Landesliga

Spielberichte 2019 / 2020


16. Spieltag - Sonntag, 10.11.19

VfB Bretten - FV Ettlingenweier 1:2 (0:2)

Torschützen: FLORIAN BENZ, JASCHA POLLOK

Zum ersten Mal ging die 1. Mannschaft des FVE in Bretten als Sieger vom Platz. Von Beginn an übernahm die Tohn-Truppe das Spiel. Sofort wurde über die Außen das Spiel schnell gemacht. Durch schöne und schnelle Spielzüge erspielte sich der FVE gute Möglichkeiten. Mit einem sehenswerten Spielzug erzielte Florian Benz nach genauem Zuspiel von Jascha Pollok die 1:0 Führung. Erst jetzt tat auch der Gegner mehr fürs Spiel und hatte mit einigen Kontern die Möglichkeit zum Ausgleichstreffer. In diese Drangphase hinein erzielte die 1. Mannschaft des FVE in der 35. Spielminute durch Jascha Pollok das 2:0. Bis zum Halbzeitpfiff hatte der FVE das Spiel wieder im Griff und die eine und andere gute Torchance. So ging es durch den guten Spielverlauf mit der sicheren 2:0 Führung in die Halbzeitpause.

In den ersten 25 Spielminuten der 2. Halbzeit verflachte das Spiel zunehmend durch viele Fouls und Unachtsamkeiten beider Mannschaften. Erst nach dem Anschlusstreffer in der 71. Spielminute wurde das zerfahrene Spiel nochmal spannend. Der VfB Bretten verstärkte den Angriff und unsere gut stehende Hintermannschaft musste zeitweise alles aufbieten, um den Ausgleichstreffer zu verhindern. Durch dieses Aufrücken des Gegners ergaben sich für die 1. Mannschaft mehrere gute Konterchancen, die aber zum Teil leichtfertig vergeben wurden. So war die Freude groß, als der Schiedsrichter nach der siebenminütigen Nachspielzeit endlich abpfiff. Aufgrund der 1. Halbzeit und einer guten Mannschaftsleistung geht der erste Sieg in Bretten in Ordnung.


15. Spieltag - Donnerstag, 31.10.19

FV Ettlingenweier - ATSV Mutschelbach II 2:1 (1:1)

Torschützen: CLEMENS WEBER, FLORIAN BENZ

Mit dem ATSV Mutschelbach II kam der Tabellenzweite und hoher Favorit zur späten Stunde nach Ettlingenweier. Nach den letzten Niederlagen der 1. Mannschaft in den letzten Spielen waren die viele Fans und Zuschauer besonders gespannt auf das Spiel. Schon vor dem Anpfiff spürte man die Anspannung unter den Zuschauern und diese stieg mit jeder Minute vor dem Anpfiff. In den ersten 15 Spielminuten nahm der ATSV Mutschelbach das Spiel in die Hand und drängte vehement auf den Führungstreffer. Über schöne Spielzüge erarbeitete sich der Gegner gute Einschussmöglichkeiten, die entweder vergeben wurden oder unser Tormann Yannick Schlager zunichtemachte. Erst nach dieser Drangphase des Gegners kam die Tohn- Truppe besser ins Spiel. Über unsere schnellen Außenspieler erspielte sich der FVE 100%-ige Torchancen, die aber leider nicht zum Erfolg führten. Das Spiel nahm jetzt immer mehr Fahrt auf und entwickelte sich schon in der 1. Halbzeit zu einem hochklassigen Landesligaspiel mit vielen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. In der 40. Spielminute erzielte der ATSV Mutschelbach mit einem Freistoßtor die 1:0 Führung. Durch den Rückstand ging ein Ruck durch die 1. Mannschaft des FVE und sofort wurde der Angriff verstärkt. In der 45. Spielminute wurde dies mit dem Treffer von Clemens Weber belohnt. Mit diesem Unentschieden ging es dann in die Halbzeitpause.

Sofort nach dem Wiederanpfiff schaltete der FVE einen Gang hoch und hatte dadurch ein leichtes Übergewicht. Das Spiel nahm von beiden Seiten an Schnelligkeit und Kampfgeist zu und beide Mannschaften suchten die Entscheidung. Mit einem sehenswerten Freistoßtor in der 65. Spielminute erzielte Florian Benz den lautstark umjubelten Siegtreffer. Danach verstärkte der Gegner den Druck auf den Ausgleichstreffer, doch die jetzt gutstehende Hintermannschaft des FVE ließ bis zum Schlusspfiff nichts mehr anbrennen. Durch die überragende Mannschaftsleistung und Steigerung in der 2. Halbzeit war der Sieg verdient. Jetzt gilt es diese Leistung mit nach Bretten zu nehmen, um dort den ersten Sieg gegen den FVB Bretten zu erzielen.


14. Spieltag - Sonntag, 27.10.19

SV Langensteinbach - FV Ettlingenweier 3:1 (1:0)

Torschütze: FLORIAN BENZ

Einen schwarzen Tag erlebte die 1. Mannschaft des FVE in Langensteinbach. Den Start in das Spiel verschlief man komplett und der Gegner überrannte einen förmlich. Bereits nach 7 Spielminuten ging der SV Langensteinbach in Führung. Man kam nicht in die Zweikämpfe und verschenkte sicher geglaubte Bälle in der Abwehr fahrlässig. In der 13. Spielminute war unser Tormann bereits überwunden, als Nicolas Mahler sich in aller letzter Sekunde in den Ball war und diesen von der Linie kratzen konnte. Hierbei sprang der Ball an die Hand und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Glücklicherweise vergab der Gegner diesen Elfer, ansonsten wäre das Spiel wohl bereits zu diesem Zeitpunkt gelaufen gewesen. Auch in der Folgezeit erspielte sich Langensteinbach Torchancen und beim FVE lief nichts zusammen. Wenige Minuten vor der Halbzeit nahm Tobias Kraut einen Eckball direkt und kam so zur besten Torchance für den FVE in Halbzeit eins. Kurze Zeit später wurde Dominic Mai beim Gang aufs Tor von den Beinen geholt. Hier blieb der Schiedsrichterpfiff allerdings aus.

Auch nach dem Seitenwechsel fand der FVE nicht wirklich ins Spiel. Die erste Chance gehörte Dominic Mai, der nach Flanke von Jascha Pollok, den Ball nur übers Tor brachte. In der 52. Spielminute fasste sich dann Florian Benz ein Herz und marschierte hinter der Mittellinie mit dem Ball los. Kein Gegenspieler machte Anstalten ihn anzugreifen oder zu stören und so zog er aus rund 20 Metern ab und hämmerte den Ball in den Winkel. Dieser Ausgleichstreffer schmeichelte dem FVE und man musste zu diesem Zeitpunkt mit dem Punkt mehr als zufrieden sein. In dieser Phase des Spiels verflog die Souveränität des Gegners und es keimte leise Hoffnung auf hier doch noch etwas mitnehmen zu können. Der FVE war nun besser im Spiel, doch man schlug sich wieder selbst. Nachdem man den Gegner im Sechzehner von den Beinen holte folgte der nächste Elfer für Langensteinbach. Diesen konnte unser Tormann Yanick Schlager parieren und den FVE im Spiel halten. Doch drei Minuten später wollte man dem Gegner die Möglichkeit geben, die verpassten Elfer wieder gut zu machen und holte den nächsten Spieler an der Strafraumgrenze von den Beinen. Es folgte Elfmeter Nummer drei für Langensteinbach, der dieses Mal verwandelt wurde. Durch zahlreiche Spielunterbrechungen durch Fouls und Verletzungen kam überhaupt kein Spielfluss mehr zustande. Man erspielte sich keine zwingende Torchance mehr und nach einem Kontertor kurz vor dem Ende musste man den dritten Gegentreffer hinnehmen. Mit dieser Mannschaftsleistung war an diesem Tag nichts zu holen.


13. Spieltag - Samstag, 19.10.19

FV Ettlingenweier - TSV Reichenbach 1:3 (1:2)

Torschütze:TIM KRÖBEL

Mit dem TSV Reichenbach kam der Favorit mit vier Siegen in Folge zum Derby nach Ettlingenweier. Mit dem Anpfiff standen sich aber zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber. Die 1. Mannschaft des FVE nahm das Spiel in die Hand und drängte auf den Führungstreffer. Mit schönen Spielzügen erspielte sich die Tohn-Truppe gute Einschussmöglichkeiten. Doch auch der TSV Reichenbach blieb immer wieder mit schnellen Vorstößen gefährlich. Nach einem Eckball in der 26. Spielminute netzte Tim Kröbel zur 1:0 Führung ein. Bereits zwei Spielminuten später hatte Kevin Schwarzbäcker mit einem Lattenknaller Pech. Danach drängte der FVE verstärkt auf die 2:0 Führung, doch wie schon in den letzten Spielen stand unsere Abwehr nicht sicher und lud den Gegner in der 36. Spielminute regelrecht zum 1:1 Ausgleichstreffer ein. Bereits drei Minuten später fiel der überraschende Führungstreffer des TSV Reichenbach durch ein Kopfballtor. Bis zur Halbzeitpause verflachte das Spiel ohne nennenswerte Torchancen.

Bis Mitte der zweiten Halbzeit sahen die viele Fans und Zuschauer ein gutes Landesliga – Derby, in dem die 1. Mannschaft des FVE alles versuchte den Ausgleichstreffer zu erzielen. Nach einem erneuten Abwehrfehler erzielte in der 70. Spielminute der Gegner den spielentscheidenden Treffer zum 1:3. Obwohl der FVE in den letzten zwanzig Spielminuten alles auf eine Karte setzte, reichte es nicht mehr zu einem Torerfolg. Mit dieser Derby- Niederlage rutschte die 1. Mannschaft des FVE auf den 10. Tabellenplatz ab. Jetzt heißt es sich aufzuraffen, denn jetzt folgen gegen den SV Langensteinbach und dem ATSV Mutschelbach zwei Mannschaften, die um die Aufstiegsplätze mitspielen werden.


12. Spieltag - Sonntag, 13.10.19

FC Espanol Karlsruhe - FV Ettlingenweier 1:1 (1:0)

Torschütze: MARCEL EIFERT

Das schon im Vorfeld erwartete schwere Spiel sahen die viele mitgereisten Fans und Zuschauer. Bereits in der 8. Spielminute lag die 1. Mannschaft des FVE mit 1:0 hinten. Von diesem frühen Führungstreffer erholte sich die Tohn-Truppe die ganze 1. Halbzeit nicht. Es entwickelte sich kein unbedingt sehenswertes Landesligaspiel. Durch viele Fouls immer wieder unterbrochen war der FC Espanol die bessere von zwei schlechten Mannschaften. Obwohl der Gegner mehrere gute Einschussmöglichkeiten hatte ging es mit viel Glück für den FVE mit dem 1:0 Rückstand in die Halbzeitpause.

Mit dem Beginn der 2. Halbzeit und einer ordentlichen Kabinenpredigt stand ein anderer FVE auf dem Platz. Sofort übernahm die 1. Mannschaft des FVE das Spiel. Jetzt wurde um jeden Ball gekämpft und mit aggressiverem Pressing der Gegner unter Druck gesetzt. Mit schönen und schnellen Spielzügen über außen erspielte sich der FVE mehrere 100%-ige Torchancen. Nach schöner Vorlage von Felix Schindele erzielte Marcel Eifert mit einem Tor des Monats in der 55. Spielminute den bis zu diesem Zeitpunkt hoch verdienten Ausgleich. In der Folgezeit war der FVE zwar die spielbestimmende Mannschaft und hatte mehrmals den Siegtreffer auf dem Fuß, doch der gutstehende Tormann des Gegners verhinderte gekonnt den Erfolg. Mit dem 1:1 Unentschieden verschenkte die 1. Mannschaft den ersten Sieg und zwei wichtige Punkte beim FC Espanol.


11. Spieltag - Sonntag, 06.10.19

FV Ettlingenweier - TuS Bilfingen 5:3 (1:1)

Torschützen: MAX FRISCH, MARCEL EIFERT, DENNIS MARIC, TIM KRÖBEL, FELIX SCHINDELE

Kein Spiel für schwache Nerven aber acht schöne Tore sahen die vielen Fans und Zuschauer trotz Dauerregen. Von Beginn an merkte man beiden Mannschaften an, dass es schon jetzt um viel geht. Die 1. Mannschaft des FVE nahm spielerisch das Spiel an sich und hatte gleich mehrere gute Torchancen. Nach gutem Zuspiel von David Pitz im Fünfmeterraum erzielte Max Frisch in der 29. Spielminute die 1:0 Führung. Mit dem ersten gefährlichen Torschuss erzielte der TuS Bilfingen bereits fünf Spielminuten später aus dem Gewimmel heraus den Ausgleich zum 1:1. Bis zur Halbzeitpause war die Partie völlig offen und beide Mannschaften zeigten guten Offensivfußball mit guten Tormöglichkeiten. So ging es mit 1:1 in die Halbzeitpause.

Voller Konzentration ging es nach dem Wiederanpfiff für die Tohn- Truppe in die 2. Halbzeit. Nach einem sehenswerten Spielzug erhöhte Marcel Eifert in der 50. Spielminute nach genauer Vorlage von Max Frisch die 2:1 Führung. Doch wie schon in der 1. Halbzeit gelang dem Gegner fast postwendend drei Spielminuten später wieder der Ausgleich zum 2:2. Mit dem wohl schönsten Spielzug des TuS Bilfingen wurde die Hintermannschaft des FVE ausgespielt und man musste in der 66. Spielminute die überraschende 3:2 Führung des Gegners hinnehmen. Doch jetzt drehte die 1. Mannschaft des FVE den Spieß um und legte bereits zwei Spielminuten später per Kopfballtor durch Dennis Maric zum 3:3 nach. Danach schaltete der FVE noch einen Gang höher und erspielte sich mehrere gute Torchancen. Obwohl der FVE jetzt spielerisch überlegen war, hatte der Gegner immer wieder gute und gefährliche Konter. Mit der 4:3 Führung durch Tim Kröbel in der 74. Spielminute nahm die Spannung nochmals erheblich zu. Der TuS Bilfingen warf jetzt alles nach vorne und unsere Abwehr hatte alle Füße voll zu tun, um den Ausgleich zu verhindern. Mit seinem ersten Tor und Siegtreffer für den FVE sorgte in der 82. Spielminute Felix Schindele für den Endstand.


10. Spieltag - Mittwoch, 02.10.19

FC Nöttingen II - FV Ettlingenweier 3:1 (1:0)

Torschütze: NICOLAS MAHLER

Von Beginn an entwickelte sich kein gutes Spiel. Die 1. Mannschaft des FVE kam mit der jungen Mannschaft überhaupt nicht zurecht. So machte zwar der FVE das Spiel und hatte wieder einmal gefühlte 70% Ballbesitz, aber leider ging im Spiel nichts nach vorne. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. In der 40. Spielminute wurde die Abwehr des FVE regelrecht überrannt und der FC Nöttingen wurde zur 1:0 Führung eingeladen.

Nicht besser ging es in der zweiten Halbzeit weiter. Die 1. Mannschaft des FVE tat jetzt zwar mehr nach vorne, doch die wenigen Torchancen wurden nicht genutzt. Mit zwei Kontern erzielte der Gegner in der 82. und 88. Spielminute die hochverdiente 3:0 Führung. In der 90. Spielminute erzielte Nicolas Mahler per Kopf den Ehrentreffer. Jetzt gilt es nur nach vorne schauen und in den nächsten Spielen den Anschluss nach oben nicht zu verlieren.


9. Spieltag - Sonntag, 29.09.19

TSV Grunbach - FV Ettlingenweier 5:3 (1:1)

Torschützen: SIMON REVFI, CLEMENS WEBER, MARCEL EIFERT 

Für die vielen mitgereisten Fans und Zuschauer sah es in den ersten 30 Spielminuten vielversprechend aus. Von Beginn an versuchte die 1. Mannschaft im Vorwärtsgang den Führungstreffer zu erzielen. Durch schöne Spielzüge hatte die Tohn- Truppe gleich mehrfach die Gelegenheit zum Führungstreffer. Bereits nach 18 Spielminuten musste unser Spielführer Florian Benz verletzt den Platz verlassen und die Mannschaft umgestellt werden. Jetzt kam der Gegner besser ins Spiel und hatte zwei gute Tormöglichkeiten. Das Spiel nahm Fahrt auf und wurde zu einem guten Landesligaspiel mit Torchancen auf beiden Seiten. In der 26. Spielminute erzielte Simon Revfi nach einem genauen Zuspiel von Jascha Pollok mit einem strammen Schuss aus 20 Metern die 1:0 Führung. Doch bereits 6 Minuten später gelang dem TSV Grunbach der Ausgleich zum 1:1. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Mit dem ersten Angriff nach dem Seitenwechsel noch in der 45. Spielminute war die Abwehr des FVE wohl noch in der Kabine, denn der Gegner erzielte die 2:1 Führung. Obwohl der FVE das Spiel nach vorne noch verstärkte gelang dem überragenden Stürmer des TSV Grunbach in der 55. Spielminute das wohl spielentscheidende 3:1. Danach gab es Torchancen auf beiden Seiten im Minutentakt. Durch den sehenswerten Treffer von Clemens Weber in der 59. Spielminute kam noch richtig Spannung dazu. Danach drängte die 1. Mannschaft des FVE vehement auf den Ausgleichstreffer. Den erzielte in der 71. Spielminute unser Geburtstagskind Marcel Eifert zum 3:3. Ab diesem Zeitpunkt war das Spiel an Spannung nicht mehr zu überbieten. Mit etwas Glück hätte der FVE nach einem Pfostenschuss sogar in Führung gehen können. Durch eine fragwürdige Schiedsrichterentscheidung ging aber der Gegner mit einem Freistoßtor in der 80. Spielminute mit 4:3 in Führung. Nachdem der FVE danach alles nach vorne warf, gelang dem TSV Grunbach in der 84. Spielminute das 5:3. In der 86. Spielminute vergab der FVE einen Elfmeter und so war dann das Spiel gelaufen.


8. Spieltag - Samstag, 21.09.19

FV Ettlingenweier - 1. FC Birkenfeld 1:2 (1:1)

Torschütze: JASCHA POLLOK

Im Spitzenspiel der Landesliga unterlag der FVE dem Tabellenführer FC Birkenfeld knapp mit 1:2. Bei guten äußeren Bedingungen sahen die viele Fans und Zuschauer ein hochklassiges Landesligaspiel. Mit dem Anpfiff der sehr gut leitenden Schiedsrichterin schenkten sich beide Mannschaften nichts. Bereits nach 4 Spielminuten erzielte Jascha Pollok nach schöner Vorlage von Tim Kröbel die 1:0 Führung. Mit dieser frühen Führung erspielte sich die Tohn-Truppe mit schönen Spielzügen einige gute Torchancen. In der 29. Spielminute erzielte der Gegner mit einem sehenswerten Freistoßtor aus 23 Metern den Ausgleich zum 1:1. Bis zum Halbzeitpfiff blieb das Spiel immer spannend und beide Mannschaften wechselten sich beim Vergeben guter Einschussmöglichkeiten ab. So ging es mit dem 1:1 Unentschieden in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Beide Mannschaften drängten auf den Führungstreffer, wobei die 1. Mannschaft des FVE mit einer 100%igen Torchance durch Clemens Weber in Führung gehen musste. In der 82. Spielminute erzielte der FC Birkenfeld etwas glücklich das 1:2. Obwohl die 1. Mannschaft des FVE danach alles nach vorne warf, gelang der verdiente Ausgleichstreffer nicht.

Ein klasse Spiel, in dem der Tabellenführer etwas cleverer spielte und seine Tabellenführung ausbaute.


7. Spieltag - Sonntag, 15.09.19

SpVgg Heidelsheim - FV Ettlingenweier 1:2 (0:1)

Torschütze: 2x CLEMENS WEBER

Zum ersten Mal gelang dem FVE ein Sieg in Heidelsheim mit zwei Nadelstichen. Schon auf dem Papier waren die Vorzeichen für ein enges Spiel gegeben. Als Tabellennachbar reiste die 1. Mannschaft des FVE an und wollte endlich den ersten Sieg in Heidelsheim feiern. Von Beginn an sah es danach überhaupt nicht aus. Der Gegner drängte die Tohn-Truppe durch starkes Pressing in die eigene Hälfte und hatte in den ersten 15 Spielminuten gleich mehrere gute Torchancen. Mit der ersten nennenswerten Torchance erzielte Clemens Weber mit einem sehenswerten Konter und genauem Passspiel von Jascha Pollok in der 19. Spielminute die 0:1 Führung. Danach kam zwar der FVE besser ins Spiel, doch die dominierende Mannschaft war bis zur Halbzeit der FC Heidelsheim. So ging es mit der Hoffnung und der Führung in die Halbzeit.

Das gleiche Bild in der zweiten Halbzeit. Der Gegner setzte die 1. Mannschaft des FVE jetzt noch mehr unter Druck und wollte mit der Brechstange den Ausgleich erzielen. Doch bereits nach vier gespielten Minuten in der zweiten Halbzeit krönte Clemens Weber nach Vorlage von David Pitz seine gute Leistung mit einem Doppelpack zur 2:0 Führung. Danach kamen immer mehr Fouls und Hektik ins Spiel. In der 68. Spielminute war der FVE nach einer roten Karte für David Pitz nun auch noch in der Unterzahl. Jetzt stand unsere Abwehr um den überragend spielenden Tormann Yanik Schlager im Mittelpunkt. Angriffe im Minutentakt musste unsere gut stehende Abwehr überstehen. Auch einen Latten- und einen Pfostenschuss reichten nicht zum Anschlusstreffer. Eine kleine Unachtsamkeit in der Vorwärtsbewegung reichte aber in der 86. Spielminute zum 1:2. Danach war das Spiel an Spannung nicht mehr zu übertreffen. Endlich - nach 96 Spielminuten - war der Jubel bei der Mannschaft und den mitgereisten Fans und Zuschauer über die schwer erkämpften drei Auswärtspunkte groß.

Ein etwas glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg, der auf Grund der geschlossenen Mannschaftsleistung in Ordnung geht.


6. Spieltag - Sonntag, 08.09.19

FV Ettlingenweier - FV Hambrücken 2:1 (2:1)

Torschütze: 2x TIM KRÖBEL

Zuerst ein großes Dankeschön an die vielen Fans und Zuschauer, die trotz des strömenden Regens die 1. Mannschaft unterstützten. Schon kurz nach Spielbeginn übernahm die 1. Mannschaft des FVE das Spielgeschehen. Mit ordentlich Druck auf das gegnerische Tor erspielte sich die Tohn-Truppe viele gute Tormöglichkeiten, doch das gegnerische Tor war wie zugenagelt. Der FV Hambrücken zog sich immer mehr an die eigene Strafraumgrenze zurück und verteidigte teilweise mit 11 Spielern. Erst in der 27. Spielminute erzielte Tim Kröbel aus dem Gewimmel heraus die 1:0 Führung. Doch die Führung hielt leider nur 3 Spielminuten. Mit dem ersten ernst zu nehmenden Angriff erzielte der Gegner aus dem nichts heraus den überraschenden Ausgleich zum 1:1. Sofort nach dem Gegentreffer schaltete die 1. Mannschaft des FVE zwei Gänge höher und wieder erzielte Tim Kröbel, nach einem schönen Spielzug und Vorlage von Lukas Grob, die 2:1 Führung. Mit dieser knappen Führung ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Der FVE hatte zum Teil gefühlte 80% Ballbesitz und konnte aber die vielen Torchancen gegen die jetzt gut-stehende Abwehr des FV Hambrücken nicht in Tore umwandeln. Erst ab der 80. Spielminute wurde aus dem mittelklassigen Landesligaspiel ein spannendes Spiel. Da der Gegner jetzt aufmachte und immer stärker auf den Ausgleich drängte hatte unsere Abwehr einiges zu tun, um den Ausgleich zu verhindern. Am Ende - wie schon in Neureut - ein hoch verdienter Sieg, mit dem sich die 1. Mannschaft des FVE mit dem guten 5. Tabellenplatz belohnt. Am kommenden Sonntag geht es jetzt zum Verbandsliga Absteiger nach Heidelsheim und am Samstag drauf kommt der FC Birkenfeld, die dem FVE alles abverlangen werden.


5. Spieltag - Sonntag, 01.09.19

FC Neureut - FV Ettlingenweier 0:3 (0:2)

Torschützen: DAVID PITZ, LUKAS GROB, MAXIMILIAN BIELMEIER

Zur ungewohnten Zeit um 11 Uhr am Sonntagmorgen musste die 1. Mannschaft des FVE beim Aufsteiger FC Neureut antreten. Die Tohn-Truppe war von Beginn an hellwach. Sofort nach dem Anpfiff des gut leitenden Schiedsrichters hätte David Pitz seine Mannschaft mit einer 100%-igen Torchance in Führung bringen können. Der FVE drückte den Gegner an seinen Strafraum und erspielte sich gute Einschussmöglichkeiten. Nach einem gekonnt vorgetragenen Spielzug und genauer Vorlage von Tim Kröbel machte es David Pitz nun besser und erzielte die 0:1 Führung. In der Folgezeit spielte fast nur der FVE und lies dem Aufsteiger keine nennenswerte Torchance zu. In der 40. Spielminute erhöhte Lukas Grob mit einem sehenswerten Schuss aus über 20 Metern auf 0:2. Mit dieser Führung wurden dann die Seiten gewechselt.

Nach dem Wiederanpfiff erhöhte der Gegner zwar den Druck, doch die sicher stehende Abwehr um Tormann Yanick Schlager machten sämtliche Angriffe rechtzeitig zu Nichte. Ab der 50. Spielminute schaltete die 1. Mannschaft des FVE wieder einen Gang höher und nach einem schönen Pass von David Pitz erzielte in der 60. Spielminute Maximilian Bielmeier das 0:3. Danach hatte der FVE Torchancen, die aber alle nicht zum Torerfolg führten. So blieb es nach 90 Spielminuten beim hoch verdienten 0:3 Auswärtssieg.


4. Spieltag - Sonntag, 24.08.19

FV Ettlingenweier - FC Östringen 1:2 (1:0)

Torschütze: KEVIN SCHWARZBÄCKER

Eine bittere Niederlage für die 1. Mannschaft des FVE. In einem sehr guten Spiel konnte man sich nicht mit Punkten belohnen. Die 1. Mannschaft begann das Spiel konzentriert und stand kompakt. Man stand tief und hoffte auf Konterchancen, die sich bereits in den ersten Spielminuten ergaben. Nach einer schönen Kombination über die Außen konnte Kevin Schwarzbäcker in der 7. Spielminute den Querpass direkt verwandeln und brachte so dem FVE mit 1:0 in Führung. Der FVE spielte diszipliniert und die Abwehrreihe des FVE zeigte eine tolle Leistung und verteidigte sehr gut. Im Laufe der ersten Halbzeit ergaben sich weitere Konterchancen, die man leider nicht nutzen konnte.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielverlauf nicht viel. Die Verteidigung stand weiterhin sehr gut, doch man konnte die Chancen nicht nutzen. Gleich zwei hochkarätige Chancen wurden vergeben, als man beide Mal alleine vor dem Tor am gegnerischen Tormann scheiterte und diesen anschoss. Dem Gegner kam bis zu diesem Zeitpunkt aus dem Spiel heraus zu keiner Torchance. Doch dann kam es für den FVE gleich doppelt bitter. In der 82. Spielminute fand ein Freistoß des Gegners den Weg ins Tor. So gut die Abwehr bis zu diesem Zeitpunkt stand, schaffte man es nun nicht den Ball zu klären und aus dem Gewühl heraus fand ein Schuss den Weg ins lange Eck. Der FVE warf nun alles nach vorne, da man mit dem momentanen Unentschieden nicht zufrieden sein konnte. Nach einem Fehler im Mittelfeld und dem daraus folgenden Ballverlust steckte der Gegner den Ball durch die Abwehrreihe des FVE und schob zum 1:2 ein. Die mangelhafte Torausbeute des FVE wurde gnadenlos bestraft. Nach der guten Mannschaftsleistung gibt es aber keinen Grund den Kopf hängen zu lassen. Wenn man in den nächsten Spielen dieselbe Leistung abrufen kann, werden auch wieder die Punkte auf dem Konto des FVE landen. 


3. Spieltag - spielfrei


2. Spieltag - Mittwoch, 14.08.19

FV Ettlingenweier - 1. FC Ispringen 1:1 (0:1)

Torschütze: TIM KRÖBEL 

Kein gutes, aber spannendes Landesligaspiel sahen die vielen Fans und Zuschauer am Mittwochabend. Sofort nach dem Anpfiff musste die1. Mannschaft des FVE gegen sehr tief stehende Ispringer anrennen. In der Folgezeit tat sich die Tohn- Truppe trotz spielerischer Überlegenheit und gefühlten 75% Ballbesitz sehr schwer zum Erfolg zu kommen. Mit der ersten nennenswerten Torchance erzielte der FC Ispringen per Konter in der 27. Spielminute die 0:1 Führung und stellte somit das Spiel völlig auf den Kopf. Bereits zwei Spielminuten und dem zweiten Konter musste unser Tormann Yanick Schlager sein ganzes Können aufbieten um das 0:2 zu verhindern. So ging es mit dem 0:1 Rückstand in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich das gleiche Bild. Der FVE machte das Spiel und der Gegner lebte von gelegentlichen Kontern. Ab der 60. Spielminute schaltete die 1. Mannschaft des FVE zwei Gänge nach oben und schnürte den Gegner an seinem Strafraum fest. Folglich häuften sich auch die Einschussmöglichkeiten, die aber der überragende Tormann des Gegners zu Nichte machte. Nach dem hochverdienten Ausgleichstreffer von Tim Kröbel in der 70. Spielminute folgte Torchance um Torchance für den FVE, die aber alle nicht zum Siegtreffer reichten. Mit diesem 1:1 Unentschieden verschenkte der FVE zwei wertvolle Punkte.


1. Spieltag - Sonntag, 11.08.19

FV Ettlingenweier - SV Büchenbronn 7:1 (3:1)

Torschützen: 3x CLEMENS WEBER, 2x NICOLAS MAHLER, MARCEL EIFERT, DENNIS MARIC

Gleich mit dem ersten Spiel der neuen Runde 2019/2020 konnte sich die 1. Mannschaft des FVE mit einem Kantersieg an die Spitze der Landesliga setzen. Von Beginn an machte der FVE mächtig Druck und hatte in den ersten 15 Spielminuten mehrere gute Einschussmöglichkeiten. Nachdem die Tohn-Truppe das Spiel über die Außen verstärkte, gelang Nicolas Mahler in der 25. Spielminute die richtungsweisende 1:0 Führung. Danach sahen die vielen Fans und Zuschauer schöne Spielzüge auf das gegnerische Tor. Doch eine Unachtsamkeit in der 34. Spielminute reichte dem Gegner zum überraschenden Ausgleich. Bereits drei Minuten später stellte Clemens Weber mit seinem ersten Treffer die 2:1 Führung wieder her. Erst jetzt kam der SV Büchenbronn etwas besser ins Spiel, doch klare Torchancen ließ die sicher spielende Abwehr um Florian Benz nicht zu. Mit dem 3:1 durch Marcel Eifert in der 41. Spielminute war das gute und schnelle Landesligaspiel eigentlich entschieden. Mit dieser Führung ging es in die Pause.

Nach dem Wechsel legte die 1. Mannschaft des FVE noch einen Gang zu und ließ den Ball und Gegner laufen. Nachdem der Ball qer durch den Sechzehner kam schob Dennis Maric zum 4:1 ein. Mit einem Doppelpack in der 61. und 63. Spielminute zum 5:1 und 6:1 krönte Clemens Weber seine gute Leistung und wurde unter großem Applaus ausgewechselt. Nachdem der Aufsteiger SV Büchenbronn im Spiel keine Impulse mehr setzten konnte, verwaltete der FVE das Spiel. Den Schlusspunkt zum Endstand von 7:1 setzte Nicolas Mahler mit seinem zweiten Treffer. Durch eine geschlossene und sehr gute Mannschaftsleistung geht der Sieg auch in dieser Höhe voll in Ordnung.



Testspiel - Mittwoch, 07.08.19

SV Kuppenheim - FV Ettlingenweier 6:3 (4:3)

Torschützen: CLEMENS WEBER, KEVIN SCHWARZBÄCKER, JASCHA POLLOK


Testspiel - Montag, 05.08.19

FV Ettlingenweier - SpVgg Durlach-Aue 2:4 (0:2)

Torschützen: DAVID PITZ, MAX FRISCH


Verbandspokal 3. Runde - Donnerstag, 01.08.19

FV Ettlingenweier - FC Zuzenhausen 2:5 (2:2)

Torschützen: KEVIN SCHWARZBÄCKER, NICOLAS MAHLER


Verbandspokal 2. Runde - Sonntag, 28.07.19

FV Öschelbronn - FV Ettlingenweier 0:6 (0:5)

Torschützen: 2x KEVIN SCHWARZBÄCKER, MAXIMILIAN BIELMEIER, MARCEL EIFERT, JAN REINHARD, LUKAS GROB



FVE wird erneut Stadtmeister

Die diesjährige Stadtmeisterschaft wurde beim FV Alemannia Bruchhausen ausgetragen. Dem straffen Spielplan geschuldet, mit SWE-Cup am Donnerstag, Stadtmeisterschaft am Samstag und 2 Pokalspielen am Sonntag + einem Malleausflug von einigen Spielern, ging man mit einer Mischung querbeet durch die 1., 2. und 3. Mannschaft an den Start.

Nach 2 Siegen in den Gruppenspielen zog man ins Halbfinale an, welches man ebenfalls für sich entscheiden konnte. Im Finale wartete dann nochmals der Gruppengegner und Gastgeber Bruchhausen. Nachdem es am Ende der Spielzeit 1:1 stand, musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Hier behielt der FVE die Oberhand und wurde erneut Stadtmeister.

Gruppe 2

FV Ettlingenweier - FV Alem. Bruchhausen 1:0

Torschütze: KEVIN SCHWARZBÄCKER

 

TSV Spessart - FV Ettlingenweier 0:3

Torschützen: DENIS BOGESCH, PASCAL LUMPP, MARC SCHLOTTERER

 

Halbfinale

SSV Ettlingen – FV Ettlingenweier 0:2

Torschützen: NICOLAS MAHLER, MORITZ REICHENBACHER

 

Finale

FV Alemannia Bruchhausen – FV Ettlingenweier 5:3 n.E. (1:1)

Torschützen: 2x KEVIN SCHWARZBÄCKER, PATRICK SCHNEIDER, DOMINIK KUTIJA, DENNIS MARIC


SWE-Cup am 25.07.19 in Spielberg

Auch im vierten Jahr nahm der FVE am heutigen Donnerstagabend wieder am SWE Cup – dem Turnier der Stadtwerke Ettlingen – im Rahmen des Sportfestes in Spielberg teil. Leider auch schon traditionell belegte man den 4. und damit letzten Platz.

ATSV Mutschelbach II – FV Ettlingenweier 0:1

TuS Bilfingen – FV Ettlingenweier 1:0

FV Ettlingenweier - SV Spielberg 1:4

Das erste Spiel gegen den Ligakonkurrenten aus Mutschelbach konnte man noch als Sieger vom Platz gehen. Jan Reinhard erzielte das entscheidende Tor. Im nächsten Spiel unterlag man dann aber Bilfingen. Die Chancen wurden nicht genutzt – hier wäre mehr drin gewesen. Im letzten Spiel gegen den Gastgeber gelang dann fast gar nichts mehr und man unterlag deutlich. Sehenswert in diesem Spiel war der zwischenzeitliche Ausgleichstreffer durch Neuzugang Lukas Grob. Ein schöner Lupfer aus der Distanz über den Torhüter schlug im Tor ein.


Testspiel - Sonntag, 21.07.19

FV Ettlingenweier - 1. SV Mörsch 1:2 (0:2)

Torschütze: TIM KRÖBEL


Verbandspokal 1. Runde - Samstag, 20.07.19

FV Linkenheim - FV Ettlingenweier 1:2 (1:1)

Torschützen: FLORIAN BENZ, JAN REINHARD


Testspiel - Dienstag, 16.07.19

FV Ettlingenweier - VfB Knielingen 4:0 (3:0)

Torschützen: JASCHA POLLOK, CLEMENS WEBER, MARCEL EIFERT, FLORIAN BENZ


Testspiel - Sonntag, 14.07.19

FV Ettlingenweier - FC Busenbach 3:0 (3:0)

Torschützen: 2x MARCEL EIFERT, SIMON REVFI


Testspiel - Donnerstag, 11.07.19

FC West Karlsruhe - FV Ettlingenweier 2:2 (2:0)

Torschützen: MARCEL EIFERT, TIM KRÖBEL


Trainingsauftakt - Sonntag, 07.07.19

Am heutigen Sonntag startete die 1. und 2. Mannschaft offiziell in die Vorbereitung der Saison 2019/2020. Wie auch im letzten Jahr fanden wieder einige Fans und Zuschauer den Weg nach Ettlingenweier um beim Trainingsauftakt dabei zu sein. Alle wurde mit Bier und Brezeln versorgt und lauschten der Vorstellung der 14 Neuzugänge durch Oliver Hofheinz.

Im Anschluss folgte für diese ein kurzer Fototermin der BNN bevor dann das Trainingsprogramm startete.

Mit knapp 40 Spielern begann Marcel Eifert das bei sommerlichen Temperaturen schweißtreibende Warmmach- und Kräftigungsprogramm. Im Anschluss trennten sich dann die Mannschaften. Patrick Tohn, Marcel Eifert und Simon Revfi baten die 1. Mannschaft zu sich, die bereits am DO die erste Einheit absolviert hatte. 18 Spieler standen dabei zur Verfügung. Oliver Hofheinz schnappte sich die 3 Torhüter für sein Tormanntraining und auch Denis Bogesch und Philipp hatten mit 16 Spielern der 2. Mannschaft eine stattliche Anzahl an Trainingsteilnehmern zur Auswahl.

Nun gilt es für alle konzentriert in die Vorbereitung zu starten, da in den nächsten Tagen bereits die ersten Testspiele anstehen. Durch den früheren Landesligaauftakt der 1. Mannschaft am 11.08., der darauffolgenden englischen Woche und den ersten Pokalspielen werden alle Spieler benötigt. Die genauen Termine erfahrt ihr auf unserer Homepage.