Landesliga

Spielberichte 2018 / 2019


16. Spieltag - Sonntag, 02.12.18

FV Ettlingenweier - FC Östringen 3:2 (2:0)

Torschützen: FLORIAN BENZ, SEBASTIAN KANTZ, MANUEL GÜNTHER

Trotz schlechten Platzverhältnissen entwickelte sich von Beginn an ein hochklassiges Landesligaspiel. Vom Anpfiff weg übernahm die 1. Mannschaft des FVE das Spiel. Mit schnellen Spielzügen lies man den Tabellenführer aus Östringen nicht ins Spiel kommen. Durch diese Überlegenheit entwickelten sich zahlreiche Torchancen, die leider nicht zum frühen Führungstreffer reichten. Mitte der 1. Halbzeit erhöhte die Tohn-Truppe nochmals den Druck auf das gegnerische Tor. Nach einem Foulspiel im Strafraum an Marcel Eifert entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter, den Florian Benz in der 38. Spielminute sicher zur 1:0 Führung verwandelte. Mit einem sehenswerten Freistoßtor erhöhte unser Spielführer Sebastian Kantz in der 44. Spielminute auf 2:0. Mit dieser 2:0 Führung und viel Applaus der vielen Fans und Zuschauer ging es in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit kam der Gegner besser ins Spiel und drückte zeitweise den FVE an seinen Strafraum. Unsere gesamte Abwehr um Tormann Dominik Kutija und Florian Benz hatten alle Füße voll zu tun, ließen aber keine Großchancen zu. Die 1. Mannschaft des FVE war mit ein paar guten Kontern stets gefährlich. Im Schlußdrittel der immer noch schnellen und kampfbetonten Partie kam auch noch extreme Spannung ins Spiel. Nachdem der FC Östringen in der 86. Spielminute aus dem Gewimmel im Fünfmeterraum heraus den überraschenden 2:1 Anschlusstreffer erzielte, warf der Gegner jetzt alles nach vorne. Doch mit einem spielerisch schönen Konter über Maximilian Bielmeier gelang Manuel Günther mit seiner ersten Ballberührung nach der Einwechslung in der Nachspielzeit  (94. Spielminute) der viel umjubelte Treffer zur 3:1 Führung. Kurz vor dem Schlusspfiff in der 10-minutigen Nachspielzeit verkürzte der Gegner zwar noch auf 3:2, doch den verdienten Sieg lies sich die 1. Mannschaft des FVE nicht mehr nehmen.

Ein Sieg der aufgrund der sehr guten und geschlossenen Mannschaftsleistung voll in Ordnung geht und anschließend gefeiert wurde.

Nach jetzt 7 Spielen in Folge ohne Niederlage überwintert die 1. Mannschaft des FVE auf einem hervorragenden 5. Tabellenplatz der Landesliga.

Ein herzliches DANKESCHÖN an unsere vielen Fans und Zuschauer für ihre starke Unterstützung in dieser spannende Vorrunde.


1:0 für den FVE durch Florian Benz

3:1 in der 92. Spielminute durch Manuel Günther

15. Spieltag - Samstag, 24.11.18

FV Ettlingenweier - VfB Bretten 1:1 (0:0)

Torschütze: NICOLAS MAHLER

Von Beginn an entwickelte sich von Seiten des FVE ein gutes Landesligaspiel. Sofort zeigte die 1. Mannschaft des FVE gekonnte Spielzüge über die Außenstürmer, gegen die der VfB Bretten nichts entgegen zu setzen hatte. Wie schon in den letzten Spielen konnten die zum Teil 100%-igen Torchancen nicht verwertet werden. Der Gegner stand in der Abwehr wie einer Mauer und machte es der Tohn-Truppe schwer zum Führungstreffer zu kommen. So ging es mit einem mageren 0:0 in die Halbzeitpause.

Das gleiche Spiel zeigte sich in der zweiten Halbzeit. Der FVE machte mächtig Druck und hatte in der Folgezeit Torchancen wie am Fließband. Erst als die 1. Mannschaft des FVE den Sturm noch verstärkte kam der Gegner zu gelegentlichen Kontern, die aber von unserem gut spielenden Tormann Dominik Kutija vereitelt wurden. Nachdem im Schlussdrittel der VfB Bretten gleich drei Mal in höchster Not durch ein Feldspieler den Ball von der Torlinie retten konnte und der FVE jetzt noch mehr Druck machte, stellte der Gegner mit einem Konter das Spiel völlig auf den Kopf und erzielte in der 89. Spielminute die 0:1 Führung. Doch die gesamte Mannschaft steckte den Schock sofort weg und stürmte mit allen Spielern auf den Ausgleichstreffer. Wieder einmal erwies sich die Nachspielzeit für den FVE als Erfolgsbringer. In der 95. Spielminute gelang Nicolas Mahler mit einem sehenswerten Tor der vielumjubelte und hochverdiente Ausgleichstreffer zum 1:1.

Obwohl die 1. Mannschaft des FVE das ganze Spiel über läuferisch und vor allem spielerisch überlegen war, verschenkte man letzten Endes aufgrund der vielen herausgespielten hochkarätigen Einschussmöglichkeiten zwei Punkte. Am kommenden Sonntag empfängt der FVE zum letzten Rundenspiel 2018 den Tabellenführer der Landesliga. Gegen den FC Östringen hat die 1. Mannschaft des FVE nach dem verlorenen Hinspiel einiges gut zu machen. Die 1. Mannschaft und der FVE hoffen deshalb auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung der Fans und Zuschauer.


14. Spieltag - Sonntag, 18.11.18

FV Fortuna Kirchfeld - FV Ettlingenweier 1:1 (0:1)

Torschütze: DAVID PITZ

Wie schon in der Vorschau angekündigt war das Spiel - wie schon die letzten Spiele gegen FV Kirchfeld - brisant, schnell und nervenaufreibend.

Nach 10 Minuten gegenseitigen Abtastens, übernahm die 1. Mannschaft des FVE  das Spiel. Spielerisch und läuferisch war die Tohn-Truppe dem Gegner überlegen. Schon zwischen der 10. und 20. Minute hatte der FVE gute Torchancen, die aber leider an der dicht gestaffelten Abwehr oder dem gut aufgelegten gegnerischen Torwart scheiterten. Nach einem Freistoß von Jascha Pollok und der Kopfballverlängerung durch Marcel Eifert stand David Pitz in der 24. Spielminute goldrichtig erzielte die 0:1 Führung. Erst jetzt verstärkte der FV Kirchfeld mit guten Kontern das Spiel. Die Einschussmöglichkeiten hatte aber weiterhin die 1. Mannschaft des FVE. So ging eine gute 1. Halbzeit mit der 0:1 Führung zu Ende.

Sofort nach Wiederanpfiff des gut leitenden Schiedsrichters machte die Heimmannschaft mächtig Druck auf den Ausgleich. Jetzt rollte Angriff auf Angriff auf das Tor vom FVE. Doch die Mannschaft des FVE stand gut und hatte auch das Glück auf seiner Seite. Genau in dieser Drangphase des Gegner hatte der FVE die Chance durch zwei super vorgetragene Konter das Spiel für sich zu entscheiden. Nach wieder einmal einer Unachtsamkeit in der Abwehr erzielte in der 82. Spielminute der FV Kirchfeld den Ausgleichstreffer zum Endstand von 1:1. Ein Spiel, in dem beiden Abwehrreihen alles abverlangt wurde. 

Die vielen mitgereisten Fans und Zuschauer sahen alles in allem einen glücklichen Punktgewinn des FVE. Bereits am kommenden Samstag kommt mit dem Aufsteiger VfB Bretten ein Gegner, der schlecht einzuschätzen ist. Schon deshalb wird die 1. Mannschaft des FVE alles daran setzten, dass die 3 Punkte in Ettlingenweier bleiben.


13. Spieltag - Samstag, 10.11.18

FV Ettlingenweier - ASV Durlach 3:1 (1:1)

Torschützen: MARCEL EIFERT, MARVIN RITSCHEL, MAXIMILIAN BIELMEIER

Mit dem Verbandsliga - Absteiger kam der erwartet starke Gegner nach Ettlingenweier. Nachdem der FVE nach dem Anpfiff mit den Gedanken wohl noch in der Kabine war, erzielte der ASV Durlach mit dem ersten Angriff in der 2. Spielminute die 0:1 Führung. Auch nach dem Gegentor spielte der Gegner mit seinen schnellen Stürmern gute Torchancen heraus. Erst nach 20 Spielminuten besann sich die 1. Mannschaft des FVE aufs Fußballspielen und drängte auf den Ausgleichstreffer. Nachdem die ersten drei erfolgsversprechenden Torchancen noch vergeben wurden, erzielte Marcel Eifert nach einer schönen Flanke von David Pitz in der 28. Spielminute den 1:1 Ausgleich. Obwohl die Tohn-Truppe nach dem Ausgleichstreffer mehr vom Spiel hatte, war der Gegner mit seinen Kontern immer gefährlich, doch beide Mannschaften belohnten sich nicht mit Toren. So ging es mit dem Unentschieden in die Halbzeitpause.

Mit dem Wiederanpfiff nahm die 1. Mannschaft des FVE das Spiel in die Hand und drückte den Gegner in seine Hälfte. Trotz gut herausgespielten Tormöglichkeiten verstand die gut stehende Abwehr, und vor allem der Tormann des Gegners, ihren Kasten sauber zu halten. Erst ab der 75. Spielminute kam der ASV Durlach durch Konter wieder besser ins Spiel, doch unsere stark spielende Abwehr um Florian Benz und Tormann Daniel Vogel ließen keinen Treffer zu. In den letzten zehn Spielminuten schaltete der FVE nochmals einen Gang rauf und drückte den Gegner an seinen Strafraum. Wie in der letzten Runde macht sich eine gute Kondition bezahlbar. Als die vielen Fans und Zuschauer schon mit einem Unentschieden zufrieden waren, gelang Marvin Ritschel nach einer Kopfballverlängerung von Florian Dirscherl in der 91. Spielminute die viel umjubelte 2:1 Führung. Mit einem Konter erzielte Maximilian Bielmeier nach Vorlage von Jascha Pollok zwei Minuten später den 3:1 Endstand.

Ein wichtiger Sieg, der auf Grund der gesamten Mannschaftsleistung in Ordnung geht. Jetzt geht es kommenden Sonntag nach Kirchfeld. Ein Gegner, bei dem immer spannende und sehenswerte Spiele zu sehen waren. Die 1. Mannschaft und der FVE hoffen auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung der Fans und Zuschauer.


12. Spieltag - Freitag, 02.11.18

TSV Reichenbach - FV Ettlingenweier 1:1 (0:0)

Torschütze: FLORIAN DIRSCHERL 

Die 1. Mannschaft des FVE ist mit dem 1:1 Unentschieden in Reichenbach zum vierten Mal in Folge ungeschlagen und hält dadurch den Blick nach oben in der Tabelle. In einem von beiden Seiten stark geführten Landesliga - Spiel verpasste die Tohn-Truppe vor allem in der 1. Hälfte durch gute Einschußmöglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden. Obwohl der Gegner immer wieder durch schnelle Konter gefährlich blieb, sahen die vielen mitgereisten Fans und Zuschauer schon in den ersten 45 Minuten, dass der FVE nicht als Verlierer den Platz verlassen wollte. So ging es torlos in die Halbzeitpause.

Mit Beginn der 2. Halbzeit erhöhte die 1. Mannschaft des FVE den Druck auf das gegnerische Tor. Wieder einmal reichte eine kleine Unachtsamkeit in der Abwehr für den Führungstreffer des TSV Reichenbach in der 61. Spielminute. Danach und nach Umstellungen in der Mannschaft erhöhten sich die Torchancen zum Ausgleich. Auch in der Folgezeit blieb das Spiel spannend und auf hohem Niveau. Den hochverdienten Ausgleichstreffer zum 1:1 Endstand erzielte Florian Dirscherl per Kopf in der 90. Spielminute. Ein gerechtes Unentschieden, da beide Mannschaften ein klasse Spiel zeigten.


11. Spieltag - Sonntag, 28.10.18

FV Ettlingenweier - 1. FC Birkenfeld 1:1 (0:0)

Torschütze: JASCHA POLLOK

Trotz Dauerregen und ungewohnter Kälte entwickelte sich von Beginn an ein schnelles Landesligaspiel. Die ersten guten Tormöglichkeiten hatte die 1. Mannschaft des FVE nach bereits 13 Spielminuten. Obwohl die Tohn-Truppe in der Folgezeit mehr vom Spiel hatte, war der 1. FC Birkenfeld mit seinen Kontern stets gefährlich. So sahen die Fans und Zuschauer bis zum Halbzeitpfiff ein gutes 0:0 Spiel.

Sofort nach dem Seitenwechsel erhöhte der FVE das Tempo und drückte auf den Führungstreffer. In dieser starken Phase des FVE gelang völlig überraschend dem Gegner nach einer Fehlentscheidung des Schiedsrichter mit einem Freistoß die 1:0 Führung. Mit ordentlich Wut im Bauch ließ die 1. Mannschaft des FVE den Ball laufen und Jascha Pollok erzielte nach genauer Flanke von Maximilian  Bielmeier in der 60. Spielminute den 1:1 Ausgleichstreffer. Mit schönen Spielzügen über die Außen erhöhten sich die Torchancen. Mitte der 2. Halbzeit hätte Simon Revfi durch einen Foulelfmeter alles klar machen können, doch der gegnerische Torhüter vereitelte die 2:1 Führung. Danach verflachte durch viele Unterbrechungen das Spiel. Bis zum Schlusspfiff gab es auf beiden Seiten keine nennenswerten Tormöglichkeiten mehr. Wieder gelang es der 1. Mannschaft des FVE nicht, den ersten Sieg gegen den 1. FC Birkenfeld einzufahren.


10. Spieltag - Sonntag, 21.10.18

SV Huchenfeld - FV Ettlingenweier 0:3 (0:0)

Torschützen:SIMON REVFI, DAVID PITZ, MARVIN RITSCHEL

Die gute Leistung der zweiten Halbzeit im Spiel gegen den ATSV Mutschelbach II nahm die 1. Mannschaft des FVE mit zum Auswärtsspiel nach Huchenfeld. Vom Anpfiff weg drückte die Tohn-Truppe auf einen frühen Führungstreffer. Das Mittelfeld um Kevin Schwarzbäcker und Simon Revfi setzte unsere Stürmer David Pitz, Clemens und Marvin Ritschel gut in Szene .Durch sehr gute Tormöglichkeiten hätte die 1. Mannschaft des FVE nach 20 Spielminuten mit 2:0 in Führung liegen müssen. Leider verhinderte die gut gestaffelte Abwehr des SV Huchenfeld die weiteren guten Einschußmöglichkeiten. Unsere gut spielende Abwehr lies nur eine nennenswerte Torchance bis zum Halbzeitpfiff zu. So ging es mit einem mageren, aber überlegenen Spiel mit 0:0 in die Halbzeitpause.

Es waren gerademal 3 Minuten in der 2. Halbzeit gespielt erzielte Simon Revfi nach einem schnell ausgeführten Freistoß vom gut aufgelegtem Jascha Pollok  die längst fällige 1:0 Führung. Nach dem Führungstreffer lies die 1. Mannschaft des FVE den Ball und Gegner laufen. Mit gekonnten und schönen Spielzügen drängte der FVE auf das 2:0. Mit einem sehenswerten Freistoßtor lies David Pitz in der 63. Spielminute die Fans und Zuschauer jubeln. Gegen den jetzt völlig überforderten Gegner rollte nun Angriff auf Angriff. Nach der genauen Flanke von David Pitz erzielte Marvin Ritschel per Kopf den 3:0 Endstand. Mit diesem hoch verdienten Sieg festigte sich die 1. Mannschaft des FVE den 6. Tabellenplatz der Landesliga. 


9. Spieltag - Samstag, 13.10.18

FV Ettlingenweier - ATSV Mutschelbach II 3:1 (0:1)

Torschützen: CLEMENS WEBER, SIMON REVFI, MARCEL EIFERT

Gegen den mit vier Verbandsligaspieler verstärkten ATSV Mutschelbach entwickelte sich vom Anpfiff weg ein einseitiges Spiel. Nachdem die 1. Mannschaft des FVE in den ersten 5 Spielminuten zwei sehr gute Torchancen vergab, spielte ab dann nur noch der Gegner. Mit geradliniger und lauffreudiger Spielweise setzte der ATSV Mutschelbach den FVE stark unter Druck. Nachdem unsere Abwehr in der Vorwärtsbewegung leichtfertig den Ball verlor, erzielte der Gegner bereits in der 15. Spielminute den Führungstreffer zum 0:1. Als hätte die Tohn-Truppe plötzlich das Fußballspielen verlernt, rollte Angriff auf Angriff auf das heimische Tor. Mit viel Glück und einer gut stehenden Abwehr um den stark spielenden Florian Benz, sowie unserem Tormann Daniel Vogel rettete sich der FVE mit nur einem Gegentreffer in die 2. Halbzeit.

Mit dem Anpfiff zur 2. Halbzeit und einem dreifachen Wechsel sahen die viele Fans und Zuschauer eine andere 1. Mannschaft auf dem Spielfeld. Sofort wurde der Gegner an seinen Strafraum gedrängt. Das Spiel über die Außenspieler wurde verstärkt und das machte sich bereits in der 48. Spielminute bezahlt. Nach genauer Vorlage erzielte Clemens Weber den Ausgleichstreffer zum 1:1. Zwei Minuten später spielte Kevin Schwarzbäcker mit einer gelungenen Vorlage auf Simon Revfi, der dann zur viel umjubelten 2:1 Führung einnetzte. Sofort nach der 2:1 Führung hatte Clemens Weber das 3:1 auf dem Fuß, doch er scheiterte an dem Schlußmann des ATSV Mutschelbach. Doch mit dem nächsten Angriff erzielte Marcel Eifert aus 18 Metern die 3:1 Führung. Mit guter Raumaufteilung und Direktspiel ließ man den Gegner jetzt laufen. Nachdem der Gegner seine Abwehrreihen immer mehr lockerte, hätte wiederum Clemens Weber in der Folgezeit sein Torkonto auffüllen können. So blieb es beim aufgrund der spielerischen Leistung in der zweiten Halbzeit beim verdienten und wichtigen 3:1 Heimsieg, der bis in die Morgenstunden ausgelassen gefeiert wurde.


8. Spieltag - Sonntag, 07.10.18

SV Langensteinbach - FV Ettlingenweier 2:0 (1:0)

Auch die 1. Mannschaft des FVE konnte an diesem Wochenende keine Punkte einfahren und musste sich dem SV Langensteinbach geschlagen geben, gegen den man sich auch in den letzten Jahren schon immer schwer tat.
Nach der ersten viertel Stunde kam der FVE gut ins Spiel und war spielerisch die bessere Mannschaft. Man versäumte es jedoch diese Überlegenheit in Toren umzusetzen. Drei ganz dicke Chancen von Clemens Weber, Marvin Ritschel und Maxi Bielmeier wurden teils leichtfertig vergeben, hinzu kam eine strittige Szene im Strafraum der Langensteinbacher, in der Jascha Pollok von den Beinen geholt wurde, der Pfiff jedoch ausblieb. So kam es wie es kommen musste. Nach einem Foul im eigenen Strafraum gab es folgerichtig einen Elfmeter für den SV Langensteinbach, der zuerst am Pfosten landete. Doch der FVE schlief in dieser Situation und der SVL konnte den Nachschuss im Tor platzieren. Den nächsten Rückschlag musste der FVE wenige Minuten später hinnehmen, als Kapitän Sebastian Kantz verletzt das Spielfeld verlassen musste. Trotz dieser Nackenschläge kontrollierte die 1. Mannschaft weiterhin ganz klar das Spiel und kam zum einen wiederum durch Maxi Bielmeier und nach einem Eckball sogar zu einer Dreifach-Chance, die jedoch teils fahrlässig teils mit viel Pech vergeben wurden. Der Gastgeber fand in der ersten Halbzeit kein Mittel unseren FVE richtig anzulaufen und zog auch in den Zweikämpfen meist den Kürzeren, kam jedoch kurz vor dem Pausenpfiff auch noch zu einer guten Möglichkeit, als Torhüter Daniel Vogel einen Schuss stark parierte und gerade noch an die Latte lenken konnte.

In der 2. Halbzeit stellte der SVL um und verlegte sein Spiel ausschließlich auf Konter. Gegen die nun extrem tiefstehenden zwei Viererketten fiel dem FVE leider zu wenig ein und die guten Ansätze in Form von Diagonalbällen verpufften meist durch technische Fehler bei der Annahme oder zu wenig Tempo nach vorne. Gerade wenn ein Gegner so tief steht, muss man dieses Spiel über die Außen gewinnen, dafür kam in der zweiten Halbzeit dann jedoch zu wenig von unseren Jungs. So häuften sich Fouls und Abspielfehler und es kam kein Spielfluss mehr zustande. Durch eine Häufung von individuellen Fehlern erhöhte der SVL auf 2:0 in der 54. Spielminute. Bis zum Abpfiff versuchte der FVE noch den Anschlusstreffer zu erzielen, doch mehr als ein gefährlicher Abschluss von Marvin Ritschel und ein Freistoß von David Pitz sprang dabei leider nicht mehr heraus.

Fazit: Eines dieser Spiele, bei dem man wohl noch 2 Stunden hätte spielen können und dennoch kein eigenes Tor gefallen wäre. Ärgerlich ist vor allem, dass man dem SVL spielerisch mindestens eine Klasse an diesem Tag überlegen war und man das Spiel dennoch verloren hat. Das Ganze hat stark an die Spiele gegen Östringen und Grunbach erinnert. Aber es hilft im Fußball nun mal nichts die bessere Mannschaft zu sein, am Ende zählen die Tore und da stand es am Ende 0:2.


1:0 für den Langensteinbach per Elfmeter

Der Ball will einfach nicht rein

7. Spieltag - Samstag, 29.09.18

FV Ettlingenweier - FV Niefern 3:1 (2:0)

Torschützen: 2x CLEMENS WEBER, MAX FRISCH

Mit dem FV Niefern kam zwar der Tabellenletzte der Landesliga nach Ettlingenweier, aber über das gesamte Spiel gesehen spielte der Gast nicht wie eine Mannschaft aus dem Schlussdrittel.

Es waren gerade mal zwei Minuten gespielt da führte die 1. Mannschaft des FVE nach einer Flanke von David Pitz, die Clemens Weber zur 1:0 Führung einnetzte. In der Folgezeit entwickelte sich ein schnelles, aber auch von beiden Mannschaften mit vielen Fehlpässe geprägtes Spiel, das überwiegend im Mittelfeld stattfand. Erst nach der 2:0 Führung in der 34. Spielminute durch Max Frisch machte die Tohn-Truppe mehr Druck und hätte durch gute Einschussmöglichkeiten den Sack bis zur Halbzeit zu machen können. Mit der 2:0 Führung ging es in die Halbzeitpause.

Mit dem Wiederanpfiff übernahm der FV Niefern und drängte auf den Anschlusstreffer. Doch die gesamte Abwehr um Florian Benz lies dem Gegner nur wenige Torchancen zu und leitete immer wieder gefährliche Konter ein. Mit solch einem Konter in der 76. Spielminute krönte Clemens Weber mit seinem zweiten Treffer seine gute Leistung zur 3:0 Führung. Durch einen Foulelfmeter in der 84. Spielminute verkürzte der Gegner zum 3:1 Endstand.

Nach nun 3 Siegen in Folge arbeitete sich die 1. Mannschaft des FVE auf den 5. Tabellenplatz der Landesliga vor. Mit diesen Siegen und viel Selbstvertrauen geht es am kommenden Sonntag zum Derby nach Langensteinbach, um dort endlich einmal mit einem Sieg nach Hause zu fahren.


6. Spieltag - Freitag, 21.09.18

SC Wettersbach - FV Ettlingenweier 1:2 (1:1)

Torschützen: CLEMENS WEBER, SEBASTIAN KANTZ

Es lohnt sich immer als Fan und Zuschauer die Spiele gegen den SC Wettersbach anzuschauen.

Von Beginn an drängten beide Mannschaft auf einen schnellen Führungstreffer und somit entstand ein schnelles und gutes Landesligaspiel. Beide Mannschaften hatten von der ersten Minute an durch gute Torchancen die Möglichkeit in Führung zu gehen. Schon wie im letzten Spiel gegen Ersingen reichte dem Gegner eine kleine Unachtsamkeit unserer ansonsten sehr gut stehenden Abwehr zur 1:0 Führung in der 27. Spielminute. Doch bereits eine Minute später erzielte Clemens Weber nach genialer Vorlage von Simon Revfi den 1:1 Ausgleichstreffer. Bis zum Pausenpfiff waren sich beide Teams ziemlich ebenbürtig, mit leichten Vorteilen für die Tohn-Truppe.

Mit Beginn der 2. Halbzeit erhöhte die 1. Mannschaft des FVE sofort das Tempo und drückte den Gegner in seine Hälfte. Jetzt lies der FVE mit lautstarker Unterstützung der vielen mitgereisten Fans und Zuschauer den Ball und Gegner laufen. Im weiteren Spielverlauf folgten Torchancen fast im Minutentakt für den FVE. Nur einmal musste unser Tormann Daniel Vogel Mitte der zweiten Halbzeit sein ganzes Können aufweisen, als er einen fast unhaltbaren Schuss zur Ecke faustete. Obwohl die Führung regelrecht in der Luft lag, belohnte sich die 1. Mannschaft des FVE erst in der 84. Spielminute durch ein herrliches Freistoßtor durch Sebastian Kantz, das mindestens das Potential zum Tor des Monats hatte. Der 2:1 Sieg geht aufgrund der starken Mannschaftsleistung in der 2. Halbzeit völlig in Ordnung und wurde danach beim Oktoberfest des SC Wettersbach mit den Fans und Zuschauern lange gefeiert.

Ein großes DANKESCHÖN an die Fans und Zuschauer für die tolle Unterstützung.


5. Spieltag - Sonntag, 16.09.18

FV Ettlingenweier - 1. FC Ersingen 2:1 (0:0)

Torschützen: KEVIN SCHWARZBÄCKER, MARVIN RITSCHEL

Wie schon im Vorfeld erwartet kam mit dem 1. FC Ersingen der bekanntlich unangenehme Gegner nach Ettlingenweier. Nach erst drei Punkten in vier Spielen war ein Sieg für die 1. Mannschaft des FVE Pflicht. Von Beginn entwickelte sich kein gutes Landesligaspiel. Beide Mannschaften taten sich schwer im Spiel nach vorne und so sahen die vielen Zuschauer ein Spiel mit vielen Abspielfehlern. Torchancen waren Mangelware. So ging es mit einem enttäuschenden 0:0 Unentschieden in die Halbzeitpause.

Das gleiche Spiel zu Beginn der 2.Halbzeit. Wie aus dem nichts ging der 1. FC Ersingen durch einen Foulelfmeter in der 58. Spielminute mit 1:0 in Führung. Kurz danach besann sich die 1. Mannschaft des FVE und mit einem dreifachen Spielerwechsel übernahm die Tohn-Truppe das Spiel. Mit nun guten Spielzügen wurde der Gegner in seine Hälfte gedrängt und die Torchancen erhöhten sich um merklich. Jetzt spürten auch die Fans und Zuschauer, dass der FVE nicht als Verlierer vom Platz gehen wollte. Doch es dauerte bis zur 82. Spielminute bis Kevin Schwarzbäcker aus 18 Metern zum 1:1 Ausgleich einnetzte. Zwei Minuten nach dem Ausgleich hatte der Gegner mit einem Konter die Möglichkeit wieder in Führung zu gehen. Doch nun hatte die 1. Mannschaft des FVE das Glück auf ihrer Seite, denn der Stürmer traf nur den Pfosten. Die letzten Spielminuten spielte nur noch der FVE und belohnte sich in der 87. Spielminute mit einem sehenswerten Treffer durch Marvin Ritschel zum 2:1 Sieg.  In der letzten halben Stunden zeigte der FVE was er kann und die gesamte Mannschaft überzeugte mit Moral und Siegeswillen. Auch deshalb ein knapper, aber letztlich verdienter Sieg des FVE.


4. Spieltag - Sonntag, 09.09.18

FV Ettlingenweier - TSV Grunbach 0:1 (0:1)

Die 1. Mannschaft des FVE kommt nicht in Fahrt. Auch nach dem vierten Spiel stehen nur drei Punkte auf der Habenseite. Gegen den starken Aufsteiger TSV Grunbach mußte die Tohn-Truppe eine schmerzliche Niederlage einstecken. Von Beginn an entwickelte sich ein schnelles und gutes Landesligaspiel. Wie schon in den vorhergehenden Spielen war die 1. Mannschaft des FVE die spielbestimmende Mannschaft. Aber auch wie schon in den letzten Spielen reichte eine Unachtsamkeit der Abwehr in der 15. Spielminute zum frühen Torerfolg des Gegners. Bis zur Halbzeit war es unserem Tormann Daniel Vogel zu verdanken, dass der TSV Grunbach mit nur 1:0 in die Halbzeitpause ging.

Erst in der 2. Halbzeit machte der FVE mit seinem hohen Ballbesitz mehr Druck auf das gegnerische Tor und der Aufsteiger verlegte sein Spiel aufs Kontern. So hatte die 1. Mannschaft des FVE durch gutes Passspiel viele gute und zum Teil 100%-ige Torchancen, die aber nicht zum Erfog führten. Die Chancenverwertung bleibt wie schon in den letzten Spielen ein absolutes Manko.


3. Spieltag - Sonntag, 02.09.18

FC Espanol Karlsruhe - FV Ettlingenweier 4:0 (3:0)

Eine absolute Lehrstunde musste die 1. Mannschaft des FVE beim Auswärtsspiel gegen den Aufstiegsaspiranten FC Espanol Karlsruhe hinnehmen. Von Beginn an machte der Gegner mächtig Druck und erzielte bereits in der 9. Spielminute durch einen Handelfmeter die 1:0 Führung. Durch einen Abwehrfehler des FVE in der 18. Spielminute erhöhte Espanol auf 2:0 und nach einem sehenswerten Spielzug gelang dem Gegner in der 23. Spielminute das 3:0. Gegen einen Gegner, der spielerisch und läuferisch zwei Klassen besser spielte, hatte der FVE an diesem Tag nichts entgegen zu setzen. Somit war das Spiel für die Tohn-Truppe gelaufen. Mit dem 3:0 Rückstand ging es die Halbzeit.

Erst in der 2. Halbzeit sahen die vielen mitgereisten Fans und Zuschauer einige Torchancen des FVE, die aber leichte Beute für den Gegner waren. Wie schon in der 1. Halbzeit spielte nur der FC Espanol und unsere Abwehr hatte alle Füße voll zu tun, damit es nicht ein Torfestival für den Gegner wurde. Nach dem 4:0 in der 62. Spielminute schaltete der Gegner zwei Gänge zurück und lies das Spiel kontrolliert auslaufen. Die 1. Mannschaft des FVE musste mit dieser 4:0 Niederlage zufrieden sein und sich nun auf die kommenden zwei Heimspiele vorbereiten.


2. Spieltag - Samstag, 25.08.18

FV Ettlingenweier - FC Nöttingen II 3:0 (1:0)

Torschützen: MARVIN RITSCHEL, JASCHA POLLOK, CLEMENS WEBER

Beim ersten Heimspiel der neuen Runde zeigte die 1. Mannschaft des FVE den vielen Fans und Zuschauern ein spielerisch hochklassiges Landesligaspiel mit drei schönen Tore.

Von Beginn an nahm die tohn-Truppe das Spiel in die Hand und lies den Ball und Gegner laufen. Mit sehenswerten Spielzügen drängte man die junge Truppe des FC Nöttingen immer wieder an ihren Strafraum. Bereits in der 13. Spielminute erzielte Marvin Ritschel nach einem genialen Pass von Simon Revfi die 1:0 Führung. Danach bemühte sich zwar der Gegner mit seinen schnellen Spielern auf den Ausgleichstreffer, doch unsere gut stehende Abwehr lies keine nennenswerte Torchance bis zum Halbzeitpfiff des sehr gut leitenden 17-jährigen Schiedsrichters zu.

Es waren gerade mal 3 Minuten in der 2. Halbzeit gespielt als Jascha Pollok und Clemens Weber die gesamte Nöttinger Abwehr gekonnt ausspielte und Jaschas Pollok seine gute Leistung mit dem Treffer zum 2:0 krönte. Danach erhöhte der Gegner zwar das Tempo, doch der FVE hatte spielerisch alles im Griff. Nach genauem Abschlag unseres Tormanns Daniel Vogel, lies Clemens Weber der gesamten Abwehr des Gegners keine Chance und erzielte in der 65. Spielminute den hochverdienten 3:0 Endstand. Auch bei diesem Spielstand gab der FC Nöttingen II nicht auf und versuchte wenigstens den Ehrentreffer zu erzielen.


1. Spieltag - Sonntag, 19.08.18

FC Östringen - FV Ettlingenweier 5:2 (1:0)

Torschütze: 2x MARVIN RITSCHEL

Gleich beim ersten Rundenspiel in der Saison 2018/2019 musste die 1. Mannschaft des FVE eine derbe Niederlage hinnehmen.

Bis zur 25. Spielminute spielte nur der FVE und hatte mehrmals die Möglichkeit in Führung zu gehen. Besser machte es der Gegner in der 28. Spielminute. Nach einem leichtsinnigen Abwehrfehler gelang dem FC Östringen die überraschende 1:0 Führung. Obwohl die Tohn-Truppe bis zur Halbzeit die spielerisch überlegene Mannschaft war wollte der Anschlusstreffer nicht fallen. So ging es mit dem 1:0 Rückstand und nach einer roten Karte wegen einer vermeintlicher Notbremse mit einem Spieler weniger in die Halbzeit. 

Sofort nach dem Seitenwechsel erhöhte die 1. Mannschaft des FVE den Druck auf das gegnerische Tor und Marvin Ritschel erzielte in der 49. Spielminute den Anschlusstreffer zum 1:1. Doch postwendend gelang dem Gegner in der 51. Spielminute wieder die 2:1 Führung. Wiederum 2 Minuten später erzielte Marvin Ritschel mit seinem zweiten Treffer den erneuten Ausgleich zum 2:2.

Danach kam die große Wende im Spiel. Im Fokus standen der Schiedsrichter und die Linenrichterin. Nach einem nicht freigebenen Freistoß und klarem Abseits erkannte der Schiedsrichter trotz allem den Treffer zum 3:2 in der 63. Spielminute an. Danach schaltete der FVE noch einen Gang höher und der FC Östringen wehrte sich mit vermehrtem Foulspiel. Der FVE spielte den Ball trotz Überzahl und möglicher Ausgleichsmöglichkeit ins Seitenaus als ein Spiele der FC Östringen am Boden liegen blieb. Nur wenige Minuten später lag an der selben Stelle ein Spieler des FVE. Alle Spieler blieben stehen und warteten auf den Pfiff des Schiedsrichters, welcher nicht folgte. Doch statt den Ball ebenfalls ins Aus zu spielen wie es der FVE nur wenige Minuten vorher tat schlug ein Spieler des FC Östringen den Ball vor das Tor des FVE. Der gegnerische Stürmer stand mehrere Meter im Abseits und lief nun alleine auf unseren gutspielenden Tormann Dominik Kutija zu und schon den Ball zum 4:2 in der 79. Spielminute ins Tor des FVE. Die Linienrichterin unterstrich ihre desolate Leistung in diesem Spiel und erkannte selbst diese Abseitsstellung nicht, obwohl zum Zeitpunkt des Zuspiels alle Spieler standen und auf den Pfiff des Schiedsrichters warteten. Die vor der Saison vom Verband groß angepriesene "selbstFAIRständlich"-Kampagne scheint in Östringen noch nicht angekommen zu sein. Das Wort Fairness scheint man dort nicht zu kennen und sagt viel über den Charakter einer Mannschaft aus. Wenn man es nicht mit den sportlichen Möglichkeiten schafft ein Spiel zu gewinnen, dann so. Eine Spielweise, mit der sich der FVE nicht identifizieren kann und will.

Danach war das Spiel für den FVE gelaufen. Den Treffer zum Endstand von 5:2 erzielte der Gegner in der Nachspielzeit. 

Jetzt gilt es das Spiel ganz schnell abzuhaken und auf das kommende Heimspiel am Samstag gegen die junge Mannschaft des FC Nöttingen zu konzentrieren.


Testspiel - Sonntag, 12.08.18

FC Busenbach - FV Ettlingenweier 0:4 (0:1)

Torschützen: VINCENT SCHMIDT, CLEMENS WEBER, PHILIPP LAUBENSTEIN, MAXIMILIAN BIELMEIER


Testspiel - Freitag, 10.08.18

FV Ettlingenweier - FV Spfr. Forchheim 1:1 (1:1)

Torschütze: DOMINIC MAI


Testspiel - Montag, 06.08.18

FV Ettlingenweier - Karlsruher SC U19 0:0 (0:0)


Verbandspokal 2. Runde - Sonntag, 29.07.18

VfB Bretten - FV Ettlingenweier 5:1 (2:1)

Torschütze: Eigentor des Gegners


3. SWE - Cup in Spielberg

Auch in diesem Jahr war die 1. Mannschaft des FVE wieder zum nun 3. SWE-Cup in Spielberg eingeladen. Das hochkarätig besetzte Turnier mit 3 Oberligisten zählt zu den Highlights der Vorbereitung. Auch wenn der FVE mit dezimiertem Kader antreten musste, versuchte man gegen die höherklassigen Gegner alles zu geben. Am Ende musste man sich jedoch geschlagen geben - zwei Niederlagen gegen den SV Spielberg und den FC Germ. Friedrichstal und ein Unentschieden gegen den FC Nöttingen bedeuteten den letzten Platz. 

Ein großes Dankeschön geht an die Stadtwerke Ettlingen und den SV Spielberg für die Organisation und Durchführung des tollen Turniers.


Verbandspokal - Dienstag, 24.07.18

FC Germ. Singen - FV Ettlingenweier 0:3 (0:0)

Torschützen: FLORIAN DIRSCHERL, CLEMENS WEBER, MAXIMILIAN BIELMEIER


Verbandspokal - Sonntag, 22.07.18

FC Germ. Singen - FV Ettlingenweier Abbr.

Das Spiel wurde in der Halbzeitpause beim Spielstand von 0:2 aufgrund eines Gewitters und starkem Regen abgesagt.

Nachholtermin: Dienstag, 24.07.18 um 19:00 Uhr


Testspiel - Mittwoch, 19.07.18

FV Ettlingenweier - FC Germ. Friedrichstal 1:3 (1:1)

Torschütze: VINCENT SCHMIDT


Testspiel - Samstag, 14.07.18

SV Burbach - FV Ettlingenweier 0:3 (0:1)

Torschütze: 2x MARVIN RITSCHEL, CLEMENS WEBER


Testspiel - Freitag, 13.07.18

1. SV Mörsch - FV Ettlingenweier 0:4 (0:1)

Torschützen: FLORIAN BENZ, DAVID PITZ, KEVIN SCHWARZBÄCKER, VINCENT SCHMIDT


Testspiel - Sonntag, 08.07.18

FV Malsch - FV Ettlingenweier 0:4 (0:1)

Torschützen: MARVIN RITSCHEL, DOMINIC MAI, KEVIN SCHWARZBÄCKER, DAVID PITZ


Trainingsauftakt - Sonntag, 08.07.18

Der Ball rollt wieder! Am vergangenen Sonntag starteten nun offiziell die 1. und 2. Mannschaft des FVE in die Vorbereitung für die Saison 2018/2019.

Zum Trainingsauftakt bei bestem Sommerwetter hatten sich zahlreiche Fans und Zuschauer eingefunden. Nach kurzer Begrüßung durch unseren Vorstand Martin Waldenmaier stellte Oliver Hofheinz kurz und charmant den Anwesenden unsere Neuzugänge vor, bevor die Trainer Patrick Tohn, Simon Revfi und Matthias Frank zum Training baten. Mit über 40 Mann auf dem Platz war fast der komplette Kader anwesend, neben einigen wenigen, die noch im Uraub verweilten. Auch Oliver Hofheinz trat gleich seinen neuen Posten als Torwarttrainer an und quälte die Keeper durch einige Kraftübungen. Der FVE blickt positiv auf die neue Runde und freut sich auf die kommenden Herausforderungen.

Am Abend trat die 1. Mannschaft mit dem gesamten Kader zum ersten Testspiel gegen den FV Malsch an. Das Spiel wurde souverän mit 4:0 gewonnen. Die weiteren Testspiele werden auf der Homepage bekannt gegeben.


Ettlingenweier wird Stadtmeister 2018

Im ersten Gruppenspiel gegen den TSV Schöllbronn zeigte der FVE kein gutes Spiel. Ein Doppelpack von Bubacarr Janneh - ein Tor aus dem Spiel heraus und ein Elfmeter – reichte am Ende aber für einen 2:1 Sieg. Dasselbe Ergebnis gegen den Doppelaufsteiger FV Alemannia Bruchhausen. Nach Toren von Tobias Kraut und Christian Röth fing man sich noch einen Gegentreffer ein und zittere sich zum 2:1 Sieg.

Im Halbfinale wartete der TSV Spessart. Die Leistung des FVE ließ weiterhin zu wünschen übrig und so kam es wie es kommen musste. Nach einem schönen Lupfer des TSV Spessart aus 20 Metern, der Potential zum Tor des Monats hatte, geriet man mit 1:0 in Rückstand. Mathias Gerstner sorgte zum Glück noch für den Ausgleich. Einem von unserem Tormann Daniel Vogel gehaltenen Elfmeter des TSV Spessart folgte im direkten Anschluss ein Elfmeter für uns, den Sebastian Kantz verwandelte.

Man zog ins Finale gegen den SSV Ettlingen ein. Hier besann sich die Mannschaft wieder etwas mehr auf ihr Können und zeigte an diesem Tag zum ersten Mal, dass sie auch Fußball spielen kann. Den Führungstreffer erzielte Marcel Eifert und der FVE bestimmte das Spiel. Nachdem das Spiel durch einen Flutlichtausfall für 20 Minuten unterbrochen war, konnte es dann doch nochmal weitergehen und Bubacarr Janneh erhöhte auf 2:0 für den FVE. Kurz nach 23 Uhr stand der FVE dann als Stadtmeister fest und der Pokal wandert nun zum 4. Mal in den letzten 5 Jahren nach Ettlingenweier.


Daniel Vogel hält Elfmeter gegen den TSV Spessart.

Sebastian Kantz verwandelt einen Elfmeter gegen den TSV Spessart.