancen blieben Mangelware und das Spiel fand größtenteils im Mittelfeld statt. Allerdings hatten beide Mannschaften Glück, auf Weiermer Seite kann man sich bei Nicola Laera bedanken, der einen Zuspielfehler mit einer Rettung auf der Linie klären konnte. Auf der anderen Seite parierte der Keeper der Gäste einen Seitfallzieher von Felix Seyfert stark auf der Linie. 

Somit ging das Spiel mit einem leistungsgerechten 1:1 zu Ende.


3. Spieltag - Sonntag, 02.09.18

SC Neuburgweier - FV Ettlingenweier II 1:3 (1:0)

Torschützen: 2x CLEMENS WEBER, KARL-RÜDIGER BLONSKI 

Die ersten 20 Minuten des Spiels verliefen zwar ereignislos, jedoch hatte der FVE die Partie komplett im Griff - bis zur 19. Spielminute, als ein fragwürdiger Freistoß nach einem vermeintlichen Handspiel gegeben wurde. Diesen verwandelten die Gastgeber sehenswert direkt zum 1:0. Daraufhin verlor der FVE etwas den Faden und hatte Glück, als ein Konter der Gäste am Pfosten landete. Eigene Torchancen blieben rar, jedoch war man das ein oder andere mal trotzdem gefährlich, allerdings nicht zwingend genug.

In der 2. Halbzeit kam man dann gestärkt aus der Pause und nach den aufmunternden Worten untereinander war man gewillt das Spiel zu drehen. Und so war es glücklicherweise der Schiedsrichter, der einen Konter der Gäste zu Unrecht wegen Abseits zurück pfiff. In der 63. Minute konnte der FVE dann zuschlagen und Clemens Weber musste nach einem Zuspiel von Mathias Gerstner den Ball nur noch über die Linie drücken. Kurz darauf fand ein Freistoß den Kopf von Felix Seyfert, der den Ball auf Clemens Weber quer legte und dieser schob wiederum zum 2:1 ein. Ein gelungener Doppelpack innerhalb weniger Minuten. Daraufhin hatte man noch vereinzelt Konterchancen, konnte diese aber nicht nutzen. Clemens Weber scheiterte leider mit einem Chip am Keeper. In der Nachspielzeit klärte Dominik Kutija im Tor des FVE noch einen scharfen Schuss der Gastgeber, ansonsten ließ man kaum eine gefährliche Szene für Neuburgweier zu. Im direkten Gegenzug zu dieser Parade konnte Karl Rüdiger Blonski, nach einem Pass von Marius Rieger, den Ball vor dem Keeper erreichen, ihn an diesem vorbeilegen und zum 3:1 einschieben. 

Alles in allem eine geschlossene Mannschaftsleistung, vor allem in Halbzeit 2, welche dem FVE 3 Punkte bescherte!


1. Spieltag - Sonntag, 19.08.18

FV Ettlingenweier II - FV Wössingen 2:0 (2:0)

Torschützen: MANUEL GÜNTHER, BUBACARR JANNEH

Starke 20 Minuten reichen um zu gewinnen - Manuel Günther mit einem direkten Freistoß ins Tormann-Eck nach 20 Minuten, sowie wenige Minuten später Bubacarr Janneh, der den Ball am Tormann vorbeischob, erzielten die Treffer für den FVE. Ansonsten plätscherte das Spiel bei heißen Temperaturen vor sich hin. Wenn es mal gefährlich wurde, dann durch individuelle Fehler der jeweiligen Abwehr. So konnte sich der FVE in beiden Halbzeiten je zwei mal bei Torhüter Manuel Fernandez bedanken, der nach Schlafmützigkeit der eigenen Defensive überragend im 1 gegen 1 agierte. Er avancierte damit zum Matchwinner, da ein Gegentor sicher nochmal Feuer ins Spiel gebracht hätte, wobei dies gegen Ende der Partie wieder aufkam, da es einige körperlichere Zweikämpfe gab. Auch der FVE hatte noch 2-3 Torchancen um vorzeitig den Deckel drauf zu machen. Man scheiterte jedoch entweder am gegnerischen Keeper oder an sich selbst. Im Endeffekt kann man zufrieden sein das erste Saisonspiel erfolgreich gestaltet zu haben. Ein 2:0 Heimsieg war das was sich Trainer Matthias Frank erhofft hatte. Sofern die einfachen Fehler abgestellt werden können, steht einer erfolgreichen Runde nichts im Wege.


Testspiel - Sonntag, 12.08.18

FV Ettlingenweier II - TSV Etzenrot 6:0 (3:0)

Torschützen: 2x BUBACARR JANNEH, 2x FABIO RECUPERO, CIPRIAN-ANDREI POPA, STEVEN FETTERS


Testspiel - Donnerstag, 09.08.18

SV Sulzbach - FV Ettlingenweier II 5:4 (2:4)

Torschützen: 2x CIPRIAN-ANDREI POPA, 2x KEVIN SCHILLI


Kreispokal 3. Runde - Mittwoch, 08.08.18

FV Ettlingenweier II - TSV Auerbach 1:2 (0:1)

Torschütze: SIMON LEUNIG


Kreispokal 2. Runde - Freitag, 03.08.18

FV Ettlingenweier II - FV Grünwinkel 4:0 (2:0)

Torschützen: 2x VINCENT SCHMIDT, 2x BUBACARR JANNEH


Testspiel - Montag, 30.07.18

FV Ettlingenweier II - SSV Ettlingen 0:2 (0:1)


Testspiel - Mittwoch, 25.07.18

FV Ettlingenweier II - TSV Weiler 2:2 (0:1)

Torschützen:  CHRISTIAN RÖTH, BUBACARR JANNEH


Kreispokal 1. Runde - Sonntag, 22.07.18

FV Ettlingenweier II - SV N.K. Croatia Karlsruhe 12:0 (5:0)

Torschützen: 4x CHRISITAN RÖTH, 3x BUBACARR JANNEH, 3x MATHIAS GERSTNER, MORITZ BLATTER, FELIX SEYFERT


Testspiel - Mittwoch, 19.07.18

FV Ettlingenweier II - SV Völkersbach 4:0 (3:0)

Torschützen: MATHIAS GERSTNER, CHRISTIAN RÖTH, CIPRIAN-ANDREI POPA, PATRICK STRAUß


Testspiel - Sonntag, 15.07.18

TSV Spessart - FV Ettlingenweier II 1:1 (1:0)

Torschütze: NOEL VOGEL


Testspiel - Freitag, 13.07.18

FV Ettlingenweier II - TSV Reichenbach II 3:4 (1:1)

Torschützen: AARON BECKER, MARCEL HAGEL, CIPRIAN-ANDREI POPA